Avatar

Zwei Fragen zum Verhalten

  • ANZEIGE

    Hallo,
    ich wurde gefragt was das Verhalten von 2 bekannten Hunden bedeutet und wusste keine Antwort.


    Vielleicht wisst ihr es ja.


    Simba (männlich) und Nelly (weiblich) beide 1,5 Jahre und kastriert/sterilisiert.
    Nelly hat eigentlich die "Hosen" an - kümmert sich um alles, "bewacht" alles und "hütet" alles.
    Wenn Simba zu doll spielt geht sie dazwischen. Ich würde behaupten sie ist die Ranghöhere.
    Was Simba wirklich gut tut denn er ist dadurch viel entspannter und sicherer (sie kümmert sich ja).


    Aus seiner Box kann er Nelly aber verbellen und sie geht dann auch weg (Simba war zuerst da - Nelly kam ein halbes Jahr später).


    Nun ist es so dass Nelly ganz oft Augen und Ohren von Simba abschleckt.
    Die Halter haben manch mal den Eindruck dass Simba das gar nicht so sehr mag, dann wird Nelly ernergischer und Simba lässt es über sich ergehen.
    Was bedeutet dieses Lecken?



    2. Frage:
    Habe neulich in einem Buch für Körpersprache des Hunde gelesen dass
    Hunde versuchen den Mundwinkel von Herrchen ab zu lecken oder "Geschenke" bringen wenn dieser nach Hause kommt.
    Das heißt dass der Hund den Halter als "Ranghöher" anerkennt.


    Arek versucht ab und an mal zu schlecken - kommt immer drauf an wie lange ich weg war.
    Aber er bringt immer irgendwas von seinen Spielzeugen an.
    Legt es mir aber nicht "als Geschenk" hin sondern wills nicht los lassen. - zeigt es mir.
    Kann ich das auch als "Geschenk bringen" verstehen, oder als Spielaufforderung oder - wenn ich jetzt mal ganz menschlich denke, als "hähä, ich hab was und du nicht"


    Es ist nicht wirklich wichtig da ich keinerlei Probleme habe mit dem Kleinen.
    Aber wäre schon schön wenn er mich als "Ranghöher" ansieht obwohl ich nichts von dem ganzen Dominanzgetue halte und praktiziere.
    Dass er mich als ranghöher anerkennt weil ich mich um ihn kümmere, Sicherheit gebe, Bedürfnisse befriedige.
    Und nicht weil ich ihn durch Schmerz/Schreckreize oder gar aufm Rücken drehen einschüchtern muss.


    Wenn ich mit Leuten diskutiere hätte ich dann auch "Belege" aus erster Hand wenn ich sage "es geht auch ohne" =)

  • ANZEIGE
  • Eine Rangordnung so wie du sie dir vermutlich vorstellst, existiert so zwischen Mensch und Hund nicht. Verhalte dich weiterhin einfach souverän und handle für die Hund nachvollziehbar und konsequent.
    Auch bei den anderen beiden Hunden untereinander würde ich nicht jede Geste als ein "rangbedeutendes" Verhalten deuten, vielleicht leckt sie einfach gerne Ohren ;)

  • Eine Rangordnung so wie du sie dir vermutlich vorstellst, existiert so zwischen Mensch und Hund nicht. Verhalte dich weiterhin einfach souverän und handle für die Hund nachvollziehbar und konsequent.
    Auch bei den anderen beiden Hunden untereinander würde ich nicht jede Geste als ein "rangbedeutendes" Verhalten deuten, vielleicht leckt sie einfach gerne Ohren ;)


    Klar dass eine Rangordnung wie "Hund - Hund" nicht bei "Mensch-Hund" besteht.
    Ich verstehe auch unter Rangordnung nicht "Ich Boss du nichts" ;)
    Sondern schon der Ranghöhere ist der, der zum "Wohle aller" entscheiden muss, der sich kümmern muss, der Verantwortung hat. Diese art der "Rangordnung" sollte schon zwischen Hund und Halter bestehen.


    Wenn ich in diesem Sinne nicht der "Ranghöhere" wäre, hätte mein Hund sicher viel Stress weil er sich selber um alles kümmern müsste. Probleme lösen, Gefahren vermeiden usw.
    Mich "beschützen", mich vor (in seinen Augen) Gefahren bewahren usw.
    Unter diesen Umständen wäre ein harmonisches zusammenleben zwischen Mensch und Hund nicht möglich ;)


    Genauso gibt es bei mir (ich bin Erzieherin und betreue 3-5 Jährige Kinder) auf Arbeit auch eine Rangordnung. Auch wenn ich diese "Macht" nicht missbrauche, nutze ich sie doch um eine adäquate Betreuung zu gewährleisten. Nur weill ich (oder ein anderer Erzieher) "Ranghöher" bin funzt das Zusammenleben.


    Aber ich häng mich glaub ich gerade an diesem begriff auf - vielleicht verstehen wir unterschiedliche Dinge darunter.




    Ich habe das Lecken nicht unbedingt als Rangordnungsgeste gedeutet.
    Wäre aber das erste was mir eingefallen ist.
    Was könnte es sonst noch sein?
    Soziale Pflege?
    Hat das gesundheitliche Gründe? (Simba - der abgeschleckt wird - hat oft Probleme mit den Augen - schon vor Nellys Einzug)
    Ist das Mobbing so dass man einschreiten müsste?


    Ich weiß es nicht

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!