ANZEIGE
Avatar

Welche Trekking-/Wanderschuhe?

  • ANZEIGE

    Ich würde gerne stundenlang gehen ohne Blasen. Keine besonders anspruchsvollen Touren oder so. Einfach nur gehen, eventuell auch mal durchs Gelände.

    Der Schuh sollte möglichst leicht sein und nicht zu starr.

    Ist nicht jedermanns Ding aber ich habe für die gleichen Anforderungen (und alle anderen :D) Barfußwanderschuhe von Vivobarefoot. Die Tracker Firm Ground sind meine für "einfach mal so" und ich liebe sie :herzen1:

  • ANZEIGE
  • Ich würde gerne stundenlang gehen ohne Blasen. Keine besonders anspruchsvollen Touren oder so. Einfach nur gehen, eventuell auch mal durchs Gelände.

    Der Schuh sollte möglichst leicht sein und nicht zu starr.

    Ist nicht jedermanns Ding aber ich habe für die gleichen Anforderungen (und alle anderen :D) Barfußwanderschuhe von Vivobarefoot. Die Tracker Firm Ground sind meine für "einfach mal so" und ich liebe sie :herzen1:

    Ans Barfußschuhe tragen muss man sich aber erstmals gewöhnen, Bänder, Sehnen und Gelenke werden den Umstieg sonst auf lange Sicht quittieren (Fersensporn & Co.), da normale Trekkingschuhe meistens eine Sprengung von 6-9mm aufweisen und keine 0 Sprengung wie Barfußschuhe.

    =)

    Viele Grüße

    Julia und die Swiffer


    I am what I am and what I am needs no excuses (Gloria Gaynor)


    Der Swifferthread


  • Ans Barfußschuhe tragen muss man sich aber erstmals gewöhnen

    Das stimmt, also ganz lange Touren kann man damit nicht direkt machen. So für "einfach mal so" längere Spaziergänge und kleine Touren ging es bei mir tatsächlich ohne große Gewöhnung. Ist aber natürlich bei jedem unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Ich wollte sie nur erwähnt haben, weil sie für mich eine Wohltat waren.

  • ANZEIGE
  • Ans Barfußschuhe tragen muss man sich aber erstmals gewöhnen

    Das stimmt, also ganz lange Touren kann man damit nicht direkt machen. So für "einfach mal so" längere Spaziergänge und kleine Touren ging es bei mir tatsächlich ohne große Gewöhnung. Ist aber natürlich bei jedem unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Ich wollte sie nur erwähnt haben, weil sie für mich eine Wohltat waren.

    xD


    Ich wollte es nur erwähnt haben, weil ich tatsächlich Leute kenne, die nach nem harten Umstieg (also ohne Umgewöhnen sofort direkt auf 24/24 Barfussschuhe) nach über 1,5 Jahren dann die Quittung aufm Röntgenbild bekommen haben, in Form von Zubildungen etc. da Sehnen dauerhaft gereizt wurden, keine Zeit für den Umbau hatten und sich wunderschön e Kalkspitzen gebildet hatten, die ab einer bestimmten Größe dann schmerzhaft waren.

    :pfeif:

    Viele Grüße

    Julia und die Swiffer


    I am what I am and what I am needs no excuses (Gloria Gaynor)


    Der Swifferthread


    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das stimmt, also ganz lange Touren kann man damit nicht direkt machen. So für "einfach mal so" längere Spaziergänge und kleine Touren ging es bei mir tatsächlich ohne große Gewöhnung. Ist aber natürlich bei jedem unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Ich wollte sie nur erwähnt haben, weil sie für mich eine Wohltat waren.

    xD


    Ich wollte es nur erwähnt haben, weil ich tatsächlich Leute kenne, die nach nem harten Umstieg (also ohne Umgewöhnen sofort direkt auf 24/24 Barfussschuhe) nach über 1,5 Jahren dann die Quittung aufm Röntgenbild bekommen haben, in Form von Zubildungen etc. da Sehnen dauerhaft gereizt wurden, keine Zeit für den Umbau hatten und sich wunderschön e Kalkspitzen gebildet hatten, die ab einer bestimmten Größe dann schmerzhaft waren.

    :pfeif:

    Uaaaahhhh nee ist ja gut dass Du es erwähnst!

  • Das Einige, was ich zum Wandern trage:


    https://www.leguano.eu/aktiv-magmaorange/1000903546


    Der Hinweis mit der Gewöhnung ist superwichtig, ja! Ich trage die Dinger auch im Alltag viel, hab aber auf Wanderungen trotzdem dann bissl Muskelkater im Fuß die ersten Tage *gg


    Die sind superleicht, man hat ein Gefühl für den Boden, rutscht daher nicht, wenn sie naß werden, sind sie superschnell wieder trocken, und ich hatte noch nienienie Blasen an den Füßen davon.


    Ich hatte mir die Dinger damals gekauft, als ich mit Fersensporn (ich hatte zuvor zu Walken begonnen, als Anfänger einfach viel zu lang die ersten Male, und das wars dann..... *gg) fast nimmer laufen konnte, direkt auf der Consumenta *gg Innerhalb kürzester Zeit waren die Füße wieder gut.


    Ich liebe es, zu spüren, wie die Füße beim Gehen arbeiten, und auch arbeiten KÖNNEN - weil Platz, keine steife Sohle, und das Gefühl für den Boden da sind.... man läuft nach ner Weile ganz anders. Wenn ich manchmal sehe, wie die Leute ihre Füße aufsetzen, ohne auch nur richtig abzurollen, und die Zehen sind bei den Meisten eh nur noch als Zierde vorhanden, als Basis für den Nagellack *ggg


    Vor allem: die Barfußschuhe halten die Fußgelenke nicht, die Gelenke und Muskeln müssen selbst arbeiten. Wenn ich immer nur mit hohen knöchelschützenden Wanderschuhen unterwegs bin, brauch ich mich net zu wundern, daß ich mir schon früh beim Aufstehn die Knöchel umknicke, weil die Muskeln einfach nix mehr halten, weil die Muskulatur durch diese hohen Schuhe auf Dauer komplett degeneriert....

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

  • Die sind aber hübsch heart-eyes-dog-face, zum Wandern wären die bei mir nichts (ich bin Alpin unterwegs und nicht 100% Trittsicher, ich brauch definitiv ne "Sicherung" vom Knöchel), aber für Alltag wären die echt hübsch.

    Multikulti in der CH

    ------

    Alma, Herder-Breton-Senfhund-Mix seit 06.2017

    Milly, Schäferhund-BC-Sennenhund-Mix seit 06.2019


    Melia, Senfhund-Mix, Mitbewohner seit 01.2020

  • Ich liebäugel mit denen hier


    https://www.sportscheck.com/ad…-p343061-F040/core-black/


    Liest sich gut, ist eigentlich schon eher ein Sneaker. Sowas wäre was. Jetzt muss ich die nur noch irgendwo anprobieren.

    Adidas sind in der Regel recht schmal geschnitten....mal schauen

    Wenn man keine wilden Dinge tut, solange man jung ist, hat man nichts worüber man lächeln kann, wenn man alt ist!


    Liebe Grüße, Tine mit Emmi

    Emmi - *14.02.2016

    griechischer HSH-Windhund-Mischling

    Emmi - ein griechisches Springinkerl


    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE