ANZEIGE

Selbstgemachte Kosmetikprodukte

  • Hallo ich hab hier noch kein Threat dazu gesehen, aber wer macht seine Sachen die er so braucht selbst?
    Und wie sind sie so?


    Nachdem alle Deos versagten mach ich mein Deo nun selbst und zwar so :


    Kokosöl und Natron (50/50),nach beliebigen noch ein Duftöl dran, und es funzt super.
    Kokosöl ist antibakteriell und verhindert die Gerüche,Natron ist Schweißhemmend,das Duftök für die Nase.
    Vorteil dabei ist auch dass man keine unnötigen Zusatzstoffe hat.


    Heute hab ich mir ein Kaffeesatzpeeling mit Honig gemacht, und die Haut ist Butterweich,mal sehen wie es langfristig wirkt :)


    Was benutzt ihr so???

  • Ich mache ab und zu gern Peelings selber aus Olivenöl und Zucker.
    Ansonsten gern Packungen bzw.Masken aus Quark zb.mit pürierten Erdbeeren,mit Honig,mit schwarzem Tee oder Gurke...
    Und ganz gern schonmal Haarspülung aus Essig,mit Zitronensaft oder Ei oder eben auch schwarzem Tee

  • Mitterweile mache ich immer mehr selber, habe entdeckt,dass mir das voll Spaß macht, und die Produkte durchaus besser funktionieren.


    Endlich wieder weiße Zähne,die handelsüblichen Produkte sind echt ein schlechter Witz...


    Für meine Zahnpasta nehme ich:


    3 EL Kokosöl (antibakteriell,antifungizid etc)


    1 TL Kurkuma (macht die Zähne weiß)


    1/2 TL gem. Pfeffer (Verstärkt die W. von Kurkuma)


    1TL Natron (stellt das natürliche Säuremileau im Mund wieder her und schützt so vor Karies und reinigt)


    1/2 Tl gem. Nelken (gut bei empfindlichen Zahnfleisch)


    Das ganze wird vermischt,und fertig.
    Die Zahnbürste ist danach aber gelb :)


    Bisher bin ich recht erfolgreich damit.


    Cremiger wird die Paste wenn man das Kokosöl vorher mit einen Mixer schaumig schlägt (Muss man dann leider aber größere Mengen Kokosöl nehmen, man kann den Rest aber wieder ins Glas packen,außer die Konsistenz ändert sich ja nix :)


    Masken mache ich auch selber.


    Gemahlene Haferflocken mit Joghurt und Honig sind der Burner,sehr wohltuhend.


    Ab und zu zieh ich mir die Mitesser mit einer Milch Gelatine Maße raus.
    Jeweils ein Tl oder ein Blatt Gelatine auf 1 EL Milch.
    Einfach Gelatine erwärmen, Milch dazu,abkühlen lassen bis die Masse streichfähig ist (dabei umrühren), dann in mehreren Schichten aufs Gesicht,wenns trocken ist abziehen,fertig.

  • 1 TL Kurkuma (macht die Zähne weiß)

    Welchen Kurkuma nimmst du denn da? Den ganz normalen gemahlenen aus dem Gewürzregal?


    Kokosöl ist bei mir der Dauerbrenner, den benutze ich für alles, Haare, Ölziehen, fürs Gesicht (ist gut gegen Falten :D ), für die Füße, zum Kochen, für den Hund....


    Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. -Fürst Bismarck-

  • Ohja, Kokosöl ist wirklich genial,witzig Ölziehen mache ich auch,anfangs musste ich arg gegen den Brechreiz kämpfen, aber mittlerweile mach ich das nebenher.
    Merkst du irgendwas?Ich hab das Gefühl,dass ich weniger Kopfschmerzen habe und auch dass die Pickel weniger geworden sind.


    Ich nehme das ganz normale Kurkuma aus dem Gewürzregal :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Shampoo mache ich seit einer ganzen Weile nur noch selbst.
    Roggenmehl mit Wasser mischen, in die Haare, eine Weile einwirken lassen, ausspülen. Danach noch 1EL Apfelessig mit 1 Tasse Wasser über den Kopf kippen und nur noch abtrocknen. Funktioniert prima und die Haare fetten auch viel langsamer nach als bei Industrieshampoo.


