Avatar

Mein Freund will dem Hund die Stimmbänder durchschneiden lassen! Was soll ich tun?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,
    Mein Freund hat einen Hund. Ein ganz süßer 6 Jahre alter betone Windhund Mischling.
    Er hat ihn mit 1,5 Jahren über ein deutsches Tierheim aus Spanien von einer Tötungsstation bekommen. Er wusste nicht was dort mit ihm passiert ist.
    Er hatte schon immer das Problem wenn er den Hund alleine gelassen hat das er stundenlang geheult hat. Nun lebt er mit mir zusammen und der Hund istnun sehr selten mal alleine daheim. Aber wenn wir mal einkaufen gehen oder ihn mal wo nicht mit hin nehmen können und er dann mal ne Stunde oder zwei alleine ist das er wieder dauerhaft heult. Die Nachbarn haben sich nun beschwert und meinten sie würden uns bei Tierschutzverein anzeigen. Der Hund ist wie gesagt nur mal kurz beim einkaufen alleine. Wir nehmen ihn sonst immer überall mit hin.Ich lege meine Arbeitszeiten meistens so das ich komme bevor mein freund zur Arbeit geht. Er ist koch somit arbeitet er abends. Es kann aber mal vorkommen das ich noch einen Termin reinbekomme und der Hund dann vllt ne Stunde oder zwei alleine ist und er eben wieder heult. Mein Freund meinte heute er weiß nimm was er machen soll und er überlege ob er ihm die Stimmbänder durchschneiden lässt. Ich finde das nicht in Ordnung. Man weiß nicht was der Hund in Spanien erlebt hat. Ich überlege nun ob ich mit ihm zu einem hundepsychologen zu gehen aber naja ich weiß nicht ob der ihm wirklich helfen kann. Nun bitte ich euch einfach mal um Rat denn diese OP mit dem Stimmbänder abschneiden finde ich keine gute Idee und zum wohl des Hundes ist es sicherlich auch nixht nicht!!!!

  • ANZEIGE
  • Ist das dein Ernst?


    Du wirst vermutlich in DE keinen Tierarzt finden, der eine solche OP durchführen würde. Ggf. meldet er euch auch, denn das wäre Tierquälerei, was ihr da vorhabt.


    Kann es sein, dass dein Freund es nur so vor sich hin gesagt hat? So wie man schon mal sagt "könnte ich an die Wand klatschen, den Kerl"?


    Der Hund braucht ein Alleinseintraining. Das dauert. Suche mal hier im Forum, da gibt es einige Threads zu, zB diesen:
    Alleinebleiben - Nicht die ultimative, aber EINE Anleitung

  • Wie habt ihr das alleine bleiben denn geübt?

    Nova - DSH *09.10.2013



    "Früher dachte ich, das schlimmste was im Leben passieren könnte, ist am Ende ganz allein zu sein.
    Ist es nicht.
    Das schlimmste im Leben ist, am Ende mit Menschen zu sein, welche dir das Gefühl vom alleine sein geben."

    (Robin Williams)

  • ANZEIGE
  • Wenn es wg. der Nachbarn gerade nicht geht, kann der Hund nicht alleine bleiben. Wenn du ihn dann alleine lässt, musst du mit Heulen und Zerstörung von Sachen rechnen, ggf. auch mit weiteren Verhaltensauffälligkeiten als Folge des Alleinseinstresses.
    Du musst mit ihm üben.
    Die meisten Hunde lernen das Alleinsein.
    Für die Zwischenzeit brauchst du eine andere Lösung, damit der Hund nicht allein bleibt - weil er es nicht kann. Oder zumindest nicht ohne Heulen und Nachbarschaftsstress.

  • ich übe es jeden Tag. Ich geh kurz zum Bäcker und die Post holen und habe das bsbyfone an und er heult dann nicht und wenn ich zurück komme Lob ich ihn überschwänglig... Das klappt auch immer besser aber alles über ne halbe Stunde klappt noch ned. Big Joy mit der Idee dies zu machen steht mein freund alleine da. Ich bin komplett dagegen. Ich schau jetzt mal was ich zu der Alleinsein Übung finde...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich übe es jeden Tag. Ich geh kurz zum Bäcker und die Post holen und habe das bsbyfone an und er heult dann nicht und wenn ich zurück komme Lob ich ihn überschwänglig... Das klappt auch immer besser aber alles über ne halbe Stunde klappt noch ned. Big Joy mit der Idee dies zu machen steht mein freund alleine da. Ich bin komplett dagegen. Ich schau jetzt mal was ich zu der Alleinsein Übung finde...

    Hallo, dein Ansatz ist falsch. Der Hund weiß Nicht weswegen du ihn lobst er weiß nur das wenn jemand heimkommt gibt es entweder eine Mega Party oder er wird geschimpft. Das macht dem Tier Mega Stress. Allein sein soll was normales werden. Der Hund soll nicht voller Spannung alleine auf euch warten und sich, kurzgesagt, fragen ob es eine Party gibt wenn ihr kommt oder er geschimpft wird. Geh wortlos raus und komm wortlos wieder. Es ist NICHTS passiert was eine besondere Party verlangt. So wird allein sein für den Hund normal. Auf eure weise ist allein sein immer ein Sonderfall.

  • Nur mal zur Verständnis, ihr habt den Hund aus einer Tötungsstation aus Spanien nun seit 4 ½ Jahren, wenn ich richtig gerechnet habe und er heult seit dieser Zeit, wenn ihr das Haus verlasst und die Nachbarn regen sich mittlerweile auf und drohen mit Tierschutzverein.


    Du sagst, Du übst jeden Tag, wie lange schon? Und nach 4 ½ Jahren schaust Du „jetzt mal, was Du zu der Alleinsein Übung findest“?


    Und Dein Freund ist schon so gestresst, dass er dem Hund die Stimmbänder durchtrennen will? Ich hoffe, wie @BigJoy das schon geschrieben hat, dass es sich hierbei um eine dumme gestresste Aussage bzgl. Deines Freundes handelt.


    Du bewertest die Aussage Deines Freundes jedoch anders, sonst hättest Du den Thread wohl so nicht genannt.


    Ich glaube, es ist höchste Zeit in die Pötte zu kommen um dem Hund seine Angst vor dem Alleinsein zu nehmen und einmal am Tag zum Bäcker bzw. die Post zu holen, ist meiner Meinung nach definitiv kein Ansatz zum Alleinebleiben-Training. Das fängt an mit ein paar Minuten und steigert sich dann langsam. Habe für meine beiden einige Wochen gebraucht, damit ich ne halbe Stunde aus dem Haus konnte.


    Das ist richtig Arbeit und erfordert Geduld. Ich wünsche Dir viel Erfolg und berichte doch mal weiter.

  • Ich denke Du solltest Dich direkt vom Freund trennen und den Hund mitnehmen...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!