ANZEIGE
Avatar

Neue Folgen der Hundeprofi M.R. Teil II

  • ANZEIGE

    ich versteh nicht ganz warum die Halterin bei Hundesichtung nicht einfach anleint & lernt freilaufende "Tutnixe" zu blocken. Der Hund sucht doch keinen Ärger,sondern reagiert nur wenn Andere Hunde zu nahe kommen. Ich finde das Sprühhalsband in der Situation überzogen und hätte gerade hier Angst dass der Hund zusätzlich verunsichert wird und das ganze falsch verknüpft,dann sind fremde Hunde am Ende noch dööfer.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    ★Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

  • ANZEIGE
  • Ich find die Aussage vom Rütter, dass es nicht anders geht außer mit dem Sprühhalsband total daneben, denn natürlich geht es anders, aber das ist dann eben langwieriger.


    Außerdem ist das eh ne Farce, den Promis fällt bei Ihren Hunden mit 6, 11 und wie alt war Kenzo, ja auch schon etwas älter, ein, dass man doch plötzlich an Problemen, die man bisher gemanaged bekommen hat, arbeiten muss? Na, aber auch nur um mal wieder ins Fernsehen zu kommen und nebenbei noch zu erwähnen, dass man ja ne Hundefutterhandlung hat. :headbash:

  • Hallo,


    zu der "eingeklemmten" Rute bei Aneka...


    Das ist immer im Gesamtkontext zu sehen. Eingeklemmte Rute bedeutet nicht per se Unsicherheit oder gar Angst. Die restliche Körpersprache ist entscheidend im Kontext. Genauso bei einer wedelnden Rute. Das ist ja auch nicht immer Freude.


    Aneka war erregt und sie HAT gedroht. Die tiefgestellte Rute (wirklich eingeklemmt wie bei Angst oder Panik war sie nicht) verdeckt die Duftdrüsen am After. Nach hinten so wenig wie möglich preisgeben, damit die Drohung nach vorne besser wirkt. Die gesamte Körperhaltung zeigte keine Angst. Ein wenig Unsicherheit vielleicht, Beschwichtigung ebenfalls. Aber die eingezogene Rute alleine ist kein Widerspruch zum Rest der Körperhaltung in der Situation.


    Meine Maus zieht z.B. auch beim Fressen die Rute ein. Das ist ne völlig entspannte Situation, sie hat keine Not, keine Angst und sie hat ihre absolute Ruhe beim Fressen. Dennoch tut sie das. Das ist ein instinktives Verhalten in Bezug auf Ressourcen. Sie verdeckt die Duftdrüsen, damit keiner auf sie aufmerksam wird während sie frißt. Ist schließlich ihres und sie will keinem die Gelegenheit geben, ihr was zu klauen. Ist hier natürlich nicht nötig, aber im Verhalten sind viele Hunde eben doch noch sehr ursprünglich.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    das hat nix mit dem Geschlecht zu tun.


    Und ja, auch flying-paws hat Recht. Das Verhaltensmuster ist Jagdverhalten. Ob die Hündin den anderen Hund nun allerdings für ein Schaf gehalten hat, möchte ich bezweifeln.


    Mein Rüde ist so ähnlich auf andere Hunde zugegangen...typisches "Vorstehen" eben...


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Ob die Hündin den anderen Hund nun allerdings für ein Schaf gehalten hat, möchte ich bezweifeln.

    ??? Warum Schaf? Hä?

  • Hallo,


    "Schaf" war nur ein Beispiel...von mir aus auch Hase, Reh, Maus...what ever...in Bezug auf das Jagdverhalten.


    Hunde zeigen untereinander sehr oft Sequenzen aus dem Jagdverhalten. Deswegen halten sie sich nicht gegenseitig für Wild oder jagbare, andere Tiere. Das wollte ich damit gesagt haben.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Ein Hund, der andere Tiere ernsthaft jagd ist ein gefährlicher Hund.


    Auf so kurze Distanz ins Jagdverhalten zu "rutschen" macht diesen Hund sehr gefährlich.


    Dem jetzt mittels Zwang (Sprühhalsband) beikommen zu wollen, finde ich noch gefährlicher.


    Aber vielleicht bekommen wir ja am Schluss einen "geheilten" Hund präsentiert. Spannend ist auch schlechtes Training :D

  • Ups, ich spreche aber vom... was war das noch?... Terriermischling.


    Beim Labbi vermute ich eine andere Motivation.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE