Wie würde euer Hund bei Einbruch reagieren?

  • ANZEIGE

    Hab mir schon oft vorgestellt, ob meine beiden "Deppen" (Depp ist hier in Bayern nicht immer ein Schimpfwort und ich nenn meine beiden öfters so) WENN ICH NICHT ZU HAUSE BIN, einen Einbrecher reinlassen würden?


    Hier geht es nicht darum, ob sie bellen, wenn sie was draußen hören, sondern ihr seid nicht da und der Einbrecher steht schon im Flur bei Euch in der Wohnung oder im Haus. Würden Eure Hunde den Einbrecher stellen und evtl. beißen oder ihn schwanzwedelnd begrüßen bzw. würden sie sich mit Leckerchen bestechen lassen, so dass er das Haus ausräumen kann?


    Ich trau meinen beiden zu, dass beide den Einbrecher zwar anfangs verbellen evtl. auch stellen, aber nicht zubeißen würden und wenn dieser die leckeren Wienerle oder Rinderknochen auspackt, die Welt für meine Hunde wieder in Ordnung wäre, auch wenn Frauchen/Herrchen nicht zu Hause sind. Ist ja für sie ein "netter Kerl", der uns besuchen kommt.


    Mein Thread geht auch dahingehend hinaus, ob es tatsächlich Rassen gibt, die sich nicht mit Wienerle und Co. bestechen lassen würden, wenn der Einbrecher plötzlich vor dem Hund steht. Ich denk dann hier an DSH, Mali, Rotti, Dobi, hab ich da so unrecht?


    Anni

  • ANZEIGE
  • Beide Hunde sind bestechbar und auch wenn einer von ihnen laut bellen würde, reinlassen würden sie wohl trotzdem jeden :-)


    Ziel für unserem Schäferhund soll aber sein, dass er in Zukunft das Grundstück auch bewacht............mal sehen ob wir das hinbekommen ;-)

    Man muss nicht immer hoch oben suchen,um einen Stern leuchten zu sehen


    Netis *04.09.2010 Entlebucher-Sennenhund
    Sammy *01.02.2014 Schäferhund-Labrador-Mischling


    Jasper und Julie unvergessen

  • Also Spencer verbellt grundsätzlich erst einmal Jeden und ich denke er würde auch beißen, sofern Niemand von uns dabei ist. Das sehen wir vor allem, wenn "Polen" an unserem Tor vorbei kommen (diese "Technik Technik, kaufen Technik..." Polen). Die kann er absolut nicht leidern! Aber bisher musste er noch keinen Einbrecher gegenüberstehen... Daher finde ich es schwierig eine Antwort zugeben.

  • ANZEIGE
  • Maja würde schwanzwedelnd hinrennen und ich freuen wie blöd :D bestechlich ist sie sowieso
    es sein denn, es wäre ein Kind - das würde sie ziemlich sicher verbellen.
    Bin gespannt wie sich das entwickelt, wenn der Hund erwachsen wird.

    Liebe Grüße
    Pauley & Maja

  • Mein Rüde würde dem Einbrecher mit seinen dreieinhalb Zähnen in den Arsch beißen und meine Hündin würde sich freuen, dass endlich jemand kommt, um ihre Kuscheltiere zu bewundern und erstmal losstarten und alle holen. :lol:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich bin mir ziemlich sicher dass Nero nicht bestechlich wäre, also mit rein gar nichts :D und den Menschen stellen würde. Was zubeißen angeht bin ich mir total unsicher, ich könnte mir vorstellen das der Mensch dazu irgendwas machen muss wovon Nero sich bedroht fühlt, sonst würde es wohl beim bellen/stellen bleiben… ausprobieren möchte ich es aber nicht :P

    bunt mit Nero
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein

  • Also laut werden würde es auf jeden Fall wenn ein Fremder die Wohnung betritt. Beißen würden sie aber beide nicht sondern wenn der Einbrecher drohend auf sie zukommen würde den Rückzug antreten (zwar bellend, aber sie würden zurück gehen).
    Bei Leckerlies bin ich mir nicht Sicher, Emma würde vielleicht mit Fleischwurst usw. zu bestechen sein, bei Lotte glaube ich fast nicht, denn wenn sie Stress hat dann nimmt sie selbst von mir die leckersten Sachen nicht.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

  • Diego würde mal gucken gehen, wenn er Lust dazu hat, und wenn ihm das ganze unheimlich vorkommt würde er sich verstecken.
    Bellen tut er nicht, er würde den Einbrechern alles noch nachtragen wenn es machbar wäre. :D :D


    Er ist, auch wenn er nicht so aussieht, ein Riesenschisser.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego *2004 - † 21.Juni 2018

  • Max freut sich über alles und jeden. Bestechlich ist er sowieso. Beißen? Was ist das denn? Wenn jemand zu Besuch kommt der seinen Leckerlischrank noch nicht kennt, dann wird demjenige vorsichtig in die Hand "geschnappt" und zum Schrank geführt. :roll:


    Bei Max seinem Vorgänger Tonic (Schäferhund) hätte die Sache ganz anders ausgesehen. Er hätte nicht nur gestellt, er hätte auch zugebissen.

    Max geb. 12.08.2009

  • Unsere würde die Einbrecher lautstark anbluppern. Wenn ein Fremder unser Grundstück betritt und wir kommen nicht, spult sie sich hoch- lautstarkes Bellen, die Bürste geht hoch, der Blick wird irre. Wenn der dann näher käme, würde sie ihn beißen.


    Sie ist nicht verfressen, sogar Leberwurst ist kein "Fressigarant".


    Allerdings ist sie mit ihren 10Kg bestimmt keine Gefahr für einen Einbrecher. Ein Schlag von dem Bösewicht würde ausreichen...
    Es wäre besser, sie würde -im Falle des Falles- sich freuen.

    Wir sind das grausamste Lebewesen auf der Erde. Bewahrt uns diese Eigenschaft vor der Ausrottung?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!