ANZEIGE
Avatar

extrem unterwürfig

  • ANZEIGE

    Sie entspannt sich beim Streicheln ja auch gleich , setzt sich hin und dreht sich vom Menschen weg. Soweit ist ja alles im grünen Bereich. Das machen gut sozialisierte Hunde, sie drehen sich vom Menschen weg, damit sie nicht missvreständlich gelesen werden können.

    Smilla - ihres Zeichens super sozialisiert und sehr sicher mit Menschen aller Art - lässt sich von Fremden, die das zulassen streicheln, indem sie ihre Vorderfüße auf deren Knie stellt, den Hals lang macht und sie mit halb geschlossenen Augen anschaut.
    Auch bei ihr ist das mMn erlerntes Verhalten. Sie ist klein und die Menschen streicheln einfach ausdauernder und netter, wenn sie ihnen etwas engegenkommt :smile:


    Kito hingegen, der mit Menschen extrem unsicher ist, geht bei Personen, die er kennt unter der streichelnden Hand entlang, bis der Streichler am hinteren Rücken angekommen ist - da scheint es, seinem Gesichtsausdruck nach zu urteilen, am besten zu sein.


    Ich würde an deiner Stelle immer mal wieder im Streicheln innehalten und beobachten was sie macht. Geht sie schnell weg, so würde ich davon ausgehen, dass für sie nicht das Positive beim Streicheln überwiegt. Bleibt sie entspannt liegen, schaut dich an oder stupst sie dich gar mit Pfote oder Schnauze, dann mach weiter - sie scheint es so zu mögen.

  • ANZEIGE
  • Ich finde gut, was Cherubina sagte: du kannst Hunde, Katzen und andere Tiere immer fragen, ob Berührungen und Streicheln noch angenehm sind, indem du ab und zu innehältst und abwartest, wie das Tier darauf reagiert.


    Katzen haben mir das beigebracht, als ich ein Kind war - ich war es leid, daß sie mich immer so hochnäsig stehenließen, wenn es ihnen zuviel wurde und habe deshalb angefangen, sie öfters zu fragen, ob es ihnen noch gefiel. Und auch aufgehört, solange es ihnen noch gefiel. :streichel:
    Damit ich sie stehenlassen konnte, statt umgekehrt. :D


    Dagmar & Cara

  • ANZEIGE
  • Also Miri begrüßt Fremde oft sehr behutsam und schaut dabei unterwürfig aus. Sie nähert sich dann aber von sich aus, aufgezwungen ist da nix. Bei ihr heisst das eigentich nur: "Guck mal, ich bin total harmlos, voll ungefährlich, und ganz lieb.... und jetzt streichel mich" ^^

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE