Ausschlussdiät mit Fisch?

  • ANZEIGE

    Hi,
    ich starte momentan eine Ausschlussdiät.
    Es gab jetzt einige Tage nur Kartoffel und nun soll eine Proteinquelle hinzukommen.


    Ich bin mir aber sehr unschlüssig welche, weil ich da noch komplett im dunklen tappe was sie denn verträgt. Ich kann nur sagen was schon mal nicht.
    Bei Fisch hatte ich bis jetzt aber das beste Gefühl.


    Da so eine Diät ja mehrere Wochen andauert, gäbe es da bei Fisch ? Oder ist Fisch Fleisch gleichzusetzen?


    Eigentlich sagt man ja aber, dass der Hund im Idealfall diese Proteinquelle vorher nie bekommen haben sollte, oder?
    Nur da wüsste ich dann nicht was für ein Fleisch, da bliebe dann wohl nur noch Känguru oder Rentier. :mute:


    Ich brauche dringend Hilfe! :fear:
    MfG, sarah

  • ANZEIGE
  • Hallo Sarah,
    wir haben bei unserem Barny damals eine Ausschlußdiät gemacht.
    Zuerst mit Kartoffeln und Pferdefleisch, aber da das Pferdefleisch nicht wirklich auf Dauer vertragen wurde, sind wir auf Fisch umgestiegen. Mit Fisch und Kartoffel hatten wir ganz tolle Erfolge erzielt.
    Also Fisch und Kartoffel kannst du ruhig geben.
    Ob es bei deinem Hund dann ebenso gut geht, wirst du über die Auschlußdiät sicher herausfinden.


    LG von Birgit

    Liebe Grüße von Birgit und Cooper


    Cooper, Großpudel * 17.12.2014
    Cooper's Bilderthread


    ****************************************************************************
    Aron (04.11.1998 - 24.04.2007) und
    Barny (07.03.2007 - 24.10.2014) für immer in unseren Herzen.
    Barny in Bildern

  • ANZEIGE
  • Ich denke schon, daß das funktionieren könnte.


    Allerdings habe ich für Barny zu der Zeit immer das tiefgefrorene Seelachsfilet gekauft, noch halb gefroren gewolft, dann gegart und gleich portionsweise eingefroren. Das hat hervorragend funktioniert.


    Aber wie gesagt, der Steinbeißer von Lunderland dürfte schon auch dafür geeignet sein. Ist ja der reine Fisch und riecht lecker. :D
    Hab gerade vor 3 Tagen meinem Jungspund zum erstenmal den Steinbeißer von Lunderland in den Napf gefüllt und der Herr war begeistert. :applaus:


    Ist auch wirklich eine gute Qualität.
    Ich drück echt die Daumen, daß ihr in Sachen Diät weiterkommt.


    LG von Birgit

    Liebe Grüße von Birgit und Cooper


    Cooper, Großpudel * 17.12.2014
    Cooper's Bilderthread


    ****************************************************************************
    Aron (04.11.1998 - 24.04.2007) und
    Barny (07.03.2007 - 24.10.2014) für immer in unseren Herzen.
    Barny in Bildern

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    die Steinbeißer-Dosen kannst du für die ASD verwenden. Im Gegensatz zu vielen anderen Fischarten hat dieser Fisch noch relativ viel Fett (15%). Das Alaska Seelachsfilet hat nur ~0,9% Fett, was viel zu wenig ist.
    Ebby hat die Steineißer-Dosen leider nicht vertragen. :roll:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Das ist schon mal sehr gut, das diese Dosen geeignet wären.
    Also kann es aber nun sein, dass ich direkt beginne und sie den Fisch dann direkt gleich nicht verträgt.
    Dann tappe ich wieder im dunklen was außer Kartoffel passt?

  • Hattet ihr denn Pferd schon probiert?


    Ansonsten kann ich dir nur den Tipp geben, den mir eine liebe Freundin damals gegeben hat. Immer eins nach dem anderen. Nicht bei der einen Komponenten überlegen, was man als nächstes gibt, weil diese hier vielleicht nicht funktioniert. Lege dich auf z. b. den Fisch fest und starte die Diät. Es kann ja funktionieren...und wenn nicht, dann wird es mit etwas anderem weitergehen...mit was, das wird sich dann ganz sicher finden.
    Bitte verstehe das nicht falsch, ist einfach nur ein Tipp, daß ein bissl positives Denken in dieser Situation wirklich helfen kann. Vielleicht nicht unbedingt dem Hund, aber dir auf jeden Fall...naja und damit dann ja auch wieder dem Hund. Denn ein positiv denkendes Frauchen ist immer gut. :dafuer:


    Liebe Grüße von Birgit

    Liebe Grüße von Birgit und Cooper


    Cooper, Großpudel * 17.12.2014
    Cooper's Bilderthread


    ****************************************************************************
    Aron (04.11.1998 - 24.04.2007) und
    Barny (07.03.2007 - 24.10.2014) für immer in unseren Herzen.
    Barny in Bildern

  • Ja, wir hatten Pferd schon..auch von Sunderland und da war es so sehr schlimm. Bis jetzt war es fast immer aber einfach nur schlimm.
    Mit Seelachs wohl noch am Besten. Aber da hatten wir auch noch keine richtige Ausschlussdiät begonnen.
    Die startet eben nun jetzt. Kartoffel geht seit ein par Tagen gut und nun soll eine Proteinquelle dazu..


    Ja, ich versuche jetzt so positiv wie möglich daran zu gehen.
    Denke es ist einfach die Angst wo es jetzt mit den Kartoffeln endlich mal ein paar gute Tage gab , dass es wieder alles von vorne beginnen könnte..
    Dankeschön :)

  • Ich kann dich wirklich gut verstehen, denn es ging mir ja genauso.
    Und mein Barny war wirklich ein heftiger Futtermittelallergiker. Aber wir haben es geschafft und das werdet ihr bestimmt auch.


    Daumen und Pfoten hier bei uns sind auf jeden Fall gedrückt.
    Berichte doch ruhig weiter, wie es läuft mit der Diät. :smile:


    LG Birgit

    Liebe Grüße von Birgit und Cooper


    Cooper, Großpudel * 17.12.2014
    Cooper's Bilderthread


    ****************************************************************************
    Aron (04.11.1998 - 24.04.2007) und
    Barny (07.03.2007 - 24.10.2014) für immer in unseren Herzen.
    Barny in Bildern

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!