Avatar

Edda will draussen schlafen!

  • ANZEIGE

    Moin!
    Wir haben zur Zeit 4 Hunde, ein Huskiemischlingshündin, einen Deutsch Kurzhaar Rüden und zwei Huskiehündinnen. Alle Hunde sind im Garten, wenn wir arbeiten sind, und können ins Haus, wenn wir da sind, werden drinnen gefüttert und lungern dann mit uns auf dem Sofa rum...Nun hat sich eine der Huskiehündinnen überlegt, sie möchte lieber draussen schlafen, dh sie stellt sich irgendwann an die Terassentür, und wenn ich sie dann rauslasse kommt sie von allein nicht mehr wieder. Und wrnn ich sie dann doch reinhole simuliert sie nachts um 2 Harndrang und bleibt dann draussen. Soll ich sie einfach draussen lassen?

  • ANZEIGE
  • Ja, ich würde sie draußen lassen, hätte sie denn irgendwas zum unterstellen falls es regnet, Schuppen, Hundehütte o.ä.? Ideal wäre natürlich so eine Art 'Hundeklappe', damit sie rein kann wenn sie doch möchte. Ausbruchssicher wird der Garten ja sein, oder?

    Beste Grüße,
    Schwarzkittel

  • Klar, der Garten ist Huskyproof. Gedämmte Hundehütte gibts auch, da geht sie aber nicht rein. Wir haben ne überdachte Terrasse, da stehen sowieso Hundekisten, und eine davon ist ihre... tatsächlich ist es auch eher so, dass ICH unruhig schlafe wenn dieser Hund noch draussen ist.

  • ANZEIGE
  • Das klingt doch gut. Macht sie denn irgendwelchen Unsinn oder liegt sie nur so rum? Wieso machst Du Dir Sorgen, was könnte denn passieren? Ich kenne ja Eure Umgebung nicht, daher frage ich.

    Beste Grüße,
    Schwarzkittel

  • Passieren - nicht mehr als tagsüber, da sind sie ja alle allein draussen. Theoretisch streift bei uns neuerdings ein einzelner Wolf um die Häuser (wir sind letztes Haus vorm Moor), aber gesehen habe ich den noch nicht, und wenn sie nachts nur mal nen Igel oder ne Bisamratte gestellt hat waren die Anderen sofort wach... eigentlich ist es eher so, dass ich nachts gern mein Rudel zusammenhabe, die Frau genervt ist, wenn ich um 2 mit den Hunden aufstehe, und ich mich eben auch einfach frage, WARUM sie das wohl macht... manchmal setze ich mich vorm schlafengehen noch dazu, und es ist ja auch sehr schön draussen... Im Urlaub mit Zelt blieb sie meist abends noch draussen und lag dann aber morgens mit den Anderen in der Apsis. Wollte vor allem auch wissen, ob wohl noch jemand so einen Hund hat?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!