ANZEIGE

Trockenfutter-Erfahrungen-Laberthread

  • ANZEIGE

    Sie hat sehr dickes Fell mit Unterwolle, da ist das mit dem "zu dünn" gar nicht so leicht zu sehen. Ich find sie im Moment ok, aber dünner darf sie nicht werden, meine ich. TA hat dazu nix gesagt. Die Anweisung war jetzt erstmal Kotproben sammeln. Verdacht Giardien. (Aber, wie gesagt, kaum Durchfall.)


    Die ausgelassenen Mahlzeiten haben halt immer gleich Gallekotzen zur Folge, ansonsten wär mir das auch egal.


    Schonkost war gekochtes Huhn mit Reis oder Kartoffeln und Morosüppchen. Das ganze insgesamt 9, 10 Tage lang, weil sie nach anfänglicher Besserung einen Rückfall hatte. War im Dezember.


    Eingeweichtes TroFu riecht ja meist auch eklig, das geht echt nicht.


    Ich hol mal die alte Blechschüssel wieder raus.


    Wie bei vielem glaube ich, es muss auch wieder ein bissel Ruhe einkehren.


    Ommmmm.


    LiGrü
    Sibylle

  • ANZEIGE
  • Ich finde Hummels Vorschlag gut.


    Eingeweichtes Trofu wollte er nicht, also war mein Schluss: Appetit war nicht groß genug.


    Ich würd mir nicht so viele Sorgen machen: Füttern aus der Hand, oder Füttern mit (wirklich kleinen) Appetitanreger, fand ich eigentlich völlig ok.


    Mal eine Mahlzeit auslassen, statt dessen kleines Stück Zwieback, Miniportion Haferschleim/blanken Reis gegen Gallekotzen -- völlig ok.


    Aber solang sie ihr gesundes Hauptfutter nicht frisst, *keine* Leckerli und *keine* fressbaren Kauartikel.
    Sonst fastet sie für die bessere Alternative

    ;)


    :streichel:


    Selbst wenn du die schwierige Zeit mit Nassfutter überbrückst, heißt das nicht, dass das ein Leben so sein wird.
    Alles nicht so tragisch.


    Behalt im Hinterkopf, dass Junghunde schlaksig und schlank sein müssen, weil es den Knochen nicht gut tut, wenn sie zu schnell wachsen und dabei auch noch zuviel Gewicht tragen.

    ;)

    also nicht übertreiben mit Aufpäppeln.


    Mulder bekommt im Hundesport Nassfutter als Leckerchen. Das verdirbt ihn nicht fürs Trockenfutter.


    Kopf hoch! Appetit und Verdauung werden noch stabiler.

    Sina &
    Border Collie "Mulder", *Mai 2015

  • Platinum ist jetzt nicht "sensitiv", die Frage ist ja nur, ob sie wirklich magenempfindlich ist.

    Danke, Hummel (toller Nick

    ;)

    ) für deinen Input.


    Der Einfachheit halber probier ich jetzt mal Platinum, jedenfalls so lange, wie die Magenempfndlichkeit nicht erwiesen ist.


    Das Wolfsblut, von dem wir Proben hatten die erst gut genommen wurden, ist wieder nix ...


    LG
    Sibylle

  • ANZEIGE
  • Behalt im Hinterkopf, dass Junghunde schlaksig und schlank sein müssen, weil es den Knochen nicht gut tut, wenn sie zu schnell wachsen und dabei auch noch zuviel Gewicht tragen.

    Danke, Gandorf, fühle mich aufgebaut. :-) Die Hunde meiner Jugend waren alles Jagdhunde und Futter hat die bis zur EKSTASE begeistert (nicht, dass ich solche Jaul-Einlagen haben muss, aber etwas mehr Engagement am Napf wär nicht schlecht). Und daher bin ich jetzt echt - naja, etwas überfordert. Ich kenn das so nicht.


    Schlank, ja, da gebe ich dir recht. Aber schlaksig, da kannst du bei einem Corgi lange drauf warten!

    :-D

    :-D


    Ich machs jetzt so, wie vorgeschlagen:


    - Platinum als Zwischenlösung
    - NULL Leckerchen zwischendurch (loben mit Stimme und Spiel als Belohnung geht auch gut)
    - weiter medizinisch abklären
    - Zwieback, Reis oder Haferschleim als Anti-Galle-Management, ggf. noch Banane und Heilerde (das klappt gut)
    - Sensitiv-Futter oder NaFu als weitere Eskalationsstufen, falls Plan versagt


    Na, das ist doch schon was.


    LiGrü
    Sibylle

  • Ich habe nach vielem ausprobieren ( sie hat auch gemäkelt und oft Durchfall in der Welpen - und frühen Junghundzeit) das Josera sensi plus Junior gefüttert. Sie hat es sofort gern genommen und sehr gut vertragen. Von da an keine Probleme mehr und inzwischen verträgt sie auch anderes viel besser. Habe vor kurzem auf das Josera sensi adult gewechselt und bin weiterhin zufrieden.
    Die zweite Mahlzeit am Tag koche ich selbst für sie.

    GRETA DSH• 15.06.2019


    und LOLA • DSH• 15.12.2015 - 26.07.2019 im Herzen


    - Wer als Mensch sein Verhalten nicht ändern will, wird auch das Verhalten des Hundes nicht ändern -

    ( Günther Bloch)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke für die Aufklärung :) !
    Ja, ich finde den Preis auch okay für 18 kg bei den angegebenen Zutaten und Werten. Ist eine echte Alternative zu den in D angebotenen Futtersorten mit tausend Kräutern und anderem Schnickschnack. Die Rohasche ist etwas hoch wie fast immer bei Lamm-Futtersorten. Aber ein sehr gutes Protein-Fett-Verhältnis, finde ich.
    Stimmt, das Einkaufen war ein bisschen interessanter als bei Zooplus - aber wer möchte denn langweilig

    ;)

    ?
    Das kannst Du übrigens auch haben, das Langweilige

    :D

    , musst nur bei zooplus.uk kaufen. Da gibt es das nämlich auch und die liefern nach D (gegen Versandkosten 5,99 €).
    Hoffentlich mögen und vertragen es Deine Hunde. Meine Mäkelprinzessin hat von der Ente-Sorte eben beim Spielen gerade eine große Menge gemampft - und da wollte sie ja eigentlich gar nicht ran:) .

  • @mittendrin Ich habe gerade gesehen, dass dort 2x12 kg vom Lamm gerade nur 78,60 € kosten. Die Ente-Sorte gibt es da jedoch nicht und auch nicht die Sorten mit ganz kleinen oder großen Kroketten, nur die Adult-Kroketten. Wenn Deine Hunde das Futter mögen, lohnen sich vielleicht die Versandkosten ?

  • Irgendwie fing alles an, als sie mal Magen/Darm hatte.

    Das Problem kenne ich.


    Meine alte Liese litt am Vestibular-Syndrom und hat infolgedessen von ihrem Trofu gekotzt.
    In der TK bekam sie "Astronautennahrung".
    Wieder zu Hause wollte sie dann ihr Trofu nicht mehr, weil davon wurde ihr ja übel (das hatte sie so verknüpft).
    Ich habe dann langsam einen Downgrade gefahren: das Astro mit normalem Nafu, dann Nafu mit Trofu.
    Da ist dann bald der Knoten geplatzt. Jetzt frisst sie wieder alles.

    Johanna


    In den ewigen Jagdgründen: Betsey (2002 bis 25.11.2019), Crazy (2004 bis 19.09.2019), Tapsi, Karlheinz, Willi, Paula

  • Hoffentlich mögen und vertragen es Deine Hunde. Meine Mäkelprinzessin hat von der Ente-Sorte eben beim Spielen gerade eine große Menge gemampft - und da wollte sie ja eigentlich gar nicht ran:) .

    Wie ist sie denn sonst so mit Ente?

    @mittendrin Ich habe gerade gesehen, dass dort 2x12 kg vom Lamm gerade nur 78,60 € kosten. Die Ente-Sorte gibt es da jedoch nicht und auch nicht die Sorten mit ganz kleinen oder großen Kroketten, nur die Adult-Kroketten. Wenn Deine Hunde das Futter mögen, lohnen sich vielleicht die Versandkosten ?

    Ach, hab ich mir grad mal angeguckt. Sehr interessant. Mir sind die Futtersorten nämlich wirklich sympathisch.
    Aber jetzt heißt es erstmal abwarten. Rein theoretisch muß Fin das Badhairday vertragen, aber ganz sicher bin ich mir da nie

    ;)

    Manchmal geht es auch erst nach 2-3 Wochen Fütterungszeit schief (dann ist da meist zu viel Fleisch drin). Bevor die Zeit nicht rum ist, kauf ich da nicht noch mehr von nach.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Wie ist sie denn sonst so mit Ente?


    Ach, hab ich mir grad mal angeguckt. Sehr interessant. Mir sind die Futtersorten nämlich wirklich sympathisch.Aber jetzt heißt es erstmal abwarten. Rein theoretisch muß Fin das Badhairday vertragen, aber ganz sicher bin ich mir da nie

    ;)

    Manchmal geht es auch erst nach 2-3 Wochen Fütterungszeit schief (dann ist da meist zu viel Fleisch drin). Bevor die Zeit nicht rum ist, kauf ich da nicht noch mehr von nach.

    Sie bekommt überwiegend Ente, aber fast nur ein bestimmtes Nassfutter und das nimmt sie gern.
    Die Verträglichkeit würde ich auch abwarten. Hier ist es leider auch oft so, dass es ein bisschen dauert, bis sich zeigt, ob es für die beiden geht.
    Dann drücke ich Dir die Daumen, dass es noch im Angebot ist, wenn Du weißt, wie es bei Deinen beiden ist.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE