ANZEIGE
Avatar

Zeig her Dein Hunde-Auto / Teil II

  • ANZEIGE

    Bei Dackelbenny wird es eher so aussehen wie im Video bei 2:18.


    Die Gurte geben der Plastikbox dann nicht genug Freiraum, überhaupt zu brechen. Risse könnten dann entstehen, der Hund wird dann aber nicht durch das Plastik geschleudert.

  • ANZEIGE
  • Gut, dann sind also die ganzen Alu/Holzboxen ziemlich unnötig und Geldverschwendung, es reicht schon simples Plastik, und Plastik kann so natürlich nicht brechen. Wieder was gelernt. *Ironie off*


    Okay, der Vergleich mit den Kinder bzw. Babysicherung war nicht gut von mir gewählt, sehe ich ein.


    Aber dennoch kann eine Hundeplastikbox natürlich brechen, und das extrem leicht. Die Spanngurte decken ja nur einen kleinen Teil der Hundebox ab, sie halten die Box nur zurück.
    Wenn es schon Hunde gibt, die nur mit ein bisschen Motivation solche Boxen zerstören können, ist es doch klar, dass diese einem Aufprall nicht standhalten.

  • Ich habe es jetzt mal versucht aufzuzeichnen.
    Grün ist die Box, blau ist der Sitz, rot sind die Spanngurte, rechts hinter der Rückenlehne ist der Kofferraum.



    So habe ich das noch nicht gesehen. Nur mit den Rücksitzgurten, meist durch die Schlitze gezogen. Die Spanngurte sind aber recht dünn, oder? Bei drei breiten Gurten (links, Mitte und rechts) könnte ich mir das ganz gut vorstellen.
    Ich finde das kompliziert (zumindest sobald ich mir da tiefere Gedanken mache).

    LG Terry mit Ashkii - sowie Nia, Barry, Brinky, Miez, Balu und Jimmy im Herzen
    - Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu um zu antworten / Verfasser mir unbekannt -

  • ANZEIGE
  • Ich glaub manche unterschätzen einfach die Wucht und das Gewicht welches ein Hund bekommt wenn man bremst oder wo drauf fährt.
    Da wiegt ein größerer Hund gleich mal ne Tonne (kann man nachlesen auf einer Homepage) .
    Wie soll dann bitte eine Plastikbox einen kleinen Hund standhalten? Der Hund entwickelt in der Box ebenfalls eine enorme Wucht! Da hält kein Plastik stand, egal wie gut eine Box befestigt ist.
    Dafür würde ich meine Hand dafür ins Feuer legen.


    Es gibt auch ein Video wo Kurvenfahrten mit solch einer Box getestet werden, wo der Hund rechts und links dann durch das Plastik kommt. Genauso kann es sein, das der Hund nach oben durch die Decke geht. Denn nach dem Aufprall zur Seite, kommt auch der Stoß nach oben!


    Mensch, im Fressnapf wird mir für unser Katzenbabys eine Plastikbox absolut abgeraten, weil sie nichts aushält (da wird mir ein weidekorb empfohlen) und hier soll auf einmal Plastik einen Autounfall überstehen .. seltsam.

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

  • Die gottverdammte Box hält das alleine auch nicht aus. Die Sicherheit kommt durch die Spanngurte, die wie Verstärkungen greifen.


    Aber betet ihr man alle weiter die VarioCage an, dann seit ihr glücklich und zufrieden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Die Spanngurte sind aber recht dünn, oder?

    Das sind ganz normale Spanngurte wie sie auch für die Ladungssicherung von Anhängerbeladungen zugelassen sind. Breite kann man ja wählen wie man möchte und man kann auch statt 2 Gurten 5 Gurte nehmen.

    Ich finde das kompliziert

    Ich finde das total unkompliziert. Meine ist 70cm lang und mit 2 Spanngurten gesichert, die bewegt sich keinen Millimeter. Die Rückenlehne muss man allerdings senkrecht stellen damit die Box komplett an der Rückenlehne anliegt. Wenn die Rückenlehne nach hinten geneigt ist wie das i.d.R. üblich ist, dann funktioniert das nicht, außer man polstert den Zwischenraum sehr gut aus damit da kein Freiraum ist.

  • Die gottverdammte Box hält das alleine auch nicht aus. Die Sicherheit kommt durch die Spanngurte, die wie Verstärkungen greifen.

    :applaus: :bindafür:


    Wie recht du doch hast, aber es gibt halt leider Leute die das nicht verstehen, dass die Sicherheit bei dieser Lösung von den Spanngurten kommt und nicht von der Boxenwand.
    Man kann auch eine 70cm lange Box mit 10 Stück 7cm breiten Spanngurten so sichern wie auf meiner Zeichnung und wer dann immer noch meint, die Box bricht bei einem Aufprall nach vorne............

  • Sorry *dackelbenny*, meinte jetzt die Boxenthematik insgesamt. Deine Sicherung über die Rücksitzlehnen, finde ich recht einfach. Wäre mir aber so nicht eingefallen. Bin da immer nur auf die Sicherheitsgurte gedanklich fixiert gewesen.


    Edit: und habe da natürlich auch immer meine doch größeren Hunde vor Augen mit entsprechend großer Box.

    LG Terry mit Ashkii - sowie Nia, Barry, Brinky, Miez, Balu und Jimmy im Herzen
    - Das größte Kommunikationsproblem ist, dass wir nicht zuhören um zu verstehen. Wir hören zu um zu antworten / Verfasser mir unbekannt -

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE