ANZEIGE

Neue Folgen der Hundeprofi M.R. Teil II

  • Ich finde es jetzt nicht sonderlich verwunderlich dass die Dame den Hund bekommen hat. Sieht man doch hierzulande oft genug, gerade was Weimaraner betrifft, Ridgebacks usw. Ihr könnt mir nicht erzählen dass sich da jeder vorher Gedanken über rassespezifische Auslastung gemacht hat.


    Ich finde ihr geht mit der Vida-Besitzerin etwas hart ins Gericht. Klar, sie hat sich vorher wahrscheinlich nicht wirklich Gedanken gemacht und war etwas blauäugig. Aber sie hat erkannt dass es ein Problem gibt, hat sich professionelle Hilfe geholt und war, nach anfänglicher Skepsis, bereit den Hund ordentlich auszulasten. Das finde ich absolut positiv und nur weil sie sich nicht in dreckigen Schlabberklamotten gibt heißt das ja nicht dass sie ein schlechterer Hundehalter ist. Ich hatte nicht den Eindruck dass sie Hemmungen hatte sich die Sneaker im Waldboden einzusauen.

    Liebe Grüße
    Wahida mit Moschki (*2012) und dem Fussel (*2016)

  • Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Unlust von Vidas Besitzerin da einfach falsch rüber kam. Sie hat ja mehrmals gesagt, sie glaubt eben, dass die Jagdtersatz-Beschäftigung ihrem Hund erst recht das Jagen bei bringt und sie deswegen skeptisch ist, nicht weil sie keinen Bock hat.

    Dass der Hund da eigentlich nicht hingehört, ist klar, aber vielleicht hat sie nun wirklich Freude daran gefunden, mit Ihrem Hund was zu machen, da sie ja nun sieht, wozu sie in der Lage ist. Rütters klare Wort haben mir da auch gefallen. Hier wäre es vorallem Aufgabe des Züchters gewesen über die Rasse aufzuklären und den Hund dort nicht hinzugeben. Viele können sich einfach gar nicht vorstellen, was es bedeutet einen spezialisierten Jagdhund zu haben, gibt doch genug Kurse zum Anti-Jagdtraining, irgendwie gewöhnt man denen das schon wieder ab *ironieoff*

    Wenn ich mich so im Real Life mit Menschen unterhalte, über das Thema Zucht, Rassewahl etc, dann ist da einfach so viel Unwissenheit, die man nicht mal eben durch ein bisschen googlen ablegen kann, weil es zu jeder guten Website 20 andere Seiten gibt, die völlig falsche Infos weiter geben.

  • Ja, mir hat diese Folge auch sehr gut gefallen... aber ich bin noch immer völlig fassungslos, wie eine dermassen ahnungslose (sorry) "Tussi" sich bei einer Züchterin eine Porcelaine-Hündin kaufen kann. :shocked: Was für eine skrupellose Züchterin tut sowas?

    Das war bestimmt keine seriöse SKG-Züchterin (SKG = der VDH der Schweiz) :headbash:

    Ich weiss gar nicht ob die im SKG gezüchtet werden in der CH.

    Ich hab mal versucht zu googeln und sie laufen auf jeden Fall nicht unter den schweizer Laufhunden mit.


    Wenn ich die Rasse und Zucht Schweiz google hab ich auch keinen treffer.

    Kann natürlich sein, dass es die trotzdem irgendwo gibt. :ka:

  • Ich bin da ganz bei wahida .

    Habe mir die Folge gerade gegönnt und vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich sie geschaut habe ohne zwischendurch im Forum das Geschehene zu kommentieren.

    Sie hat sich ein Jagthund geholt, ohne Ahnung davon zu haben - da ist sie ja nun weiss Gott keine Seltenheit.

    Sie hat sich Hilfe geholt!

    Der Rütter hat ihr eine Trainerin zur Seite gestellt die sich mit Jagthunden auskennt.

    Sie haben über Monate(!) trainiert.


    Ja sie ist hald keine HH die sich mit dem Hund im Dreck wälzt, überspitzt gesagt. Gibt Menschen die sehr viel Wert auf ihres Äussere legen, das heisst aber nicht, dass sie da rumzickt wenn sie eben mal dreckig wird. Kenne so einige HH hier die genauso sind. Wenn die sich lieber die schönen Klamotten einsauen ist das doch nicht mein Problem :ka:


    Und wegen Feld und Maisfeld. Das sollte ja der Test sein, ob Vida trotzdem abhaut, sicher mit dem Bauern abgesprochen.

    Ein Hinweis darauf, dass man das nicht tun sollte wäre aber sicher gut gewesen.


    Ich sah am Schluss eine HH die glücklich darüber ist, dass ihr Hund nun auch entspannt sein kann und sie hat auch Spass am Fährten gezeigt. Also seid doch nicht immer so DF-Profis :p

  • Weil VDH-Züchter ja auch nie Jagdhunde an ahnungslose Nicht-Jäger abgeben :hust:.


    Die (Dissidenz-)Züchterin meiner Hündin wollte einen Hund aus dem letzten Wurf nicht an eine Familie abgeben, weil die Voraussetzungen einfach nicht gestimmt haben (u.a. kein Interesse an rassetypischer Auslastung). Gekauft haben sie dann ... im VDH.


    Mir taten beide Hunde leid :/ .

    Amy, Boxer, *09/09

    Lady, Vizsla, *11/14

    Bella, Vizsla, *01/19

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Weil Interessenten ja auch nie lügen, insbesondere wenn sie mit Methode A keinen Erfolg hatten |)

    Aber Hauptsache man konnte mal wieder bisschen VDH Bashing betreiben:roll:

    In the blink of an eye, something happens by chance - when you least expect it - sets you on a course that you never planned, into a future you never imagined.

  • Stop - das ist nicht das Thema, dass jetzt hierauf wieder geantwortet wird und der Thread ne andere Richtung nimmt.


    Es reicht doch, wenn das innerhalb eines Dialoges mal "passiert" und dann kann man es auch gut sein lassen, damit das Thema des Threads nicht ins OT rutscht.


    Daher: Danke fürs Beachten und das Thema jetzt ruhen lassen.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Wenn ich mich so im Real Life mit Menschen unterhalte, über das Thema Zucht, Rassewahl etc, dann ist da einfach so viel Unwissenheit, die man nicht mal eben durch ein bisschen googlen ablegen kann, weil es zu jeder guten Website 20 andere Seiten gibt, die völlig falsche Infos weiter geben.

    Nicht nur das. Es fehlt auch der Erfahrungsgrund, an den die richtigen Informationen andocken können. Wenn man noch nie mit "so" einem Hund oder überhaupt einem Hund engen Kontakt/Umgang hatte, kann man das was Geschrieben ist, doch gar nicht einordnen.

    Beste Grüße

    von Sibylle


    … mit Vicky, dem natürlich allerbesten Welsh Corgi Cardigan (*08/2016)



    Outside of a dog, a book is a (hu)man’s best friend.
    Inside of a dog, it’s too dark to read.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE