Tipps zum Urlaub im Elbsandsteingebirge

  • ANZEIGE

    Hallo,
    im Sommer soll unser erster Urlaub mit Hund anstehen. Und hier würde ich gerne von euren Erfahrungen profitieren :hilfe:


    Wir würden gerne ins Elbsandsteingebirge fahren. Aber wie es dann da weiter geht...? :ka:


    Grundsätzlich würden wir die ersten paar Tage gern in einer Ferienwohnung verbringen und entspannt ankommen, nichts tun. Im Anschluss würden wir dann gern wandern. Also entweder finden wir ein Ferienhaus/ eine Ferienwohnung in der wir die gesamte Zeit über bleiben könnten und von der aus wir unterschiedliche Tageswanderungen unternehmen könnten. Aber das sollten dann schon Rundwege oder ähnliches sein. Also eine Strecke hin und die gleiche dann wieder zurück würde ich gerne vermeiden.
    Die andere Überlegung wäre, dass wir nach den ersten Nächten samt Gepäck aufbrechen und quasi von Unterkunft zu Unterkunft wandern, an der Endstation dann in den Zug steigen und wieder zurück zum Auto fahren.


    Was haltet ihr für angebrachter mit Hund? Beziehungsweise womit habt ihr bisher welche Erfahrungen gemacht?


    Habt ihr grundsätzlich Tipps rund ums Elbsandsteingebrirge mit Hund? Wir würden auch während der Sommerferien fahren - ist es dort nicht zu überlaufen vielleicht?


    Und wie haltet ihr es mit der Leinenpflicht? Hier bei uns dürfen die Hunde grundsätzlich nicht ohne Leine unterwegs sein... aber an "geeigneten" Stellen machen wir es ja doch ... :tropf: Laufen eure Hunde während der Tour die ganze Zeit an der Leine oder auch situationsabhängig? Was für eine Leine nutzt ihr? Schleppende Schlepp oder um die Hüfte gebunden?


    Ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für uns! Ich kann es kaum erwarten =)

  • ANZEIGE
  • Wir wohnen seit 3Jahren im Elbsandsteingebirge :)
    Trotzdem kann ich irgendwie nicht viel dazu sagen, weil Urlaub machen und hier wohnen ja ein großer Unterschied ist.
    In den Sommerferien ist es zwar "voll" aber nur wenn man die üblichen "Touristen"Wanderwege nimmt (also wie die Bastei oder Festung Königstein), aber auch da gibt es Tage/Zeiten wo es leerer ist (klar.. am Wochenende wird wohl hochbetrieb sein)


    Zum Wandern nehmen wir die Hundeleine zwar mit, aber lassen sie ansonsten relativ oft ohne laufen. Bis jetzt hat sich auch noch niemand beschwert :)


    Ich muss auch sagen das ich mich nicht soo gut auskenne (meine Freunde, Eltern und Nachbarn haben mehr Ahnung). Aber wenn es gezielte Fragen gibt zu einer bestimmten Unterkunft oder bestimmte Wanderwege kann ich mich auch gerne mal vor Ort für euch erkunden. :)

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • SOOOO gross ist das Elbsandsteingebirge nun auch nicht. Und egal wo man ist, es ist ein Wanderweg. Und selbst wenn man "nur" die normalen Sachen anschaut, kann man gefühlte 6 Wochen jeden Tag neue Wege wandern. Und auch wenn Hund an der leine ist, ists toll. Ich bin da etwas schissig, weil es ja Leinenpflicht im Wald gibt. Muss man eben vor Ort einzeln entsscheiden, was wo geht.


    Ich zelte immer oder manchmal auch Pensionen. Ferienwohnung hatte ich dort noch nicht. Weil ich die, was ich bisher erlebt im ehem. "Osten" oft grottig und überteuerterlebt habe. Also Preise, wie auf Sylt für muffigen 70iger Jahre "Schick".


    Ansonsten absolut toll dort!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!