Qualzuchten

  • ANZEIGE

    War die letzten beiden Tage als Besucher auf der CACIB in Nürnberg und bin eben zurück gekommen. Es waren wunderschöne Rassen dabei, die man nicht so oft zu sehen bekommt (wie z. B. Afghane, Akita, Bouvier des Flandres, Hannoverscher Schweißhund, Kuvasz und viele viele mehr).


    Einige Rassen taten mir aber leid, vorallem die ganz ohne Fell (Crested) und die mit zu Fell, die blind durch die Gegend laufen mussten.


    Darf mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, habe ne Dogge, die für viele auch als Qualzucht gilt. Will hier auch jetzt keine Rasse in irgendeiner Form denunzieren, das liegt mir fern. :dagegen:


    Trotzdem würde ich gerne wissen, welche Kriterien bei Euch erfüllt sein müssten, damit ihr PERSÖNLICH von einer Qualzucht sprecht bzw. welche Rassen ihr für eine Qualzucht haltet.


    Liebe Grüße
    Anni

  • ANZEIGE
  • Ich finde Qualzuchten kann man nicht an einer Rasse festmachen.


    sicherlich gibt es mal mehr 'gequälte' Exemplare, mal weniger.


    Es gibt sicherlich Rassen, die ich persönlich nicht kaufen würde, weil ich finde, dass die Hunde eingschränkt sind. Dass es dann immer so ist würde ich aber nicht behaupten.


    Crested (übrigens @Rübennase vielleicht was für dich) frieren teilweise nicht so schnell wie mein Terrier, der teilweise schon bei 10 Grad am Schlottern ist. Von daher ist 'schnell frieren' für mich kein Ausschlusskriterium.


    Fazit: ich mache es am Individuum fest, auch wenn ich manche Rassen gar nicht kaufen würde, würde ich kein allgemeines Urteil Fällen.

  • Ich persönlich spreche von Qualzucht, wenn die Gesundheit schon zu stark beeinträchtigt ist.


    zB läuft hier ein Mops herum, der kaum mehr gehen kann, weil er so schnauft.

  • ANZEIGE
  • Also wäre auch ein Briard, ein Bobtail oder ein Riesenschnauzer Qualzuchten auf Grund ihres eingeschränkten Sehvermögens?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Qualzucht ist für mich, wenn der Hund körperlich nicht mehr in der Lage ist artgerecht zu leben, sei das auf Grund von körperlichen Einschränkungen oder Wesensproblemen.


    Dann gibt es noch die Hunde, die ich zwar nicht als Qualzucht bezeichnen würde, wo ich aber dennoch nicht ganz mit der Zuchtrichtung einverstanden bin... Das sind dann Rassen mit sehr kurzer Lebenserwartung, krankhafte Extremzucht oder stark von Krankheiten belastete Rassen.


    Allerdings sind viele Züchter am Umdenken, daher will ich keine bestimmte Rasse schlecht oder krank reden.

  • Danke, AnnaAimee :)
    Qualzucht ist für mich natürlich ein Thema, das mich verfolgt, weil unglaublich viele Leute unglaublich schnell mit dieser Aussage um sich werfen, ohne auch nur einen weiteren Blick auf den Hund zu werfen. Jeder der mag, kann mich und meine Hunde kennen lernen, ich beantworte gern alle Fragen :)


    Wobei ich auch sagen muss, das man auf Ausstellungen immer nur die Extreme einer Rasse sieht, finde ich, egal ob Pudel, Nackthund, Dogge... Mir haben letztes Jahr auf der CACIB z.B. unheimlich die allermeisten Berner Sennen leid getan... das waren aufgeplatzte Kissen, die Rüden irrsinnige Kolosse... nicht schön.

  • Beim Riesenschnauzer ist der "Pony" ein Muss, schön alles trimmen aber Bart und Pony soll lang bleiben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!