Kastration und HD Röntgen in einem?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    mein Rüde, 10 Monate, wird aus verschiedenen Gesundheitlichen Gründen kastriert.
    In seinem Stammbaum sind ein paar C-Hüften und ich würde gerne mit ihm Sport machen.


    Ist es ratsam die HD Untersuchung mit dem Kastrieren in einem zu machen (weil er dann nur 1x in der Narkose ist) oder kann man das Ergebniss jetzt mit 10 Monaten eh noch nicht fest sagen, weil es sich noch verwächst?


    Würdet ihr abwarten mit der HD Untersuchung? Ich bin am überlegen es vlt. zu machen wenn er jetzt Anzeichen davon hätte -was er nicht hat-.


    Was meint ihr?

  • ANZEIGE
  • Mit 10 Monaten macht das Röntgen noch nicht wirklich Sinn, Du hast zwar Anhaltspunkte, in welche Richtung es gehen könnte, aber letztendlich ist es sinnvoller zu warten, bis der Hund wirklich voll erwachsen ist vom Knochenwachstum her (15 Monate so ca.)

  • Ok, danke Cattlefan! :)


    So dachte ich es auch schon, dass es noch kein richtiges Ergebnis sein kann.


    Wird ja immer nur empfohlen, wegen der Narkose, es in einem zu machen.....

  • ANZEIGE
  • Wenn dein Hund nichts absolut Akkutes hat, würde ich evtl auch einfach noch ein paar Monate warten mit der Kastration und es in einem Aufwasch machen - ist ja nicht nur eine Risiko, sondern auch eine Kostenfrage. :ka:


    Mal davon ab, dass es eigentlich eh ratsam ist mit so eine hormonellen Veränderung zumindest zu warten, bis der Knochenaufbau abgeschlossen ist.

  • Wenn dein Hund nichts absolut Akkutes hat, würde ich evtl auch einfach noch ein paar Monate warten mit der Kastration



    Das ist nett gemeint, dein Kommi, aber wenn mein Hund nichts akutes hätte würde ich ihn niemals kastrieren und schon gar nicht so jung :)


    Er hat neben dem enormen Stress den er mit der Damenwelt hat, auch noch 2 Gesundheitliche Probleme die es nicht anders zulassen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Eine Tendenz kann man auch mit 10 Monaten schon gut sehen, ein Hund der mit 10 Monaten eine A Hüfte hat wird, wenn er weiterhin nicht überbelastet wird, mit 14 Monaten keine C Hüfte haben. Genauso glaube ich nicht dass sich eine mit 10 Monaten erkannte C Hüfte durch Verwachsungen noch in eine A Hüfte verwandeln wird. Warum frägst du nicht einfach deinen TA?
    Mein TA hat mir damals zum HD Röntgen mit ca. 14 Monaten geraten, aber wenn wir davor ne OP mit eh Narkose gehabt hätten dann hätte ich es da schon machen lassen.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

  • Ich würde auch erst mit rund 15 Monaten HD-Röngten.
    Man kann zwar ein Vorröngten machen (so ab dem 6. Monat), aber da kann sich noch einiges verändern...


    Bei einer Freundin mit einem DHS wurde zB beim Vorröngten einseitig HD B bis C festgestellt, das hat sich aber beim Hauptröngten nochmal so verwachsen, dass hier dann beide Hüften A waren... Kann also alles vorkommen..


    Also wenn du ein endgültiges Ergebnis haben willst, warte bis das Knochenwachstum abgeschlossen ist.

  • Ich würde mit dem Röntgen sogar bis 18 Monate warten. Dafür muss er auch gar nicht in Narkose sondern eine Sedation sowie Muskelentspanner reichen aus.
    Erkundige dich mal nach der PennHIP methode ;)

  • PennHip geht nur bis zu max 20 Wochen.
    Danach kann man meines Wissens nicht mehr operieren, weil die Knochen schon zu sehr gewachsen sind.


    Aber ansonsten ist die Methode super, weil man dem Hund helfen kann ein normales, schmerzfreies Leben zu führen. Leider machen noch kaum Tierärzte.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!