Avatar

Futtermenge erhöhen wegen mehr Energieverbrauch?

  • ANZEIGE

    Aktuell sieht roccos futter plan so aus..
    Morgens entwede r 400 gramm aus de r Dose (Rocco) ode r 400 gramm frtigbraf ,gemischt mit aferflocken,nudeln oder reis ( je nach meiner laune. nahcmittags Trockenfutter( Multifit ---bitte keine diskussion ums futter,hab lange gesucht bis uich wa s fand was er verträgt---- ); 4 suppenkellen voll uneingewicht.
    nu nehm ich rocco seit gut 2 wochen jeden frühen morgen mit zur arbeit, dh er läuft mindetens 1 std , bis anderthalb std am rad mit, insgesamt sind wir gut 2-3 stundne unterwegs (zeitungen austragen)
    ich merke nun das Rocco wenn Napf leer is , imme noch guckt , "WIIIEEE NIX MEHR DA?"
    frühe rhat e r öfters mal wa s übe rgelassne von de r ration
    ( ich füttere mittlerweile ein gutes Jahr nahc diesem schema)
    sollte ich vl mehr füttern,weil rocco mehr energie verbraucht durchs täglich radfahren als sonst? oder soll ichs bei behalten wie bisher?

    Vorher hab ich ihn nur unregelmäsig mit am ra ds genomen.
    aber da er wenn ich morgens unterwegs war,regelmssig randaliert hat zuhause , habe ich mich dazu entschlossne ihn mitzunehmen,wa s an sich auch gut klappt.nur mache ich mir nun halt gedanken wegen des futterverbrauchs.

    liebe grüsse von manu und Vierbeiner
    sentagirl (DSH-Huskymix) *etwa1992 -† 28.12.2005
    Sammybear(Boxer-Staffmix) *2.11.1997-† 11.12.2011
    Rocco (RS-Labimix)* 27.01.2010


    das Wuschelmonster mit Bildern

  • ANZEIGE
  • Dein Text ist grottig zu lesen, sorry, aber es ist schwer zu erkennen, was Du wissen willst.


    Wenn Dein Hund sein Gewicht hält, würde ich nicht mehr füttern.

    Liebe Grüße von Mara und ihrer Hündin Jule



    Meine beiden Mädels in Bildern ;)


    Ich habe einen Blick aus Hundeaugen gesehen, einen sich rasch verlierenden Ausdruck erstaunter Geringschätzung, und ich bin überzeugt, das Hunde im Prinzip denken, Menschen seien verrückt.


    John Steinbeck

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich persönlich würds erst mal so belassen und erst anpassen wenn es nötig ist, also er zu oder abnimmt. Ich persönlich entscheide die Futtermenge aus dem Bauch heraus, morgens ist immer gleich, Abends je nach dem wie Aktiv er war, wieviele Leckerchen er bekommen hat etc. dass varriert aber auch nur um 20 g rum (hab ja nur nen kleinen Hund ^^)

  • Hallo Manu,


    ich wuerde ihm Mittags einfach einen kleinen Snack mehr geben, wenn sein Gewicht weiterhin stimmt. Denn dann waere es ja, wie andere oben schon schrieben, falsch mehr zu fuettern.
    Beobachte ihn, wenn er mehr verlangt dann probiere es aus.
    Jeder Hund ist anders und man kann schlecht etwas dazu raten, wenn man weder Hund noch Eure bisherige Aktivitaeten kennt.


    Ich -meine persoenliche Meinung- wuerde etwas rumprobieren und dann sehen, wie es dem Hund am besten geht.


    LG Anna

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!