Avatar

Micro-Chip nicht auffindbar.... Was nun?

  • ANZEIGE

    ... Hallo liebe Foris
    Zu Beginn einer Prüfung wurde versucht mein Hund Klara zu identifizieren. Der Chip wurde nicht gefunden, bei allen anderen Teilnehmern könnte der Chip ausgelesen werden. Das Gerät war somit nicht Defekt, auch ein Bedienungfehler kann ausgeschlossen werden.
    Selbe Ergebnis bei meinen Tierarzt... Entweder ist der Chip defekt oder ausgewandert.
    Es muss einer neuer gesetzt werden.


    Wird nun ein neuer Impfausweis erstellt? Oder wird die Nummer in den jetzigen eingetragen (bezw. Der neue Strichcode eingeklebt)?


    Wie sollte die Gemeinde (wegen Hundesteuer) informiert werden? Soll ein Erklärung vom Tierarzt geschrieben werden? (Bei meinen verstorbenen Hund musste ich das Ableben tierärztlich bescheinigen lassen, um ihn abmelden zu können)


    Wäre es unverschämt nach einer Übernahme der Kosten beim Tierarzt zu fragen? Gibt es sowas wie eine Haftung?
    Danke im vorraus Pia

    Liebe Grüße
    Pia & Klara

  • ANZEIGE
  • Hi,
    ich denke nicht, dass du den TA dafür verantwortlich machen kannst. Wenn er den Chip ordnungsgemäß gesetzt hat, und das wird nach dem Setzen dann ja auch kontrolliert, kann er für den weiteren Verlauf ja nun nichts.
    Lass einfach einen neuen setzen, die neue Nummer wird dann in den Impfausweis geklebt. Das musst du dann entsprechend dann nur dem Haustierregister so melden. Ich musst ebei der Anmeldung zur Hundesteuer keine Chip-Nummer angeben, meiner Stadt wäre das somit herzlich egal. ;)

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Wäre es unverschämt nach einer Übernahme der Kosten beim Tierarzt zu fragen? Gibt es sowas wie eine Haftung?

    Ja wäre es und nein gibt es nicht.
    Du kannst nicht nachweisen, dass es der Fehler des TAs war.


    Habt ihr den ganzen Hund mit dem Gerät abgesucht?
    Auf Prüfungen saßen die Chips bei manchen Hunden an den seltsamsten stellen (Innenseite Oberschenkel, Rutenansatz).


    Ansonsten neuen Chip setzen lassen und kurz bei der Gemeinde anfragen, ob eine formlose Änderung möglich ist.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

  • ANZEIGE
  • Danke für die Antworten ... Ja, wir haben den Hund komplett abgesucht, mit zwei verschiedenen Geräten... Mittlerweile weiß ich das es höchstwahrscheinlich beim Spielen zertrümmert worden ist. Sie schlägt sich/schüttelt sich ihr Spielzeug heftigst um die Ohren, sodass es mir schon beim zusehen „weh tut”... Neu gechipt worden ist sie noch nicht, da sie erstmal läufig ist und ein fehlender Chip nicht lebensbedrohlich ist, deswegen warte ich diese Zeit ab... Danach werde ich zum TA gehen.....[url='http://www.dogforum.de/gallery/index.php/Image/1805-Chipsuche/']

    Liebe Grüße
    Pia & Klara

  • Beim Spielen zertrümmert? Hört sich irgendwie abenteuerlich an. ;)


    Bei meinem Hund wars auch schon so, dass er ewig lang und einmal gar nicht gefunden wurde in der Hundeschule. Mittlerweile weiß ich aber, wo er sitzt - genau unter dem Halsband.


    Also wenn er wirklich nicht mehr auffindbar ist, einen neuen setzen lassen. Und nein, ich würde da beim TA auch nicht fragen....

    Liebe Grüße vom Hündchen und mir

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!