ANZEIGE

Hilfe ! Mein BC ist auf Autos fixiert

  • ANZEIGE

    Hallo Kai


    jepp.. bist du ;-)


    Gruß
    Kathrin & Mädels

  • ANZEIGE

  • Hallo Kai Danke für deine Tipps, du darfst mich auch fragen.

    :hallo:


    ich möchte eigentlich schon gerne Hütearbeit mit ihr machen, bin dabei mich schlau zu machen. :help:
    Bin natürlich für jeden Tipp Dankbar .
    MFG Michael

  • Hallo Kai,


    den Schlag mit dem Zaunpfosten habe ich sogar von hier gesehen. :rofl: Weil einen Wink konnte man das nicht mehr nennen.


    @ Michael, die Tips fand ich gut. Ich wuensch Dir viel Glueck und Erfolg mit Deiner Kleinen.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    @ Michael, die Frage ging ausschließlich an dich!

    :hallo:


    Du solltest nicht mehr nur darüber nachdenken mit deinem Hund zu Hüten, sondern die Sache dringlichst forcieren.
    Hast du denn Schafe?
    Bist du gewillt mehrmals die Woche mit deinem Hund an Schafen zu arbeiten?
    Auch im Winter bei gar grausamen Wetter und wenn es schon früh dunkel wird?


    Wenn ja, dann helfe ich dir gerne, und dein Hund wird es dir danken!


    Ein solches Verhalten wie es deine Hündin bereits in diesem alter zeigt ist mehr als Bedenklich! Das sollte jedem klar sein!
    Wo hast du denn deinen Hund her?
    Fragen über Fragen

    :nixweiss:


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Chill hat in dem Alter angefangen und wollte Züge jagen, ausbremsen... hüten! Da meine morgendliche Gassi-Strecke neben der Bahn entlanggeht, habe ich das gezwungenermaßen geübt. Mit langsamer und vorsichtiger Gewöhnung war da übrigens nichts zu machen (so würde ich das bei jedem anderen Hund probieren, aber wohl nicht mehr beim BC), das läuft heute ganz klar über Kontrolle. Ich habe das Ganze mit Schleppleine und zunächst einem Ablegekommando geübt. Das geht ganz gut, weil ja in der Regel nicht soo viele Züge fahren. Dann wurde es ein bei mir laufen (nachdem sie kapiert hat, dass ich bestimme, wann gejagt wird und sie ansprechbarer wurde!). Jetzt läuft sie bei mir und es fällt anderen oft kaum auf, dass sie total angespannt ist - ohne Leine, übrigens.


    Durch das Hüten verliert sich dieses Fehlverhalten nicht, aber man übt dabei ja den Hund während der "Jagd" zu kontrollieren. Hüten ist trotzdem die für den Border Collie idealste Arbeit...


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hatte und habe leider immernoch dieses Problem mit meinem Border Collie Mac. Ich bekahm ihn als er schon 9 Monate wahr, ich holte in aus einem Tierheim.
    Ich habe alles ausprobiert um ihm das Autohüten abzugewöhnen aber ich bin einfach zu dumm glaube ich :stumm:
    Pferde beisst er, vor Schafen hat er angst und Kühe währen für in geeignet, ich ging mit ihm regelmässig zu denn Kühen aber es hat nicht viel genützt :help:

  • Zitat von "flying-paws"

    Chill hat in dem Alter angefangen und wollte Züge jagen, ausbremsen... hüten! Da meine morgendliche Gassi-Strecke neben der Bahn entlanggeht, habe ich das gezwungenermaßen geübt. Mit langsamer und vorsichtiger Gewöhnung war da übrigens nichts zu machen (so würde ich das bei jedem anderen Hund probieren, aber wohl nicht mehr beim BC), das läuft heute ganz klar über Kontrolle. Ich habe das Ganze mit Schleppleine und zunächst einem Ablegekommando geübt. Das geht ganz gut, weil ja in der Regel nicht soo viele Züge fahren. Dann wurde es ein bei mir laufen (nachdem sie kapiert hat, dass ich bestimme, wann gejagt wird und sie ansprechbarer wurde!). Jetzt läuft sie bei mir und es fällt anderen oft kaum auf, dass sie total angespannt ist - ohne Leine, übrigens.


    Durch das Hüten verliert sich dieses Fehlverhalten nicht, aber man übt dabei ja den Hund während der "Jagd" zu kontrollieren. Hüten ist trotzdem die für den Border Collie idealste Arbeit...


    Viele Grüße
    Corinna


    Danke Corinna ich werde das gleich mal austesten.

    :bindafür:


    Liebe Grüße Michael

  • Zitat von "flying-paws"


    Durch das Hüten verliert sich dieses Fehlverhalten nicht, aber man übt dabei ja den Hund während der "Jagd" zu kontrollieren. Hüten ist trotzdem die für den Border Collie idealste Arbeit...


    Hallo Corinna,


    das sich das Verhalten "verliert" würde ich auch nicht behaupten, aber es lies sich bei Erin auf ein Minimum begrenzen.
    Sie kann nach fast einem Jahr regelmässigen Trainings, den Blickkontakt zu den Autos jederzeit unterbrechen, mich anschauend an der Straße laufen u. das "relativ" entspannt. So ganz verlieren die Autos aber wohl niemals ihren ganz eigenen Reiz.
    In einem gebe ich Kai u. Alexandra recht: mit Leckerchen oder aversiven Mitteln habe ich keine Veränderung erreicht. Reizüberflutung habe ich garnicht erst probiert.
    Erst mit zunehmender Kontrolle beim Hüten bzw. Unterordnung im Alltag waren Verbesserungen an den Autos zu sehen.


    Michael
    Viel Erfolg beim Training!


    Grüssle Simone
    + Erin

  • simsa: Ich bin Chill auch soweit, dass sie nicht mehr hinschaut und relativ normal bei mir läuft. Allerdings merkt man ihr noch immer die "aufgestaute" Energie an - was sich nach der Sitation oft in Herumgerenne zeigt und von anderen nicht darauf bezogen wird - aber ich weiß es ja...
    Im Prinzip habe ich den Erfolg ja auch nur gehabt, weil ich mehr Kontrolle in die Situation gebracht habe. Nicht unbeteiligt war daran mit Sicherheit auch die Arbeit an den Schafen, wo das Jagen ja stark kontrolliert wird.


    Viele Grüße
    Corinna

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE