ANZEIGE

Mäusegift Hessen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

  • Auf Facebook habe ich die Meldung jetzt schon ziemlich häufig gelesen:


    “Zum 1. September 2015 wurde vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) die Erlaubnis erteilt in Hessen, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen das Mäusegift Chlorphacinon auf landwirtschaftlichen Flächen offen auszustreuen. Die „Notfallzulassung“ wurde mit Ernteausfällen begründet…”
    Quelle: https://www.tierschutzpartei.d…ft-in-der-landwirtschaft/


    Hier auch zu lesen: http://www.menschenfuertiere-l…tem/genehmigte-giftaktion


    Es läuft bereits auch eine Petition dagegen:
    https://www.openpetition.de/pe…ift-in-der-Landwirtschaft


    Ich bin wirklich sehr erschrocken darüber, dass so seitens der Länder gehandelt wird (sollte es denn stimmen-was ich immer noch nicht hoffe).


    Das ganze betrifft natürlich auch die HH, deren Hunde gerne Mäuse jagen. Also bitte, bitte aufpassen.

    "Wenn Sie mich richtig verstanden haben, muss ich mich falsch ausgedrückt haben."
    Alan Greenspan

  • Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das wirklich stimmt.
    Ohne Kennzeichnung Gift verteilen?



    Bei uns sieht man z.b. auch sehr viele Katzen auf den Feldern und Wiesen. An die muss doch auch jemand gedacht haben? Ne, das kann nicht stimmen...

    "Irgendetwas stimmt hier nicht! Ich habe meinen Willen nicht bekommen"
    (Wicked – Die Hexen von Oz)

  • Auf Facebook hatte eine geschrieben, dass sie einen Mann auf dem Feld getroffen hatte, der (so erklärte er ihr dann) das Gift (rote Kügelchen) mit einem Rohr in die Mäuselöcher verteilt hat. Daraufhin hat sie ihren sofort angeleint.
    Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht. Aber besser zu viel aufpassen.


    Ich finde es aber auch erschreckend, dass dann keine Warnschilder aufgestellt werden (wenigstens an den Hauptwegen).

    "Wenn Sie mich richtig verstanden haben, muss ich mich falsch ausgedrückt haben."
    Alan Greenspan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,
    wir haben schon vergangenes Jahr Papprollen (sehen aus wie die von Klopapier) auf unseren Spazierwegen entdeckt.Diese waren beschriftet-Achtung Mäusegift,dann noch Inhaltsangaben usw.!! :( :
    Dann werden wir wohl dieses Jahr erneut sehr umsichtig spazieren müssen!!
    Grüße Alex

  • Das ist ja nicht nur für Hunde gefährlich. Greifvögel, Füchse und anderes Getier können auch vergiftet werden. Eigentlich ist die ganze Tierwelt dadurch gefährdet. Maus mit Gift im Körper, aber noch nicht tot, wird von Greifvogel, Fuchs etc. gefressen und vergiftet ihre Fresser.
    Bei uns muß auch irgendwie Gift seit Monaten ausgelegt worden sein, auch ohne Genehmigung und so. So viele tote Mäuse und andere tote Tiere habe ich noch nie in den letzten Monaten gefunden.
    Boah, da weiß man ja gar nicht, wo man mit Hund noch gehen soll. Ich wohne zwar nicht in den Gebieten, aber an der Landesgrenze zu Thüringen und Sachsen Anhalt und wir gehen auch ab und zu mal hinter der Grenze spazieren.

    Viele Grüße
    Maren und die verrückte Nudel Maddy
    ... sowie Rica, Pepe, Blacky, Buffy und Barry im Herzen
    Maddy-Cool

  • wir haben schon vergangenes Jahr Papprollen (sehen aus wie die von Klopapier) auf unseren Spazierwegen entdeckt.Diese waren beschriftet-Achtung Mäusegift,dann noch Inhaltsangaben usw.!!

    Hier wird wohl das Gift direkt in die Mäuselöcher gestopft.
    Heißt buddeln gefährlich, Mäuse fangen gefährlich. Wobei ja, wie @BeardiePower ja bereits schrieb, auch andere Tiere (Katzen, Hamster, Vögel, Füchse etc.) betroffen und gefährdet sind und diese wiederum ja auch wieder gefährlich für den Hund sind (sollte er ein betroffenes Tier entdecken).

    "Wenn Sie mich richtig verstanden haben, muss ich mich falsch ausgedrückt haben."
    Alan Greenspan

  • Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das wirklich stimmt.
    Ohne Kennzeichnung Gift verteilen?



    Bei uns sieht man z.b. auch sehr viele Katzen auf den Feldern und Wiesen. An die muss doch auch jemand gedacht haben? Ne, das kann nicht stimmen...

    In Thüringen wurden entsprechende Warnungen übers Radio veröffentlicht. Man habe die Genehmigungen erteilt, weil bereits im letzten Jahr massive Ernteausfälle zu beklagen gewesen seien. Der Gifteinsatz sei trotz der Bedenken für die Umwelt alternativlos.

  • ich habe es auch schon vermehrt gelesen und wollte auch schon einen thread dazu aufmachen.


    ich werde wohl jetzt mehr im wald spazieren gehen, als auf dem feld... und die leine bleibt dran.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE