Allergietest machen?

  • ANZEIGE

    Hallo :smile: ,
    ich habe meinen Hund vor ein paar Wochen auf ein neues Futter umgestellt und mittlerweile verträgt er es "einigermaßen"... Er macht mehrmals beim Gassigang ziemlich große Haufen aber sonst geht es ihm super, das Fell glänzt und er kratzt sich nicht unnormal viel. Ich habe aber trotzdem Bedenken, dass er irgendetwas in dem Futter nicht sooo gut verträgt wegen den großen Haufen....Ich füttere Blue Mountain von Wolfsblut


    Hier mal kurz die Inhaltsstoffe:


    getrocknetes Wildfleisch, Kartoffeln, getrocknetes Kaninchenfleisch,Kartoffelstärke, Lammfett, Leinsamen, Lammleber, Thymian, Majoran, Petersilie, Salbei, Oregano, Honig, Traubenkernextrakt, Erbsen, Äpfel, Karotten, Tomatenpüree, Seepflanzen, Preiselbeeren, Bockshornklee, Anissamen, Löwenzahn, Spirulina, Ringelblumen, Bananen, Brennnessel, Weißdorn, Ginseng, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Gerstengras, Meersalz, Taurine, Lysine, Minerale und Vitamine (incl. DL Methionine, probiotische Stoffe Fructooligosaccharide und Mannanoligosaccharide), Yucca-Schidigera-Extrakt, L-Carnitin, Beta-Carotin


    So auf jeden Fall habe ich mir nun überlegt einen Allergietest zu machen um so festzustellen ob er auf etwas allergisch reagiert. Ich weiß, dass in so einem Test nur einige, bzw die gängigsten Futtermittel getestet werden, jedoch wäre das doch schon mal was oder? Habt ihr Erfahrungen damit? :???:


    Haltet ihr das für sinnvoll oder Geldverschwendung?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen :p

    "Das wahre Gold des Golden Retrievers ruht in seinem Herzen!"


    "Ein Retriever hätte auch bei einem Erdbeben nur Angst davor, dass sein Futter in einer Erdspalte verschwinden könnte"


    Daphne & Follow (Golden Retriever *2014*)

  • Du fütterst Deinen Hund praktisch mit Heu und wunderst Dich über große Haufen?... bei dieser Futterzusammenstellung ist das zu erwarten...

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Zitat von "TrueType"

    Du fütterst Deinen Hund praktisch mit Heu und wunderst Dich über große Haufen?... bei dieser Futterzusammenstellung ist das zu erwarten...


    Wie kommst du dadrauf? Soweit ich das sehen kann, ist da ein recht hoher Fleischanteil und Wolfsblut ist doch ein gutes Trockenfutter?


    Goldielove, Lilly macht von dem Wolfsblut auch recht viele Haufen (4 am Tag um genau zu sein). Das finde ich auch etwas seltsam, aber sie verträgt es gut (sie ist gegen fast alles allergisch) und das ist die Hauptsache denke ich. :smile:

    Katrin mit Lilly

  • ANZEIGE
  • Zitat von "GoldieLove"


    So auf jeden Fall habe ich mir nun überlegt einen Allergietest zu machen um so festzustellen ob er auf etwas allergisch reagiert. Ich weiß, dass in so einem Test nur einige, bzw die gängigsten Futtermittel getestet werden, jedoch wäre das doch schon mal was oder? Habt ihr Erfahrungen damit? :???:


    Haltet ihr das für sinnvoll oder Geldverschwendung?


    Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen :p


    Es ist Geldverschwendung. Es gibt dabei sowohl falsche Positive (laut Test eine allergische Reaktion auf Futterkomponente xy, obwohl der Hund xy verträgt), wie auch falsche Negative (Komponente wird fälschlicherweise als unbedenklich eingestuft). Der eine oder andere Punkt kann natürlich auch stimmen, aber man weiss nicht, welche das nun sind. Man kann also direkt eine Glaskugel nehmen. :clairvoyance2:

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Die riesigen Haufen von Wolfsblutfutter waren gerade neulich hier im Gespräch. Hat mein Hund auch und er verträgt das Futter bestens. Ich bin morgens mit drei Beuteln wiedergekommen. Ehe ich nen Test mache, würde ich ansonsten auch erstmal das Futter wechseln ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wie ich da drauf komme? ganz einfach: wenn ich das hier -
    Kartoffelstärke, Lammfett, Leinsamen, Thymian, Majoran, Petersilie, Salbei, Oregano, Honig, Traubenkernextrakt, Erbsen, Äpfel, Karotten, Tomatenpüree, Seepflanzen, Preiselbeeren, Bockshornklee, Anissamen, Löwenzahn, Spirulina, Ringelblumen, Bananen, Brennnessel, Weißdorn, Ginseng, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Gerstengras
    trockne und ins Futter mische, ist es nix anderes als duftendes wohlschmeckendes Heu.
    Und die großen Haufen sind eigentlich gar kein Problem, der Darm wird beschäftigt, der Wasserhaushalt stimmt, die Dickdarmverdauung kann sich Zeit lassen. Wir sind halt nur ein bisschen verwöhnt durch die modernen Futtermittel, die auf größtmögliche Verdaulichkeit setzen. Für Stadthunde ziemlich praktisch...
    Wenn Dein Hund damit gut zurechtkommt, bleib dabei!

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Zitat von "TrueType"


    . Wir sind halt nur ein bisschen verwöhnt durch die modernen Futtermittel, die auf größtmögliche Verdaulichkeit setzen. Für Stadthunde ziemlich praktisch...
    Wenn Dein Hund damit gut zurechtkommt, bleib dabei!


    Verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Moderne Futtermittel? Bei der Frischfütterung macht mein Hund einen Haufen am Tag, bleistiftdünn, beim Barfen haben die meisten Hunde sehr geringen Output, weil eben diese Ernährung die höchste Verdaulichkeit bietet. Ferade bei den Trockenfuttern sind die Huafen doch meist reht groß

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!