ANZEIGE
Avatar

Das Gartenjahr

  • ANZEIGE

    Ich muss mich aber evtl. korrigieren, eine Freundin meinte, das wäre Flieder und kein Holunder..

    Ja, sieht nach Flieder aus.

    Wenn er sogar einen Stamm hat, würde ich ihn stehen lassen und unbedingt mit den Vermietern sprechen, bevor ich ihn entferne. Ein so alter Flieder ist teuer und ich würde meine Mieter umbringen, wenn sie ohne Absprache einen fällen würden. :D


    Du kannst aktuell die welken Blüten entfernen und im Frühjahr sollte ein Rückschnitt/ Formschnitt erfolgen. Möglich, dass der Flieder dann im nächsten Sommer erst einmal nicht mehr blüht. Die Triebe, die rund um den Stamm aus dem Boden kommen, kannst Du jetzt schon entfernen. Und wenn den Vermietern das Gehölz gleichgültig ist und Du keinen Wert darauf legst, dass er im nächsten Jahr blüht, kannst du auch jetzt schon zurückschneiden. Dazu würde ich mir einen Heckenschneider im Baumarkt ausleihen. Damit bekommst Du eine gleichmäßige Form hin.

  • ANZEIGE
  • Da es in Strömen regnet, habe ich heute mal Bilder vom Balkon :)


    Am Bienenschmaus kam jetzt die erste Blüte


    Die Tomate von Tatuzita hat direkt nachgelegt und auch eine Blüte


    Meine ersten Himbeeren - dabei steht das arme Ding noch immer in ihrem Mini-Topf vom Kauf |)


    Meint ihr ich müsse mir um den Sorgen machen? Ist ein Calamondin-Strauch, ich würde da jetzt noch mal etwas Kompost rauf werfen? Die nachkommenden Blätter sind etwas heller aber die sind ja auch noch recht frisch :???:

  • ANZEIGE
  • Wenn er sogar einen Stamm hat, würde ich ihn stehen lassen und unbedingt mit den Vermietern sprechen, bevor ich ihn entferne. Ein so alter Flieder ist teuer und ich würde meine Mieter umbringen, wenn sie ohne Absprache einen fällen würden. :D

    Der Flieder bleibt definitiv, ich hab schon eine Idee für die Ecke und da soll der Flieder das Hauptschmuckstück werden :nicken:

    Deinen Tipp setz ich bei Gelegenheit mal in die Tat um, vielleicht ist am Wochenende Zeit dafür. Die Triebe rund um den Stamm sind ja schon alle weg - da ist echt einiges gewachsen. Jetzt sieht man immerhin den Grabstein vom Hund des ehemaligen Grundstückseigentümers ... und so, wie der Flieder wächst, find ich die Ecke sehr, sehr gemütlich :herzen1:

    Elias mit Dino (Corcitură română - * Anfang 2016) und Bonny (Kundel polski - * Mitte 2008)
    Unverhofft kommt oft - Bonny und Dino


    Immer in Gedanken dabei:

    Lina - Deutscher Schäferhund - * ~ Mitte 2018 - es hat einfach nicht gepasst...
    Dackeltier Teki - * ~2014 - 08.05.2019

  • Frufo schädlinge hat die Calamondin nicht (unter den Blättern usw.)? Es kööönnte ein Nährstoffmangel sein, Eisen oder Kalzium.

    Nein, ich hab sie sehr gründlich abgesucht, weil das auch mein erster Gedanke war.

    Mit was genau wäre der in den Griff zu bekommen? (Gedüngt wurde bisher mit einem “Grünpflanzendünger“, glaube sogar mit hohem Eisenanteil)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei Zitruspflanzen gebe ich im Sommer tatsächlich einfach Zitrusdünger. Ich glaube, viel Kalzium, Eisen, Stickstoff - wenig Phosphor.

    Aber ob es das ist - diese Zitruspflänzchen sind manchmal schwierig. :fear::lol: Dauerhaft nasse Wurzeln würde mir noch einfallen oder dass sie evtl. all ihre Energie in die noch am Baum hängenden Früchte steckt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE