Hilfe! Welpe findet keine Ruhe!!!

  • ANZEIGE

    wenn es nur darum geht, dass der pupertierende Jungrüde ein wenig jault .... würde ich ihn auch nicht kastrieren lassen. Mit einer (später) intakten Hündin im Haus und ohne die Möglichkeit die Hunde später zu trennen......

    Ja, darum geht es ja aber nicht. Les mal weiter oben, er frisst ja auch nicht und das zählt für mich -gerade bei so kleinen Rassen- dann auch zu gesundheitlichen Problemen.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Das weiß man doch vorher und wäre meiner Meinung nach auch kein Grund zur Kastration. Da hei?t es dann einen Abgaben für die Zeit.
    Allerdings zeigt der Hund hier größere Probleme als nur ein bisschen jaulen...

    aber genau darüber macht man sich oft keine Gedanken. Ich hab hier 2 unkastrierte Rüden und wenn meine HÜndin mal nicht mehr ist.... kommt hier entweder ein weiterer Rüde dazu, oder wieder ne Hündin... da wird dann halt rigoros getrennt, oder die Hündin geht in der Zwischenzeit zu meinem Freund


    Größere Probleme kann ich bei dem Rüden nicht lesen.
    EDIT: hab grad gelesen, das er auch nicht frißt..... wäre halt gut zu wissen, ob er dann rein gar nix frißt, oder ob er noch div. Futter per Hand annimmt.
    Wenn er wirklich so leidet, dann kann man über eine Kastration nachdenken.

    Simone mit Akuma & Akira

  • Ich danke euch für das Mutmachen und den Tips. Manchmal ist man eben noch Kind im Kopf und möchte einfach nur hören das alles gut wird. Habe eben mit meinem Tierarzt gesprochen... Am Montag ist der Kastrationstermin und schon kommen die nächsten sorgen dazu... hoffentlich wird alles gut :verzweifelt:

    Tapsige Grüße von Christine, Simba & Malou


    Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.

  • ANZEIGE
  • Ich danke euch für das Mutmachen und den Tips. Manchmal ist man eben noch Kind im Kopf und möchte einfach nur hören das alles gut wird. Habe eben mit meinem Tierarzt gesprochen... Am Montag ist der Kastrationstermin und schon kommen die nächsten sorgen dazu... hoffentlich wird alles gut

    hast ne pn

  • Ach klar, das wird schon. Think Pink!! Alles Gute für euch und weiterhin gesteigertes Durchhaltevermögen. In spätestens 1 Jahr lachst du drüber, wenn Du an heute zurück denkst :lachtot:

    Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.
    Blaise Pascal

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!