ANZEIGE

Gesundheit fängt beim Futter an!

  • Hallo!
    Ich beobachte viel,das die Hundehalter ihren Hunden.Pizza,Kuchen,sogar Wurstsalat und vieles mehr füttern!
    Mein Hund sitz auch neben dem Esstisch wenn gegessen wird.
    Aber ich habe immer ein paar Brocken Trockenfutter neben meinem Teller iegen,die bekommt er dann.
    Leckerlis sind auch bei jedem weggehem mit Hund in der Tasche.
    Wenn Teddy mal nichts bekommt,macht er aber auch kein Theater.
    Aber ---- Menschenfutter -- muss doch nicht sein!
    Wäre auf eure Meinung gespannt,oder wie haltet es ihr damit?
    Grüssle Annette-Sylvia :blume:

  • Hallo,


    viele Hunde sind jahrzentelang mit "Menschenfutter" gesund alt geworden, also warum nicht. :nixweiss:


    Es kommt wohl eher auf das WAS drauf an. Fastfood jeglicher Art sowie Süsskrams sind auszuschliessen, aber Gemüse, Nudeln, Reis, Quark etc. ist auch Menschenfutter und eine gesunde (Futter-)Abwechslung.


    Dagegen finde ich es schon wieder "abstössig", einen Hund bei Tisch zu füttern, auch wenns Hundefutter ist.
    :arrow: Erst (fr)isst der Mensch, dann der Hund und es gibt kein Futter vom gedeckten Tisch. :bindafür:


    Grüssle WorkingDog

  • Hallo Ezri !
    Wäre dankbar für deine Meinung gewesen,nicht für einen Hinweiss!
    Setze meine Berichte wohin ich will!
    Grüssle Annette-Sylvia.

  • Zitat von "Annette - Sylvia"

    Wäre dankbar für deine Meinung gewesen, nicht für einen Hinweiss!


    ... ich denke mal nicht das es böse gemeint war :!:

    Zitat

    Setze meine Berichte wohin ich will!


    ... das denke ich nicht, denn ganz so einfach ist es nicht, die Ordnung soll schon bleiben :!:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo!
    Die Menschenspeisen sind meist gewürzt,deshalb nicht!!!!
    Die Meinungen den Hund mal bei Tisch ein Kekerli zu geben,gehen schon auseinender.
    Da solls jeder alten wie er will!
    Aber --- abstössig -- dürfte dies nicht sein! :abgelehnt:
    Bischen grass ausgedrückt !!!!!!!!
    Tschau Annette-Sylvia

  • Zitat von "Annette - Sylvia"

    ... Die Menschenspeisen sind meist gewürzt,deshalb nicht!!!! ...


    Das liegt wohl im Sinne des Betrachters/Koches. Meine Speisen, die für den Hund gedacht sind, werden am Tisch nachgewürzt, so dass ich dem Hund mit ruhigem Gewissen, seine Portion zurücklegen kann.




    Wie Du schon schreibst, gehen die Meinungen auseinander ...


    Ich finde es "abstössig" und weil es nicht so krass rüberkommen sollte, hab ich es in Anführungszeichen gesetzt :!:



    Aber Du scheinst nicht wirklich andere Meinungen hören zu wollen. :!:

  • Bin neu in Dog -Forum und man wird mir doch den unkorrekten Fehler verzeihen!
    Jetzt trau ich mich nicht mehr einen Bericht abzusenden,er könnte ja in der falschen Sparte sein!
    Schade
    Grüssle Annette Sylvia

  • Es hörte sich aber leider nur nach Trotz deinerseits an und nicht nach Unwissenheit. Deshalb hat Ezri dir ja den Tip gegeben.


    Liebe Grüße Adina

    Gruss jerci


    -Wer einen Fehler findet, kann ihn behalten!-

  • Zitat von "Annette - Sylvia"

    Hallo!
    Die Menschenspeisen sind meist gewürzt,deshalb nicht!!!!
    Die Meinungen den Hund mal bei Tisch ein Kekerli zu geben,gehen schon auseinender.
    Da solls jeder alten wie er will!


    Naja, ständig nur gewürzte Speisen die wir Essen, sind auf die Dauer sicher nicht wirklich gut für einen Hund. Und ganz ehrlich, direkt vom Tisch füttern -egal ob Trockenfutter oder Menschenfutter- ist wirklich nicht so toll. Da bin ich mit WorkingDog einer Meinung, denn es hat auch was mit der Stellung von Mensch und Hund im Rudel zu tun, daß zuerst der Mensch und dann der Hund sein "Futter" bekommt. Aber es gibt bestimmt auch Hunde, die daraus nichts ableiten und bei denen es absolut okay ist vor oder während die Menschen essen, ihr Futter zu bekommen. Aber direkt vom Tisch, never. Das erzeugt nur nervige Bettelei, die man ganz schwer wieder abtrainieren kann.


    Ach ja, noch was zu den gewürzten Speisen, ich hatte mal eine Hündin die hätte ihr letztes Spielzeug hingegeben für eine Portion richtig scharfes chili con carne. Das hat es natürlich nicht oft gegeben, aber da wir das auch gerne essen, kam es schon ab und an auf den Tisch und der Hund bekam auch seinen Anteil (nach uns :o). Cora ist übrigens, trotz dieser "ungesunden" Vorliebe, bei bester Gesundheit 17 Jahre alt geworden. :flower:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE