Avatar

Flugpatenschaft

  • ANZEIGE

    Hat schon jemand von euch Erfahrungen damit gemacht? Ist sowas seriös? Ich meine, rein theoretisch kann da ja alles mögliche geschmuggelt werden und der Flugpate wäre dann der mit großen Problemen.


    Worauf muss man achten?


    PS: Flugpaten sind jene, die einen Hund z.B. nach ihrem Spanienurlaub mit nach Deutschland nehmen. In der Regel zahlt das Tierheim im Ausland die Kosten, aber allein dürfen sie nicht reisen. Am deutschen Flughafen holt dann ein örtliches Tierheim den Hund ab.

  • ANZEIGE
  • Ich würde mich nicht drauf einlassen.


    Allein schon darum nicht, weil es auch in Deutschland genug hilfsbedürftige Tiere gibt und ich keinen Grund wüsste, warum ich dann aus dem Ausland auch noch welche mitbringen sollte.

  • Das ist wohl leider so, aber Sinn dahinter ist ja nicht, den heimischen Bedürftigen einen Platz im Tierheim zu klauen, sondern einem Hund aus dem Ausland eine bessere Unterkunft als deren heimischen Tierheims zu bieten.


    Mir geht es hier wirklich nur um die Seriosität solcher Anfragen. Ich möchte hier keine Diskussion über solche Aktionen an sich vom Zaun reißen. Natürlich könnt ihr euch dennoch dazu äußern. Ist schließlich ein Forum. :D

  • ANZEIGE
  • Wir haben das schon öfter gemacht, kannten diejenige aber auch durch unseren Urlaub und waren sie in ihrer Finca besuchen, haben ihr bei den Hunden geholfen usw.
    Nur gute Erfahrungen gemacht :smile:

  • Meine Kollegin hat meine Hündin als Flugpatin aus Kreta mitgebracht.


    Und für diesen Verein hat eine Freundin bei ihrem letzten Urlaub auch einige Hunde mit "ausgeflogen".
    Da lief es so ab. dass die Freundin das Tierheim auf Kreta besucht hat und die dortige Tierschuützerin kennenlernen konnte. Sie konnte sich die Anlage anschauen, Hunde kraulen und ganz viele Fragen stellen. Dann wurden ihr die Hunde vorgestellt, die sie mitnehmen sollte, da sie entweder eime End- oder Pflegestelle hatten.
    Am Abflugtag haben sie sich dann am Flughafen getroffen. Die Tierschützerin hat sich um die Formalitäten gekümmert und gemeinsam haben sie dann die beiden Boxen "aufgegeben".


    Klar, theoretisch hätte die TS alles schmuggeln können, aber warum sollte sie das Risiko eingehen? Der Verein existiert schon ein paar Jähchen, sie engagiert sich seit Jahren auf Kreta für den Tierschutz, arbeitet an Kastrationsprojekten mit, vermittelt auch vor Ort etc.


    Ich denke, wie generell beim Auslands TS sollte man sich im Vorfeld über die Orga informieren. Dann läuft das alles wie geschmiert.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich melde mich immer, bei jedem Flugurlaub als FLugpaten und wir haben ds sicherlich schon 8 Mal gemacht. Immer unproblematisch und die Halter am Zielflughafen haben sich tierisch gefreut.


    Immer wieder.

    Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund.
    Friedrich der Grosse

  • Wir haben das auch schon selber gemacht, allerdings für uns selbst.
    Also den Hund haben wir vom Strand mitgenommen und mit nach München zu uns geflogen.
    War eine ganz schöne Arbeit, aber wenn der Tierschutzverein macht ist das ja kein Problem

    Ich kann die Sterne am Himmel sehen, aber keiner leuchtet so hell wie ihr in meinem Herzen!
    Ihr fehlt so sehr, meine geliebte Hoppelbande


    Die Griechen Mac, Romana, Bazi und Enjo (*25.11.2013, *01.05.2014, 15.10.2015 & 16.05.2017) stellen unser Leben auf den Kopf!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!