ANZEIGE

Wie kann ich meine neue "Wuchtbrumme" abspecken?

  • Hallo,


    ich habe gestern eine 6-jährige Schäferhündin übernommen. Kurzum gesagt ist sie so dick, dass sie schlecht laufen kann.
    Sie war bis gestern in einer Hundepension, in der sie so wenig Auslauf hatte, das sie schon Stellen vom liegen hat.
    Wie kann ich sie jetzt schonend abspecken?
    Desweiteren möchte ich gern von Euch wissen, wie ihr es anfangen würdet die Muskulatur wieder aufzubauen?


    Gruss Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

  • Langsame Spaziergänge mit schönen Pausen dazwischen, viel frische Luft ohnehin.
    Naja und Futter reduzieren.. ;)


    Spaziergänge kontinuierlich und die Pausen so nach und nach kürzen oder weglassen.

  • Hallo Adina,
    wenn der Hund so extrem dick ist solltest Du evtl. einen TA
    zurate ziehen.


    Ansonsten die Diät langsam angehen lassen.


    Grüße Christine

  • Hallo Adina,


    wenn der Hund wirklich so viel Gewicht hat, dass du dich ggf.
    vom TA beraten lassen möchtest, ist das ok. Ist ja auch
    deine Entscheidung und dein Geld.
    Kaufe aber wenn es geht kein Futter beim TA. Das ist megateuer.


    Aber: wenn er ansonsten gesund ist, dann kannst du dir diesen
    Gang auch sparen.


    Ansonsten: wie oben beschrieben.


    Wünsche dir jedenfalls viel Glück und die nötige Disziplin bei
    der Futterreduzierung :gut:


    LG, Islay

  • Sehr gut ist es auch, falls sie eine Wasserratte ist, das Abspecken durch Schwimmen zu unterstützen. Das schont Gelenke und hilft beim Muskel- und Ausdaueraufbau.


    Ansonsten würde ich doch mal einen Gang zum Tierarzt machen. Bei sehr extremen Übergewicht gibt es doch bestimmt eventuelle Folgekrankheiten, das würde ich ersteinmal abklären...


    Gruß
    Corinna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    zum TA gehe ich auf jeden Fall, weil sie auch wunde Stellen durchs liegen hatte und Bissverletzungen.
    Ich möchte auch wenigstens, das ermal das Herz abhört.


    Das Futter wird das sein welches ich habe, meine anderen Hunde haben ja gute, gesunde Statur.


    Der Tierarzt, den ich habe ist zum Glück nicht geld..... . Er unterstützt ja auch die Welpenklappe.


    Gruss Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

  • Hi,
    wenn du Futter kaufen willst, achte auf die Ballaststoffe. Viele Ligtfutter sind zwar reduziert (Fettgehalt z.B.), allerdings ist häufig auch der Ballaststoffanteil reduziert. So hungert dein Hund und sucht sich eventuell anderswo Nahrung. Karotten sind auch sehr gut geeignet. Sie füllen den Magen (Sättigungsgefühl) ohne das der Hund sie verwertet (Sie kommen quasie so wieder raus ;) ).
    Wie die anderen schon schrieben. Laß den Hund langsam abnehmen und baue gleichzeitig Muskulatur auf (Wie geschrieben, Spaziergänge, schwimmen etc.). Unterstützen kannst du mit Massagen als TTouch. Ebenso ist eine zeitlang die Gabe von Grünlippmuschelextrakt eventuell angesagt. Bei einem solchen Bewegungsstau wie beschrieben kann der Hund Schmerzen habe. Das Extrakt kann unterstützend wirken (da natürliches Schmerzmittel) und hilft beim Training.


    Viel Glück!
    Anke


    P.S
    Habe vor vielen Jahren einen Border Collie mit 15 KG Übergewicht, schwerer HD und Arthrosen übernommen. Heute ist er rank und schlank und "hüpft" munter in der Gegend rum. Seine 10 Jahre sieht man ihm nicht an und auch nicht, das in der ersten Zeit Spaziergänge von 100 Metern diesen Hund schon überbelasteten (vor allem nicht an den Schafen und im Agility!!! (nur just for fun, er findet es so toll ;) )

  • hallöchen,
    also ich denke genauso, dass der schonende weg der beste ist.
    wir haben bei uns in der ta praxis als faustregel immer empfohlen:
    hälfte des futters (evtl.auch lightfutters) reduzieren und mit gekochtem reis oder möhren auffüllen. so hat der hund kein hungergefühl aber längst nicht so viel protein.
    bei längerer reisfütterung empfiehlt sich ab und zu die gabe von einer banane, um bestimmte defizite auszugleichen.
    viel erfolg, ich weiss, wie anstrengend es sein kann... ;-)


    lieben gruß,
    barbara & rudel

    Das zärtlichste auf der Welt ist ein nasser Hund...

  • Hallo,


    das Problem mit dem Futter hat sich für uns erledigt. Sie bekommt soviel wie meine schlanken Monster und lässt noch was drin. Also hungernd wirkt sie nicht. Sie läuft jetzt auch schon ein wenig runder und macht acu immer besser mal Sitz. So langsam bewegt sie auch wieder die Ellbogen hinten. Sie baut allmählich mehr Muskeln auf. Ein Leckerlie-Hund ist sie auch nicht so bzw. selten.


    Es wird schon werden. Sie fängt langsam an sich wie ein Hund zu bewegen. Sie bringt bei ca. 60 cm auch etwa 42 Kilo mit sich. Noch!


    Bald gibts wieder neues von der Front.


    Gruss Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

ANZEIGE