Hunderassse Elo - wer kennt sich aus?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Ich bin neugierig: Kennt sich jemand von euch mit Elos aus? (eine Mischung aus Eurasier, Cow Cow und Bobtail)
    Ich habe kürzlich in der Stadt einen wuderschönen Hund gesehen und nachgefragt. Überraschung: Es war ein Elo :D.
    Jetzt habe ich ein wenig recherchiert und hoffe, jemand hat tatsächlich persönliche Erfahrungen mit Elos. :smile:


    Diese Rasse ist ja anscheinend speziell nach ihrem Wesen gezüchtet worden. Sind Elos wirklich so sanftmütig und familiengeeignet?
    Liebe Grüße!

  • ANZEIGE
  • Ich habe ca. 8 Elos in der Kundschaft (Hundepension) und da ist charakterlich alles dabei.


    Einen richtigen Rassestandard scheint es immer noch nicht zu geben.


    Allerdings sind alle eher mittelmäßig aktiv, haben aber einen starken und eigenwilligen Charakter (kein Wunder bei den Rassen, die mit drin sind).


    Witzig und verspielt mit anderen Hunde ist keiner von denen, die ich kenne.


    Die Fellpflege (teilweise haben die Wolle wie ein Schaft) ist recht aufwändig.


    Fast alle von meinen Kundenhunden haben einen massiven Jagdtrieb.


    Ansonsten ganz nette Hunde.


    Mir persönlich fast ein bisschen zu langweilig und von der Optik her nicht mein Fall.


    Und vom Verhalten her, erhält man eher ein Überraschungspaket, je nachdem, welche Rasse da mehr durchkommt. Es gibt auch eine Linie mit Dalmatineranteil, soweit ich weiß.


    Dass diese Rasse oftmals als Anfängerhunde für Familien empfohlen wird, kann ich eher nicht teilen. Man muss das eher ursprüngliche Verhalten schon mögen.

  • ANZEIGE
  • Da gibt es wohl das gleiche Problem wie beim Eurasier ,wenn der Chow Chow zu sehr durchkommt hat man einen "ein Mann " Hund und nicht den gewünschten Familienhund .Da habe ich schon einige Eurasier-Halter getroffen die mit ihrem Eurasier nicht so glücklich waren.
    Da wir einen Wolfsspitz haben (der auch im Eurasier drinsteckt)kann ich selbst nur sagen,wenn man einen Hund mit will to please gerne hätte, besser nicht.Da ist der Wolfsspitz schon ungeeignet zu, da nicht Unterordnungsbereit.Wenn man damit aber keine Probleme mit hat und damit klarkommt dann nur zu.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei Etti in der Welpenruppe gab es eine "Kleinelo"-Hündin. Soweit man in dem Alter was zu Chrakter sagen kann war sie eher flippig und ein kleiner Draufgänger mit Plüschfell.

    Elli,
    mit
    Etti (Terriermix, geb.: 2012)
    & Alf (Boxermix, geb.: 2014)


    +++++im Hundehimmel++++++++
    Luna (Schäferhundmix)
    Hucky (Mischlingsmix)
    Sharek (Pudel)

  • Sanftmütig mit der Familie ist der Wolfsspitz immer,bei Fremden ists ne andere Sache ,die einen mögen alle und die anderen ignorieren Fremde und Besucher.
    Wie das jetzt beim Elo ist weiss ich leider nicht.

  • Bei mir in der Welpen/-Junghundegruppe war auch ein Elo-Mädchen. Die hatte schon als ganz kleine einen großen Dickschädel. Es war echt schwer sie zu motivieren, weder Leckerlie noch Spielzeug haben sie sonderlich interessiert. Die Besitzer waren eine junge Familie (ich glaube zwei Kids), die sich für den Elo entschieden haben, weil es toller, ruhiger, sanfter Familienhund ohne Jagdtrieb sein soll. Naja ... was soll ich sage ... sie waren leicht überfordert mit der jungen Dame.

  • Ich hatte in meiner Hundeschule auch schon Elos. Vom Verhalten und Aussehen her alle total verschieden, Mischlinge eben! Einzig "Unnahbarkeit" und "schwer motivierbar" haben alle mehr oder weniger miteinander verbunden. Einmal waren Wurfgeschwister in der Welpengruppe, einer lang-rauhhaarig und hochbeinig, der andere kurzbeinig und krauses Fell. Alle Elos, die ich kennen gelernt habe, eignen sich eher NICHT als Familienhund zu Kindern, weil stur, nicht spielfreudig, schwer motivierbar, eher grosser Jagdtrieb!

    Ohne meine Hunde ist mein Leben nicht vollständig.

  • Bei meinen Eltern in der Nachbarnschaft gibt's eine Elo-Züchterin. Ich mag ihre Hunde – nett, aufgeschlossen, verträglich, nicht zu aufdringlich. Mindestens eine der Hündinnen arbeitet im Bereich Theraphiehund bzw. Altenheimbegleiter, bei der anderen weiß ich's nicht genau. Mir wären sie zu ruhig und zu schwer zu motivieren, aber ich hab' auch Aussies und bin da andere Zusammenarbeit gewohnt... :p


    Den "Wesensstandard", den der EZFG auf seiner Homepage veröffentlicht, habe ich allerdings lange für einen Scherz gehalten, bis ich feststellen musste, dass die das ernst meinen.

    Zitat

    Der robuste, belastbare Elo® kann meist schon im Welpenalter nach einer Eingewöhnungszeit von einigen Wochen für einige Stunden alleine gelassen werden. Bei Angebot von geeigneten Spielsachen sowie Kaumaterial wird er kaum die Wohnungseinrichtung zerstören oder die Nachbarn durch sein Bellen belästigen.


    Diese wie auch viele andere Eigenschaften werden dem Elo® nicht durch Abrichtung oder Erziehung vermittelt, sondern sie gehören zu seinem überwiegend angeborenen Verhaltensmuster.


    (Quelle: EZFG)


    Wenn mir ein Züchter sowas erzählen und mit solchen Pauschalaussagen werben würde (und da gehört auch die "Familientauglichkeit" dazu!), wüsste ich zumindest, dass ich da auf gar keinen Fall einen Welpen kaufe... Wie bei jeder anderen Rasse muss man also auch bei Elos aufpassen, wo man landet, wenn man sich wirklich für einen Welpen interessiert.

    «I don't know half of you half as well as I should like,
    and I like less than half of you half as well as you deserve.»

    (Bilbo Baggins, The Fellowship of the Ring by J.R.R. Tolkien)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!