ANZEIGE
Avatar

"Bald zieht ein Hund ein!" - Der Wartezeit - Laberthread Teil II

  • ANZEIGE

    Ach, verdammt.

  • ANZEIGE
  • Hach, die Vorbereitungen laufen. Die Welpen sind am 13.3. geschlüpft, wir bekommen wohl eine Hündin und hoffen, dass sich bis zum 9.5. alles ein wenig normalisiert hat und wir die Kleine abholen können..... Nun - Hundebett ist gekauft, Faltbox ist gekauft. Bürste, Leine, Näpfe, Kofferraumgitter und Kotbeutel liegen im virtuellen Einkaufswagen ;-) Leine und Halsband bekommen wir von der Züchterin aber ich hätte gerne eine (fast) 3m lange für den Welpen. Was fehlt denn sonst noch? Ein bisschen Spielzeug...sonst noch?

    Ansonsten Teppichfliesen für die offene Holztreppe und Fusselbürste liegen auch bereit.

    Brauche ich wirklich unbedingt ein Treppengitter? Die Türen gehen vom Flur ab, der Kleine wird also nicht allein um die Treppe rumwirbeln in der Anfangszeit und der wird ja so schnell groß, dass die Durchrutschgefahr nicht soooo lang gegeben ist (weißer Schäferhund).

  • Da kann ich dich voll verstehen. Für mich kam auch nur eine Hündin in Frage. Lieber hätte ich gewartet, als auf einen Rüden auszuweichen. Ich bin dann bei der Farbe vom eigentlichen Wunsch abgerückt und eine Hündin konnte einziehen. Ich drücke dir die Daumen, dass eine Hündin für dich dabei sein wird!

  • ANZEIGE
  • Hach, die Vorbereitungen laufen. Die Welpen sind am 13.3. geschlüpft, wir bekommen wohl eine Hündin und hoffen, dass sich bis zum 9.5. alles ein wenig normalisiert hat und wir die Kleine abholen können..... Nun - Hundebett ist gekauft, Faltbox ist gekauft. Bürste, Leine, Näpfe, Kofferraumgitter und Kotbeutel liegen im virtuellen Einkaufswagen ;-) Leine und Halsband bekommen wir von der Züchterin aber ich hätte gerne eine (fast) 3m lange für den Welpen. Was fehlt denn sonst noch? Ein bisschen Spielzeug...sonst noch?

    Ansonsten Teppichfliesen für die offene Holztreppe und Fusselbürste liegen auch bereit.

    Brauche ich wirklich unbedingt ein Treppengitter? Die Türen gehen vom Flur ab, der Kleine wird also nicht allein um die Treppe rumwirbeln in der Anfangszeit und der wird ja so schnell groß, dass die Durchrutschgefahr nicht soooo lang gegeben ist (weißer Schäferhund).

    Oh wie schön. Ich drücke die Daumen, dass sich bis dahin alles etwas erholt hat. Müsst ihr weit fahren für die Abholung?


    Die Ausrüstung klingt gut für den Anfang. Falls du doch merkst, dass noch Kleinigkeiten fehlen, kann man die ja immer noch besorgen.


    Ich denke nicht, dass du ein Treppengitter brauchst, außer du willst grundsätzlich nicht, dass sie die Treppen hochgeht, aber wegen dem durchrutschen würde ich mir bei einem weißen Schäferhund keine großen Sorgen machen.

  • Hach, die Vorbereitungen laufen. Die Welpen sind am 13.3. geschlüpft, wir bekommen wohl eine Hündin und hoffen, dass sich bis zum 9.5. alles ein wenig normalisiert hat und wir die Kleine abholen können..... Nun - Hundebett ist gekauft, Faltbox ist gekauft. Bürste, Leine, Näpfe, Kofferraumgitter und Kotbeutel liegen im virtuellen Einkaufswagen ;-) Leine und Halsband bekommen wir von der Züchterin aber ich hätte gerne eine (fast) 3m lange für den Welpen. Was fehlt denn sonst noch? Ein bisschen Spielzeug...sonst noch?

    Ansonsten Teppichfliesen für die offene Holztreppe und Fusselbürste liegen auch bereit.

    Brauche ich wirklich unbedingt ein Treppengitter? Die Türen gehen vom Flur ab, der Kleine wird also nicht allein um die Treppe rumwirbeln in der Anfangszeit und der wird ja so schnell groß, dass die Durchrutschgefahr nicht soooo lang gegeben ist (weißer Schäferhund).

    Wenn die Treppe offen ist, würde ich persönlich echt ein Gitter davor machen. Das kann soooo schnell gehen. Die sind paddelig und stürmisch. Mit vielen Aktionen rechnet man ja so auch gar nicht. Eine offene Treppe wäre mir zu gefährlich. Ich finde unsere geschlossene Holztreppe schon nicht ohne.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE