ANZEIGE
Avatar

Shelies: immer kleiner und wuscheliger????

  • ANZEIGE

    Hi!
    habe mich mal wieder auf diversen Ausstellungen und Homepages über meine 2.Lieblingsrasse den Sheltie informiert.


    Vor langer Zeit - schon fast 15 Jahre her, hatte ich ja selber mal eine kleine hübsche Sheltiehündin, die ich leider aufgrund HD nur 4 Jahre als Familienmitglied haben durfte.


    Nun war meine kleine Maus aber noch ein richtiger "kleiner Collie", sprich, bestand nicht nur aus kurzen Beinen und viel zu viel Fell.
    Mich hat schier das blanke Entsetzen gepackt, als ich mir zuletzt auf einer Ausstellung die Shelties betrachtet habe: nur noch winzige Fellknäuels.


    Dei Entwicklung scheint so zu gehen wie leider auch beim "normalen" Collie - wenn man sich beispielsweise die alten LassieFilme ansieht, so ist dies noch ein wunderschöner, typvoller Hund, der Kopf nicht nur ein spitzes etwas ohne Stop, ohne nix, sondern dem feineren Typ des BorderCollies durchaus nicht unähnlich, - heute haben diese Hunde nur noch spitze lange Köpfe und egal ob Collie oder Sheltie meiner Meinung nach viel zu viel Fell.
    Auch diese Rassen sind Arbeitshunde!


    Wird denn heutzutage nur noch auf Fell gezüchtet - und alles was den Hund ansich ausmachte, über lange lange Jahre, einfach beiseite gelassen???


    ICh liebe Shelties, war schon als kleines Kind ein Fan von den alten schwarzweißen Lassie-Filmen - aber einen Collie oder Sheltie wie er derzeit gezüchtet wird - so etwas will ich persönlich nicht haben!


    Wie denkt ihr darüber - machen die Züchter dieser Rassen nicht mit ihrem immer feiner, immer mehr Wolle auf den Hund züchten die Rasse kaputt???


    sehr nachdenkliche Grüße
    agilityisfun

  • ANZEIGE
  • Huhu!


    Kann dir da zustimmen. Diese "Wollknäule" werden für Familien gezüchtet
    die einen kleinen wuscheligen Hund haben wollen der schon so
    kurze beine hat das er eh nicht mehr laufen kann und so muss man
    den Hund ja dann nicht mehr beschäftigen. Das ist eine aggresive
    verminderung der Lebensqualität! Züchter züchten Rassen regelrecht "kaputt"!


    Leider sehe ich auf ausstellungen nur noch klein gezüchtete und nicht sportlich animierte Hunde (auch bei den BCs!). :abgelehnt:


    Wenn man bedenkt das ein sheltie mal ein Arbeitshund war...


    Lg
    Kayety

  • Leider unterleigen Züchtungen Modetrends.
    Und da werden dann auch gern mal Gendefekte mitgezüchtet, Krankheitzen und son Zeugs...


    Frei nach dem Motto: Wenns schei macht..


    Scheiß egal, obs den Tieren dabei gut geht. Ist wie mit dem Kupieren.
    Was dem Mensch gefällt wird gemacht, egal obs gesund ist...

  • ANZEIGE
  • Leider züchten viele auch schon Agi-Shelties. Die sollen in die Mini-Kategorie passen.
    Ich kenne auch Shelties, die sind CHs, aber denen wird für den Sport einfach die überschüssige Wolle rausgekämmt, die für Ausstellungen drin sein sollte.


    Verkehrte Welt


    Edith

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hey,


    Zu uns wird im August auch ein kleiner Sheltie Mann einziehen, mein Finn ist jetzt 10 Tage alt und ein Trico =)


    Wir haben lange nach einem geeigneten Züchter gesucht, gerade weil mir eben viele Shelties zu viel Fell haben.
    Du solltest ein Gutes Gefühl beim Züchter haben, er sollte dir sympatisch sein und gut mit seinen Hunden umgehen.
    Die Zuchttiere sollten auf erbliche Augenkrankheiten ( beim Collie bzw. Sheltie sollte auch der Test für MDR-1 gemacht sein) sowie auf HD untersucht sein.
    Ich finde es persönlich nicht so schön,wenn ein Züchter zu viele Hunde hat.
    Der Züchter sollte in einem Club der dem VDH angehört Züchten ( zB Club für Britische Hütehunde )
    Ich habe noch darauf geachtet, dass man mit den Hunden arbeitet.
    Ich konnte meiner Züchterin viele Fragen stellen die sie beireitwillig beantwortet hat und sie hat sich auch ganz genau über uns erkundigt.
    Der Weg sollte keine zu große Rolle spielen,wir fahren ca. 3 Stunden...
    So,das waren in etwa die Dinge,auf die ich geachtet habe...


    Viel Glück bei der Suche...

  • hallo jana
    oh ich wusste gar nicht (..woher auch.. :hallo: ), dass du einen sheltie kriegst!!
    ganz herzliche gratulation!! freue mich für dich, da wirst du sicher viel spass dran haben!!!
    wenn du magst und die züchterin deines kleinen eine HP hat, schreib mir doch mal eine pn mit dem link :flower:
    ich mag shelties auch sehr gerne und eine gute bekannte von mir möchte eventuell in 1-2 jahren einen sheltie, auch eher eine "sportliche" ausgabe..
    liebe grüsse
    nadine

  • Das mit dem Fell ist schon so eine Sache.


    Mir gefallen Shelties auch total gut, bzw. die "ältere Version", genau wie beim Collie.


    Ich finde es traurig, dass sich diese beiden Rassen so entwickeln mussten.


    Beim Border Collie siehst du ja auch schon, dass die aus den australischen und neuseeländischen Linien seeeeeeehr viel mehr Fell haben, auch manche englische.


    nur besteht beim Border NOCH nicht die Gefahr dass in Zukunft alle solche "Fellberge" sein werden...


    So viel Fell finde ich auf jeden Fall bei ALLEN Shelties und Collies, und bei den meisten Border Collies nicht schön. Da frage ich mich echt mal, wozu es den Bearded Collie gibt.



    Grüße,
    Kristina

  • Nanu...sollte es denn nicht ein zweiter BC werden?


    :lach: , und nu ist ein Sheltie draus geworden. Ich gratuliere auf jeden Fall ganz herzlich zum Familienzuwachs und hoffe auf Fotos von dem kleinen Mann.


    Dann wird es wohl bals ein "Jana&Gina&Finn"-Gespann :gut: .

  • Hey,


    Die vielen hitzigen Diskussionen zum Thema Border oder nicht haben uns sehr zum grübeln gebracht auch,dass die Hüteübungsmöglichkeiten hier ja eine wahre Seltenheit sind und mit 16,ohne Auto? Da bin ich froh, dass ich jetzt etwas gefunden habe um mit der Gina zu hüten, das reicht mir vorerst...und so muss meine rote BC Hündin eben warten, bis die Situation besser ist.


    Da ich aber trotzdem den Wunsch nach einem zweiten ( bzw eigenen) Hund habe, habe ich mich nach Rassen umgesehen, die zu mir passen könnten und war am Schluss zwischen Toller( gell, Rike ;) ) und Sheltie am überlegen...aber Dummyarbeit finde ich irgendwie langweilig...joa, und dann wars eben der Sheltie =)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE