Avatar

Hündin tröpfelt wenn sie sich streckt

  • ANZEIGE

    Hallo
    Als wir Bella vor knapp 2 Jahren aus dem TH übernommen haben ist uns ab und an mal aufgefallen das sie nach dem pinkeln noch ab und zu hinterher tropf. Wir haben das soweit in den Griff bekommen das wir sie vor allem morgends immer dazu animiert haben ein zweites mal Pipi zu machen. Wenn sie nur einmal gemacht hat lief es immer noch ein bisschen nach. Im Netz hatte ich dazu mal gefunden das es eine Überlaufblase sein kann.
    Wie gesagt soweit haben wir das im Griff und ich achte immer drauf das sie sich ausstrullert.
    Nun ist mir vor einigen Tagen aufgefallen das wenn sie zum Beispiel vom Sofa runtergeht und sich streckt, also die Hinterbeine noch auf dem Sofa und sich so richtig langmacht, das beim strecken dann ein bis zwei Tropfen Urin rausgedrückt werden. ODer manchmal wenn sie so auf Ihrem Kissen sitzt und dann aufsteht ist ein kleiner feuchter Fleck zusehen.
    Sie ist stubenrein und trinkt eher mäßig. Ernährt wird sie mit Barf und ab und an etwas Trofo. Vor allem im Winter zum zufüttern. Da gibts dnn auch eine extra Ladung Wasser mit ins Futter.
    Muss ich mir wegen der Tropferei Gedanken machen ? Soll ich zum TA und wenn ja auf welche Untersuchungen sollte ich achten ?
    Kastriert ist sie nicht und wird sie auch nicht , weil ich halt gelesen habe das nach der Kastration eine ÜBerlaufblase schlimmer werden kann bis hin zur Inkontinenz.

    Soweit macht Bella einen super gesunden Eindruck und so richtig stören tut mich das tröpfeln auch nicht aber so ein paar Gedanken mache ich mir schon darüber. Was meinst Ihr dazu ?
    Lg Jezz

    Liebe Grüße
    Jezz mit Bella
    ----------------------------------
    Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,
    doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt.

  • ANZEIGE
  • **schubs**

    Liebe Grüße
    Jezz mit Bella
    ----------------------------------
    Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,
    doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt.

  • Unsere Problematik war etwas anders,


    (Alle paar Tage fand ich einen kleinen See, aber immer wenn wir nicht im Raum waren. Da es von Anfang an war (haben sie mit 3 erst übernommen), bin ich anfändlich von aus gegangen, dass sie nicht stubenrein ist. Trotz Training wie mit einem Welpen, besserte sich nichts. Blasenentzündung wurde abgeklärt und war eindeutig auzuschließen. Was irritierend war, dass sie beinahe immer in dem See drin lag :/ Endlich bekam ich es dann mal mit, sie lief einfach im liegen aus - quasi Inkontinent. Dabei ist sie mit 4 noch recht jung und ebenfalls unkastriert.)


    aber seit wir gemahlene Küribiskerne jeden Abend zu füttern, kam es kein einziges Mal mehr vor. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit bei euch?!


    Wenn dieses Tröpfeln erst auf einmal auftritt, würde ich vorsichtshalber auch zum Tierarzt um eine Blasenentzündung abzuchecken. Kann aus Erfahrung sprechen, dass das furchtbar unangenehm bis hin zu extrem schmerzhaft ist. Da sollte ihr geholfen werden.

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

  • ANZEIGE
  • Hallo Jezzmen,


    meine Hündin hat das auch. Sie ist aber kastriert.
    Das wurde im Laufe der Zeit immer heftiger und wir sind dann zum Arzt.
    Das ist bei ihr eine Alterserscheinung und ist häufig bei Kastraten.
    Wir haben jetzt ein Medikament dagegen und es hilft gut.


    Wenn man nicht unternimmt schlecken die Hundis ewig an der "Mumu" herum und das kann sich dann entzünden.
    Hatten wir leider auch schon mal.


    LG, Megan

  • Vielen Dank für eure Erfahrungen...dann werd ich wohl doch mal lieber beim TA vorbeischauen damit wir schlimmeres ausschliessen können. Das sie allerdings so richtig ausläuft habe ich noch nicht bemerkt. Gott sei Dank. Es sind immer nur so kleine Tropfen wenn sie sich nicht richtig ausgepulltert hat oder halt wenn sie sich streckt und hinten die Beine so richtig langmacht dann tropft es auch ein bisschen.


    Mal schauen hoffe es ist nichts schlimmes.


    LG Jezz

    Liebe Grüße
    Jezz mit Bella
    ----------------------------------
    Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,
    doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!