Avatar

Brauche dingend hilfe!!

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe einen 2 Jahre alten Yorkshire, im ersten Lebensjahr von ihm war alles okay er war der liebste Hund der Welt. Ich muss dazu sagen, dass ich alleine mit ihm gewohnt habe und nun für kurze Zeit wieder bei meinen Eltern und meinem kleinen Bruder bin. Er kannte die drei aber von klein auf weil ich jeden bis jeden zweiten Tag dort mit Gismo (so heißt mein Hund) war. Gismo hat immer aufs Wort gehört ich musste nicht einmal lauter werden oder schimpfen doch seit ca. 6-8 Monaten terrorist er mich und meine Familie
    hier ein paar Beispiele


    - Man darf sich nicht auf die Couch setzen wenn er dort liegt, nähert man sich der Couch fängt er an zu Knurren und die Zähne zu flätschen
    - Raus gehen ist so gar nicht mehr sein Ding, sobald man mit ihm raus gehen will wird man gebissen ( dies ist aber meistens nur bei meiner Familie der Fall.. ich darf mit ihm rausgehen)
    - Wenn man auf der Couch sitzt und Gismo ins Wohnzimmer kommt fällt er einen sofort an und beisst richtig übel
    - Er bellt jeden an der zu besuch kommt oder knurrt und will beissen
    - sobald Gismo eine bewgebung nicht passt wird die Person sofort angefallen


    ich muss dazu sagen dies ist nicht an jedem Tag so schlimm mal ist er der alte und dann am nächsten Tag anders.
    Anfangs hat er sich so nur meiner Familie gegenüber benommen aber mittlerweile beisst er auch mich.. ich musste auch schon operiert werden wegen ihm an der Hand.


    Ich brauche dringend Hilfe!!! Ich versteh einfach nicht warum er sich so verhält da er im ersten Lebensjahr nicht so war... dieses Verhalten kam ganz auf einmal.

  • ANZEIGE
  • Sorry hab jetzt erst gesehen das es hier ein Bereich für Probleme gibt... kann vllt jemand das verschieben der Moderatoren... ?


    Edit by Mod: Hab ihn in "Probleme mit eurem Hund" verschoben. War aber eher Zufall, dass ich das hier gelesen habe. Bitte die Mods direkt anschreiben oder deinen Beitrag melden, dann kannst du die Bitte im Meldefenster äußern; eine PN oder Meldung sehen wir auf jeden Fall.

  • ANZEIGE
  • Geh mal als erstes mit ihm zum TA und lass ihn dort auf den Kopf stellen. Vielleicht hat er Schmerzen oder was anderes. Wenn das ausgeschlossen ist, kann man immer noch am Verhalten rumdoktern, aber normalerweise ist solch ein gravierendes Verhalten nicht einfach tagesformabhängig. Da steckt schon mehr dahinter.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Warst du schon beim TA und hast deinen Hund mal komplett untersuchen lassen?


    Ja war ich schon des öfteren, die Tierärztin wo ich von klein auf mit ihm war hat angst vor ihm weil er auch sie immer beisst und einen Maulkorb hat sie + ihre helferin nicht umbekommen sie bat mich dann den Tierarzt zu wechseln und der Neue meinte zu mir Wort wörtlich " ja ihr hund ist halt ein bisschen aggresiv "

  • so von hier aus kann man nicht sagen was das problem sein wird. aber einige gedanken:
    -eine verletzung, eine krankheit können zu solch schnellen veränderungen im verhalten führen
    -dein hund ist überfordert und hat keine zeit mehr sich auszuruhen
    -schilddrüsenunterfunktion
    -revierverhalten

  • Ja war ich schon des öfteren, die Tierärztin wo ich von klein auf mit ihm war hat angst vor ihm weil er auch sie immer beisst und einen Maulkorb hat sie + ihre helferin nicht umbekommen sie bat mich dann den Tierarzt zu wechseln und der Neue meinte zu mir Wort wörtlich " ja ihr hund ist halt ein bisschen aggresiv "


    phu, also erstens sind hunde nicht aggressiv sondern sie zeigen aggressives verhalten. sollte man eigentlich als tierarzt wissen. kein hund ist einfach aggressiv weil er eben so ist.und zum maulkorb: sowas muss man üben, das muss der halter tun. ich kann mit meinem hund auch nur mit maulkorb zum tierarzt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!