Allergiegeeignetes Welpenfutter gesucht!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Ich versuche mich kurz zu fassen: Carlie, 17 Wochen alt, hat eine offenbar sehr schwere Futtermittelallergie. Seit 1 1/2 Wochen erbricht sie, wenn sie keine Schonkost bekommt. Seit 4 Tagen ist nun auch noch Ausschlag dazu gekommen. Die Magenschleimhaut ist stark entzündet und sie hat viel Luft im Bauch. Alle anderen Ursachen wurden bereits ausgeschlossen, es bleibt also nur noch die Allergie übrig.
    Da der Allergietest in ihrem Alter noch nicht aussagekräftig wäre, suchen wir nun erstmal ein Welpenfutter, das hoffentlich geeignet ist, bis wir wirklich herausfinden können, gegen was genau sie (derzeit) allergisch ist.
    Die "üblichen Verdächtigen" Getreide, Rind, Lamm und Huhn sollten nicht enthalten sein. Gibt es sonst noch etwas, auf das ich achten sollte? Könnt ihr mir vielleicht ein Welpenfutter empfehlen?
    Die Tierärztin sagte, sie würde etwas mit Fisch sinnvoll finden, weil wohl die wenigsten Hunde dagegen allergisch wären.


    Ich bin über jeden Tipp sehr dankbar! =)

    Es grüßt Sabrina Sophie mit
    der Corgizei:
    Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
    & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)


    Lieben heißt auch loslassen...
    Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

  • ANZEIGE
  • Warum dann nicht erst Mal frisch füttern etc., bis sich alles beruhigt hat, bevor du weiteres testest?

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Zitat von "Maanu"

    Warum dann nicht erst Mal frisch füttern etc., bis sich alles beruhigt hat, bevor du weiteres testest?


    Ich trau mir das Barfen bei einem Welpen leider nicht zu und hätte aktuell auch nicht die Kapazität im Gefrierschrank. Ich bin mir dahingehend allerdings bereits am Belesen, da ich schwer davon ausgehe, dass wir sie später barfen werden.

    Es grüßt Sabrina Sophie mit
    der Corgizei:
    Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
    & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)


    Lieben heißt auch loslassen...
    Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • naja, aber wenn du schreibst:
    - starke Magenschleimhautentzündung
    - erbricht, wenn sie keine Schonkost bekommt


    Dann bekommt sie halt Schonkost und frisch erst Mal, damit sich die Magenschleimhaut erholen kann


    und bis dahin ist der Hund alt genug, dass er auch Adult Futter bekommen kann ;)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Zitat von "Maanu"


    und bis dahin ist der Hund alt genug, dass er auch Adult Futter bekommen kann ;)


    Meine Dackelhündin ist jetzt 5,5 Monate alt und bekommt schon seit ca. 1,5 Monaten Adultfutter. Sie verträgt es besser als Welpenfutter. Häufchen sind viel weniger und auch fester und kleiner als mit Welpenfutter.

  • Zitat von "Sammaja"

    Ich trau mir das Barfen bei einem Welpen leider nicht zu und hätte aktuell auch nicht die Kapazität im Gefrierschrank. Ich bin mir dahingehend allerdings bereits am Belesen, da ich schwer davon ausgehe, dass wir sie später barfen werden.


    Du brauchst ja auch nicht barfen, du kannst auf der Basis der Schonkost frisch füttern. Gekocht, nicht unbedingt roh, mit einem für Welpen passenden Vitamin-/Mineralzusatz, falls Knochen und Innereien zu aufwändig sind. Ich würde mir da, falls mir die Rechnerei nicht zusagt, einen Futterplan erstellen lassen.


    Von Fertigfuttern mit ellenlanger Liste der Inhaltsstoffe würde ich Abstand nehmen. Daher fände ich von den vorgeschlagenen Futtern Fish4Dogs am aussichtsreichsten.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!