ANZEIGE
Avatar

Plauderthread für Ausstellungsverrückte-Besucher &Aussteller

  • ANZEIGE

    Ich seh Ausstellen halt auch als "Sport", gerade bei meiner Rasse findet man die meisten Züchter/Aussteller eher im osteuropäischen/russischen Raum und die nehmen das so richtig ernst und da würd keiner mit einem unvorbereitetem Hund auftauchen. Klar ists nichts lebensnotwendiges, was ein Hund dafür lernen muss, aber wie man einen Agility-Slalom richtig bewältigt oder wie man korrekte Obedience-Fußarbeit ausführt ist für den Hund auch nicht lebensrelevant.

    So übt man halt die Tricks "Schön laufen" und "Schön stehen" und tritt dann zu einem Bewerb an und ist halt mehr oder weniger erfolgreich.

  • ANZEIGE
  • Es werden nur intakte Hunde ausgestellt.

    Hündinnen kann man auch kastriert ausstellen ;)

    Da sieht man in den meisten Fällen ja nichts...

    Da muss Corona aber total weg sein. Sonst zum richten da sein und wieder gehen. Abstand, Maske usw. Da macht es keinen rechten Spaß.

    alleine die KM die man dafür teilweise fährt, da lohnt sich das nur für ne halbe Stunde/Stunde gar nicht... Liebgewonnene Hundefreunde auch nicht umarmen zur Begrüßung und, und, und... ne, so bringt das kein Spaß :(



    IN NL durften wir letztes Jahr bei der einen Show erst 45 Minuten vorher aufs Gelände, und mussten unmittelbar nach dem richten das Gelände wieder verlassen... und dafür sind wir dann 1000 KM (hin und zurück) gefahren IoI

    Lieben Gruß

    Martina und ihre Zwerge

  • Ich würd wenn dann eh nur auf die 4 Club Ausstellungen bei uns in der Nähe gehen. 3 davon sind nur 15 bis 20 Minuten von uns entfernt, also selbst wenn es hohe Auflagen gibt und man nur kurz aufs Gelände darf, würd sich das für uns lohnen. Wir würden dann einfach in der Umgebung mit den Freunden spazieren gehen, mit denen man ansonsten Zelt an Zelt sitzen würde.

  • ANZEIGE
  • Der Halsband Fluch hat wieder zugeschlagen :ugly: die Showleine die ich bestellt hatte, ist heute angekommen. Es wurde die falsche geliefert und bei der waren auch noch die Maße des Kehlkopfschutzes anders als im Online Shop angegeben (nur 1,3 statt 2 cm). Das ist mir jetzt schon so oft beim Halsbandkauf passiert, dass entweder ich mich vermessen habe oder noch öfter, dass die Maße des Halsbandes ganz anders sind als angegeben.


    Jetzt warte ich mal ab, ob ich das richtige mit den richtigen Maßen noch bekomme, sonst bestelle ich doch eine von Maul.


    Dabei will ich sogern loslegen mit dem Training mit dem richtigen Equipment, menno :headbash:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE