Avatar

Trainingskarten

  • ANZEIGE

    Ich hab das mal unter "sonstiges" gestellt, weil es mir nicht um eine bestimmten Sport geht, sondern mich die Erfahrungen aus allen möglichen Bereichen interessieren.
    Also: Wer von Euch benutzt "Trainingskarten"? Wofür? Woher habt Ihr die Karten? Selbstgemacht oder gekauft? Was gibt es da am Markt? Ich hab die bisher nur in Verbindung mit Büchern oder DVDs gesehen.
    WIE benutzt Ihr die? Mitnehmen zum Gassi, in geplanter Reihenfolge oder als Zufallsgenerator?


    Ich hätte gerne welche für Tricks. In guter Qualität (wie Spielkarten) mit Kurzbeschreibung des Tricks/Aufbaus. Einfach zum Ausgleich meiner mangelhaften Fantasie :)

  • ANZEIGE
  • Ich kenne solche Karten eher vom Dog Dance und vom Obedience.
    Die kann man sich kaufen, bzw. irgendwo im Netz runter laden.


    Eigentlich sind es keine Trainingskarten, in dem Sinne, sondern
    - beim Dog Dance: wie die 18 verschiedene Arbeitspositionen aussehen. Wird beim Heelwork to Music gebraucht.
    - beim Obedience: was alles in welcher Klasse vom Hund an Leistungen erwartet wird.




    Mein "Problem" bei Trainingskarten für Tricks ist eher die Tatsache, daß jeder Hund etwas anders ist. Während beim Hund A die Methode X angewandt wird, braucht man für den Hund B die Methode Y.


    Kurzbeschreibungen für Tricks, da habe ich mir ein Vokabelheft gekauft xD . Ich schreibe dann in der einen Sparte, wie der Trick meiner Meinung nach komplett aussehen soll, und habe dann die andere Sparte Platz für ein Kommando, wie ich den Trick "nennen" will.


    Wenn Du Ideen für Tricks, und wie man diese eventuell üben kann, brauchen solltest, kann ich Dir die DVD von Denise Nardelli empfehlen. Da wird anschaulich und vor allem kleinschrittig gezeigt, wie man einen Trick aufbauen kann.
    Sie arbeitet vollständig mit dem Clicker, und als Hilfsmittel verschiedene Targets.




    Schöne Grüße noch
    SheltiePower

  • Ich hab kleine Trainingskärtchen (kleine Karteikarten, A7), weil ich manchmal etwas schusslig bin und im Anfangsstadium gerne mal eine Sequenz oder so verdrehe, wenn ich unterwegs eine kurze Einheit einschieben will. Also kritzel ich mir in Kurzform auf, was ich grade üben will und kann bei Bedarf schnell nachschauen.


    Also meine sind selbstgemacht und nur für den Eigenbedarf ;))) andere könnten damit sicher nix anfangen.
    Gekaufte sind entweder so lapidar und rudimentär, dass ich sie eh nicht brauchen kann (hab ich mir mal an einem Verkaufsstand angesehen) oder sie stimmen nicht mit meinen Trainingsschritten überein.


    Und ja, so ein Vokabelheft für die Kommandos wie Sheltipower es beschreibt hab ich auch, sonst käme ich ganz durcheinander mit den vielen verschiedenen Kommandos, die meine armen Hunde kennen müssen.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • ANZEIGE
  • Ich habe nur die Doggiefit-Karten und ohne wär ich wohl auch zu blöd gewesen, mir das zu merken.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Gekaufte sind entweder so lapidar und rudimentär, dass ich sie eh nicht brauchen kann (hab ich mir mal an einem Verkaufsstand angesehen) oder sie stimmen nicht mit meinen Trainingsschritten überein.

    So'ne Befürchtung hatte ich auch... Ich glaub, für Tricks mache ich mir mal selber welche. Einfach, um eine erste Idee zu haben, was man mal üben könnte.
    Vielleicht nutze ich einfach die Notizfunktion meines Telefons, um Ideen zu sammeln..... damit ich nicht immer nur "Pfötchen geben" übe....


    Für Doggiefit habe ich mir auch die Wendungen ins Telefon geschrieben. Auch sehr kryptisch!


    die Denise Nardelli DVS hatte ich mal - und hab sie verschusselt! Ich hoffe, daß sie irgendwo wieder auftaucht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hab da vielleicht einen Tipp für dich. Keine Ahnung, ob das etwas für dich ist und dir weiter hilft.
    Für die Unterordnung kannst du vielleicht die Schilder vom Ralley Obedience nehmen. Da stehen jegliche Übungen ja drauf.
    Du kannst sie beliebig kombinieren, dir Parcours aufstellen und so weiter.

  • ich habe die Art selbstgemacht auch schon im Agility gesehen. Will mir demnächst auch mal welche machen

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

  • Bei Claudia Moser im Shop gibts ne Trickkartei (Kasten mit Leerkarten und Trennblättern zum selbst gestalten), da find ich das Prinzip recht gut. Es hat was vonner Vokalbeldatei. Es gibt drei Unterteilungen, rot, gelb und grün. Hinter den grünen Karteireiter kommen die Tricks, die als gekonnt abgehakt sind und immer mal wieder aufgefrischt werden, hinter den gelben diejenigen, die aktuell grade geübt werden und hinter den roten kommen diejenigen, die man noch üben will, die man aber noch nicht angegriffen hat. Das find ich gut. So eine Kiste hab ich mir für meine abgelegten Kärtchen auch gemacht, also einfach ein Karteikasten mit drei farbigen Karteireitern. Aber ich hab da eigentlich nur den grünen in Betrieb, weil ich die diejenigen, die wir durch haben, da hinter klemme und die, die eigentlich gelb wären, ja grade verwenden. Und rot hab ich nix, denn die denk ich mir ja immer erst aus, wenn ich mir überlege, was als nächstes dran kommt.
    Aber vom Prinzip her finde ich es eine gute Idee.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!