    Peeling aus Salz oder Zucker mit Öl.


    Deo ist als nächstes dran, der Deoroller will einfach nicht leer werden.

    Schöne Grüße!
    Myriam mit Chipsy & Béla


    Bilder gibts unter Chipsy & Béla

  • Beim Ölziehen hab ich das erste Mal wirklich fast geko*...habe zuerst Bio-Olivenöl genommen, was auch gut ging und dann gelesen, dass Kokosöl noch bessere Wirkung erzielt. Als ich den Löffel im Mund hatte...bäh...ich dachte ich spuck das sofort wieder aus...brrrrrrrrrrrrrrrrrr... :D aber ich merke das schon, grad weil ich zu Zahnfleischentzündungen neige. Die Zähne werden auch weißer, die Haut besser, irgendwie fühle ich mich wohler.


    Das mit der Zahnpasta werde ich ausprobieren. Gestern hab ich nochmal das Peeling aus Olivenöl und Zucker gemacht (hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm), eignet sich auch prima als Körperpeeling unter der Dusche. Bin total begeistert und werde bestimmt diese mikrokunststoffverseuchten Drogerieprodukte nicht mehr kaufen.


    Ich habe mit sehr trockenen Füßen zu kämpfen, die reißen im Winter regelmäßig ein. Bisher konnte keine Fusscreme wirklich helfen. Neuerdings creme ich morgens mit einer Mischung von Kokosöl und Backpulver und das Ergebnis ist wirklich toll.


    Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. -Fürst Bismarck-

  • Das Deo hört sich ja gut an! Selber Deo zu machen, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Dabei wäre es ganz super, um diese Aluminium-Sachen zu vermeiden.
    Ich mache gerne Honig-Avocado-Öl-Haarmasken, entweder mit Olivenöl oder auch gern mit Kokosöl, und Shampoo, mit Kernseife und Kokosöl - schaut mal hier dafür: http://www.missmadeit.com/sham…dermittel-kokosoel-video/
    Kokoöl kaufe ich mir dafür im Riesenpack bei https://www.vitaminexpress.org…kosoel-bio-nativ-kokosoel, mit den winzigen Dosen von dm komm ich nie weit! :D
    Ansonsten mache ich noch Peelings und Masken, aus Mandelkleie mit ganz feinem Sand. Ich lieeeebe den Duft! Die Idee habe ich ehrlich gesagt von Aok geklaut, die haben Seesand-Mandelkleie als Pulver im Angebot. Ich denke sogar, ohne Zusatzstoffe, aber ich misch mir das trotzdem lieber selbst zusammen ^^
    Die Zahnpasta hört sich auch interessant an, kommt auf die Liste :D
    Bella

  • Wie macht ihr das mit dem Öl ziehen? Ich hab gelesen, dass man das morgens direkt nach dem Aufstehen machen soll. 20 Minuten...
    Ich hab mir bereits Kokosöl geholt, kann mich aber noch nicht überwinden :fear:


    Funktioniert vielleicht auch eine Light-Version? So 5 Minuten oder so? Und vielleicht eher abends?


    Ich würde das echt gerne versuchen, aber ohne dafür ne halbe Stunde eher aufzustehen ;)

  • Viele empfehlen 10-20 Minuten Ölziehen, ich mache das gerne während ich mir die Haare föhne, da man da eh nicht viel anderes tun kann.


    Peeling mache ich auch gern mit Kokosöl, Meersalz & Kaffeesatz.
    Haarkur gerne mit Naturjoghurt, Eigelb, verschiedene Öle.
    Für den Blondschopf nehm ich gern ne Spülung aus Zitronensaft & Kamillentee,
    die 1o Minuten einwirkt.
    Gesichtswasser hab ich mir auch letztens gemacht. Käsepappeltee, Salbeitee &
    Kamille, destilliertes Wasser & ein Schuss Wodka. Prima bis jetzt.

    Liebe Grüße von Bine & Lupo!
    Jeder Weg geht sich leichter, mit einem treuen Hund an deiner Seite!!



    Lupo-ne kölsche Jung

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE