Avatar
  • ANZEIGE

    Jetzt bin ich es nochmal. Und zwar waren wir Gestern mit Timo beim Tierarzt und der meinte dass man so einen Hund einschläfern muss oder wir ihn weggeben sollen nur weil er sich nicht vom jeden anfassen lassen will. Was sagt ihr dazu?


    Mein alter Thread:
    Timo schnappt

  • ANZEIGE
  • Habe jetzt nachgelesen .....


    Es sind sicher viele Baustellen die Ihr euch mitheimgenommen habt aber ihr mögt ihn und das is doch schon super.


    Falls das wg dem Geschirr noch ist, wieso kein Halsband das kann ma oben lassen.
    Fürs Auto ne Box.
    Überhaubt wie verhält er sich drinnen im Haus, wohin zieht er sich zurück?
    Eventuell wär zuhause ne Box ( mit Tür offenlassen ) gut für Ihn.
    Einzelstunden sind sicher gut damit du auch weist was dein hund meint wenn er was macht, dann kann ma auch entsprechend handeln.
    Wie schaut es mit Sozialkontaken zu anderen Hunden aus?
    Eventuell Spielgruppe Hundeschule?
    lg LinouAlexandra

  • ANZEIGE
  • Interessanter wäre die Frage, was dein Bauchgefühl zu so einer Aussage vom Tierarzt sagt???


    Man kann an jeglichem Problemverhalten eines Hundes arbeiten, wenn man genügend Motivation und Liebe zu seinem Tier hat. Man kann das auch als Ersthundebesitzer, wenn man genügend Neugierde und Interesse mitbringt, sich mit der problematischen Thematik zu befassen.


    Einschläfern ist für mich keinerlei Option und ob weggeben eine Option wäre, weil ihr euch der Situation nicht gewachsen fühlt, diese Entscheidung kann euch keiner abnehmen.



    lG
    Karin

    Cookie - Shih-Tzu-Mix, geb. 6.10.14
    Mila - BolonkaZwetna, geb. 14.6.17
    Sammy - EKH-Kater, geb. 8/2005

  • @LinouAlexandra


    Zuhause legt er sich mal da hin und mal dort. Einen fixen Platz hat er schon sind aber eben am Überlegen ob eine Box besser wäre :-) zuhause ist er sonst sehr brav. Wir haben uns jetzt eine Tiertrainer geholt der nach modernen Methoden ran geht. Ich bin gute Dinge das wir da hinbekommen :-)


    Wir gehen jeden Samstag zur Hundeschule wo er spielen kann. Und 1-2 Mal in der Woche trifft er andere Hunde :-)


    VG Gertraud

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also Grundproblem gelöst
    neuen TA, und eventuell Box wo er von euch auch nicht gestört werden darf Rückzugsort.


    Einzelstd damit ihr den Hund lesen lernt und besser reagieren könnt. Is ja schon in arbeit


    Maulkorb trainieren. Is echt super ma weis ja nie wo ma hinmuss.


    Und eurem Schatz Möglichkeiten geben um einfach Hund zu sein. Spielgruppe super!


    Eventuell f bessere Bindung Handfütterung?


    Es würde mich echt freuen wenn es gut bei euch weitergeht und wenns news gibt last es uns wissen.


    Lg LinouAlexandra

  • Ich habe deinen vorherigen Thread noch nicht gelesen, aber die Aussage vom Tierarzt finde ich echt heftig und auch überaupt nicht angebracht. :rotekarte:
    Ich würde mir sofort einen anderen Tierarzt suchen, vielleicht auch einen mit dem Zusatz Verhaltenstherapie.

    LG Michaela

  • Im anderen Thread hattest Du geschrieben, der TA hat die Trainerin empfohlen - da sag ich nur: die passen zusammen - aber nicht zu Dir und Deinem Hund.... :-)


    Daher gilt hier dasselbe: such Dir nen Gescheiten.....


    So nen Quatsch hab ich auch noch net gehört..... noch dazu bei so nem jungen Hund! Da kann man doch dran arbeiten.

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019


  • Am Mittwoch kommt ein Tiertrainer zu uns. Wir haben nur positives von ihm gehört :-).
    Maulkorb kennt er schon haben auch schon einen passenden gekauft! :-)


    Wenn wir Fortschritte machen sag ichs euch :-)


    Danke :-)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!