ANZEIGE
Avatar

Wie finde ich das richtige Halsband bei langen Haaren???

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr!


    ich muss Euch jetzt mal was fragen.


    Erst mal vorweg: aus versicherungstechnischen Gründen ist es ja ein Muss, dass ein Hund beim Gassigehen ein Halsband trägt (oder ein Geschirr). Allderweil wenn nämlich was passiert (Beisserei?) haftet die Versicherung nicht, wenn der Hund kein Halsband um hatte. Wegen der Festhaltemöglichkeit usw..


    So, und genau da liegt mein Problemo: meine Maya hat ja eine colliemäßig dichte und lange Halskrause und wenn ich ihr ein Halsband anziehe bleibt dieses immer in den Haaren hängen. Wenn man dann nach dem Halsb. greift und sie festhalten oder anleinen will, reisst man ihr jedesmal einen Büschel Haare aus. Die Haare hängen sich in die Verschlüsse oder Gummizüge fest. Bei den Kettenhalsbändern bleiben sie zwischen den Kettengliedern hängen. Runde Halsbänder sind schon ganz gut, aber die haben auch Verschlüsse und da hängt es genauso.
    Genauso hängt es auch bei Geschirren im Hals- und Brustbereich.


    Was ich schon durchprobiert habe an Halsb. + Gesch. geht auf keine Kuhhaut...


    Letzte Rettung war ein Tuch. Ich habe mittlerweile ein Halstuch zusammengedreht und unlösbar verknotet. In dem Knoten befindet sich ein großer Metallring, zum Einhängen der Leine. Die Tuchschlinge ist grade so groß, dass sie Maya über den Kopf rutscht, sodass man es ihr an- und ausziehen kann.


    :licht: Was haltet ihr von der Lösung? Meint ihr, das geht als Halsband durch ??
    Kennt jemand diese Langhaarprobleme und
    wie sichert ihr eure Hunde beim Gassigehen??

  • ANZEIGE
  • Ich weiß nicht, ob das Tuch bei der Versicherung als Halsband anerkannt wird, aber ich würde bei einem langhaarigen Hund ein eher breites Halsband verwenden.

  • die Breite des Halsbandes ist nicht ausschlaggebend. Es ist immer der Verschluß, egal ob Hakenverschluß, Metall oder Plastik-Steck-Verschluß. Das ist die Schwachstelle, wo sich die Haare verhängen.


    Kennt jemand einen Halsbandtyp ohne Verschluß?

  • ANZEIGE
  • Hallo Tine-Maya ! :flower:
    Ich habe die gleichen Probleme wie du,da mein Hund nur den Sommer über kurzhaarig sonst meist langhaarig ist.
    Nur läuft mein Teddy meist frei,dann ist es nicht so schlimm mit der zupferei.Halte ihn dann selten fest.
    Aber ich denke nicht,das das Tuch als Halsband angesehen wird.Obwohl es eine gute Lösung ist.
    denn sollte es mal zu einem Problem kommen,dann wird als erstes dein ---- Halsband --- bemängelt.
    Denn es scheint nicht sicher genugzu sein!
    Grüssle A.S.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi Tine! :blume:
    Drehe dir doch eine dicke Kordel und lege sie Maya als Halsband an.Dies wird eher als Halsband akzeptiert!
    Grüssle A.S.

  • Hallo Annette,
    ja, das denke ich auch, dass das Tuch als "Nichts" gelten würde. Doch ich habe leider noch nicht das passende Halsband entdeckt.
    Das beste, das ich bis jetzt getestet hatte, war ein Lederhalsband, rund gearbeitet und Würger. Das war ganz gut und rutschte auch schön um den Hals. Leider hingen nach ein paar Metern laufen schon die Haare wieder in den Ringen und es zubbelte.


    Ich bin wirklich ratlos. Es ist auch so, wenn man Maya halten will greift man unweigerlich ins Fell und hält sie om Nacken an der Halskrause fest, weil man das Halsband so schnell in den Haaren gar nicht findet. Das muss man immer erst suchen.

  • Hi Tine!
    Ich habe ein Halsband aus Nylon und mit einem Plastikverschluss zum zusammenstecken.Dies finde ich ist das beste,in dem sich kaum Haare verwursteln.
    Das Problem mit dem Halsband suchen,werden wir mit unseren Langhaarhunden immer haben.Mir ist es auch schon passiert,wenns brennt,dann musste erst noch den Ring vom Halsband ewig suchen!
    Da ich mich ja tief runterbücken muss um Teddy sicherheitshalber am Halsband fest zu halten.
    Grüssle AS

  • Hi,
    es gibt wirklich tolle Halbwürger, breit, gut gepolstert und im handling gut (auch für langhaarige Hunde) z.B. von der Firma Kebo (in Holland - findet man aber auf jeder größeren Messe).


    LG
    Anke

  • Ich haette noch eine Idee. Ich weiss nicht, ob es funktioniert, muesste man ausprobieren. Hatte naemlich noch keinen Langhaarhund.


    Aus einem Stueck Stoff einen Schlauch naehen und den ueber das Halsband schieben. Nachdem der Verschluss zu ist, den Schlauch komplett ueber die Schnalle ziehen. Notfalls mit Klettband links und recht neben der Schnalle am Halsband festmachen. Der Schlauch muesste ziemlich eng und vielleicht sogar aus Stretchstoff sein, damit er nicht so leicht verrutscht.
    Wie gesagt, es ist nur ein Idee.
    Einen Schlauch koennte sogar ich unbegabte Naeherin noch naehen, das duerfte nicht allzu schwierig sein und kostenmaesig waere es fuer die hoechsten 10 Quadratzentimeter Stoff auch nicht so schlimm. Vielleicht bist Du ja eine begabte Naeherin und hast sogar noch einen Fetzen zum Ausprobieren.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE