Avatar

Welpe springt immer rauf - wie kann man ihm das abgewöhnen

  • ANZEIGE

    Hallo Leute,


    wir haben nun seit einigen Wochen einen Eurasier Welpen.
    Er ist jetzt 15 Wochen alt und wir haben ihn sehr lieb.
    Er ist auch wirklich sehr brav muss ich sagen.


    Das einzige was momentan noch ist ist das er immer und überall rauf springt. Beim essen, beim sitzen, Couch etc.
    Bei der Couch nimmt er dann sogar Anlauf und springt ihn hohen Bogen rauf.


    Erst nach mindestens 10 x "runter" sagen (mit ernster stimme) und runter tauchen hört er auf und legt sich hin.
    Ich denke mal das ist normal da es aber nun schon seit Wochen so ist und sich keine Besserung zeigt, habt ihr hierzu irgendwelche Tipps?


    Weiters hat er heute das erste mal meine Freundin angerammelt :P
    Sie hat in dem Fall ihn weg getaucht und "NEIN" gesagt. Das ganze 3 x und dann hat er Ruhe gegeben.


    Wir spielen am Tag nicht zu viel mit ihm und gehen maximal 30 Minuten mit ihm raus (2 x täglich).
    Vor dem essen machen wir meiste Übungen (sitz, platz, fuss , etc). Aber auch nur etwa 10 Minuten.


    Wir geben ihm auch über Tag verteilt sehr viel Zuneigung (kuscheln, etc.)


    Was könnte das sein?


    lg "Herrli + Frauli"

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    einfach weiter konsequent runter schicken. Notfalls auch 100 Mal am Tag. Irgendwann wird er es verstehen, dass er es nicht darf. Er ist ja noch klein. Das wird schon werden.


    Gruß,
    Rafaela

  • ANZEIGE
  • Mehrfach sagen, würde ich es allerdings nicht. Wenn er beim ersten Mal nicht reagiert, würde ich ihn ruhig, aber bestimmt kommentarlos runterführen. Der Sprung nach unten sollte von ihm kommen.n

  • Sry.
    Komme aus Österreich.
    Runtergetaucht heißt so viel wie "hinunter drängen".


    Ok danke also einfach konsequent bleiben.
    Manchmal kommt es so vor also würde es für ihn ein Spiel sein und das er uns da auch etwas an der Nase rum führt.
    Als würde er e genau wissen das er das nicht darf aber trotzdem immer wieder macht.
    Wenn man ihn dann zbsp mehrmals von der Couch runter gibt fängt er dann irgendwann an in einen anderen Raum zu gehen und dort was anstellen wenn man dann nachsehen geht flitzt er zu couch und springt rauf und versteckt sich in der letzten Ecke :D

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde mit einer Hausleine arbeiten. Ihn runterschicken und wenn er nicht runtergeht, kommentarlos die Leine nehmen und ihn nicht nur vor die Couch legen, sondern ihn in sein Körbchen bringen. Immer und immer und immer wieder. Irgendwann versteht er es schon - vermutlich sogar relativ flott -, bis er sich aber zuverlässig auch wie gewünscht verhält, kann noch dauern. So bis 1,5 Jahre würde ich schon einplanen, dass der Hund nicht tut, was man möchte - obwohl er begriffen hat, was man will. Vielleicht auch länger, je nach Rasse, wann die Pubertät ist etc.


    Aber ich würde ihn schon nicht nur runterschicken, sondern ihn wirklich ganz wegbringen ins Körbchen.


    Das Runtergeschubst werden ist für ihn ja vielleicht sogar was Erfreuliches, das er in dem Moment gerade möchte. Tolles Spiel! Daher würde ich immer mit dem Körbchen arbeiten.

  • Zitat von "Rübennase"

    Ich frag einfach mal...: ist es denn soo schlimm wenn er auf die Couch geht? ;) Warum wollt ihr das denn nicht?


    Komische Frage. Ich bin zwar nicht der TE, aber man sollte den Hund schon runter schicken können von der Couch. Wenn Besuch da ist. Vor allem soll der Hund ja von mir aus gern gemütlich auf der Couch liegen, wenn er da aber rumspringt und tobt, dann muss er eben runter. Oder es steht was zum Knabbern auf dem Couchtisch, an der Hund dann will. Oder er will einem das Essen direkt aus der Hand stibitzen. Es gibt nun wirklich genug Gründe zu wollen, dass man seinen Hund von der Couch schicken kann.


    Und wenn jemand möchte, dass der Hund nie auf die Couch kommt, egal wie lieb, finde ich das auch legitim. Das muss ja jeder selbst wissen. Mein geplanter Hund darf auf die Couch, aber Obiges wird er alles nicht dürfen und durften die Hund in meiner Familie auch nie. Wer "rumspackt" auf der Couch, muss runter. Fertig.

  • Danke für den Tipp werden wir probieren.


    Problem ist halt das er das Bettchen nicht sonderlich mag da er ein dickes fell hat und den kühlen Boden bevorzugt.


    Rübennase


    Das liegt zum einen daran das wir nicht wollen das er dann mal beim essen immer rauf springt und fechtet. Zum anderen das er auf der Sofa wenn er mal haart nicht zu viel Haare oben liegen.

  • Ophelia30


    Könntest du mir das mit der Leine vlt näher erklären?


    Meinst du das man ihn mit der Leine runter führt und dann zum Körbchen geht und ihn dann dort anbindet? Oder nur zum Körbchen gehen und dann wieder alleine zurück zur Couch? Weil da wird er wieder mit uns mit laufen und gleich rauf auf die Couch.


    Wie kann man beiträge editieren :P


    /edit: ach bei dem beitrag hab ich nen Edit Button beim anderen nicht.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!