Avatar

Aufsichtspflicht einer Hundepension?

  • ANZEIGE

    Ich bin gerade auf diesen Artikel gestoßen und bin entsetzt...
    http://www.mainpost.de/regiona…/mosaik;art492151,8297722
    (Die Hündin wurde mittlerweile tot aufgefunden)


    Wie ist so ein Verhalten von einer Hundepension zu rechtfertigen? Was wäre euch wichtig?
    ich habe selbst ab heute zwei Gasthunde hier (nicht gewerblich) und ich käme nie auf die Idee, diese unbeaufsichtigt zu lassen, schon gar nicht in einem Garten mit löchrigem Zaun...
    natürlich muss man auch keine 24/7 neben den Hunden hocken und Pfötchen halten. Aber essen gehen? Ich hab doch die Verantwortung für die Hunde... was denkt ihr denn darüber?

  • ANZEIGE
  • Gegen das Essen gehen spricht mMn nichts, solange die Hunde gesichert sind.
    Ich würde meine Hunde auch niemals alleine im Garten lassen.
    Schade um den armen Hund. :sad2:

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

  • Ohje. Ich hatte es am Rande mitbekommen, dass die Hündin verschwunden ist, aber hatte gehofft, dass sie heil wieder zurück findet... Einfach traurig :sad2:


    Aber die Pensionsbesitzer kann ich einfach nicht verstehen. Niemals würde ich Hunde unbeaufsichtigt draußen lassen. Meine eigenen schon nicht und Fremde dreimal nicht.
    Wäre das meine Hündin gewesen, dann könnte ich gar nicht beschreiben, was ich für Gefühle für die Pensionsbesiterin hätte :mute:
    Wenn man fremde Hunde aufnimmt (und sich dafür auch noch gut bezahlen lässt), dann wirft man sie doch nicht in den Garten und geht dann weg? Das find ich unfassbar...
    Und der löchrige Zaun setzt dem Ganzen noch die Krone auf...

    Liebe Grüße
    Binks mit ihren Monstern
    Manfred, Rottweiler-Mix, ca *01.07.2004
    Lennard ("Ferkel"), DSH, ca *01.11.2006
    Bob, Zwergspitz, *19.07.2007
    Buh, Zwergspitz, *24.03.2014
    Ulf-Wolfram, Wolfsspitz, *01.12.2014
    und im Herzen Fil, DSH, *12.11.1998 - 08.2004

  • ANZEIGE
  • Jetzt nochmal............


    Gegen das Essen gehen würde ich ja nix sagen (macht man selbst auch mal), aber dann NICHT die Hunde im Garten lassen, man weiß doch NIE, was da passieren könnte.


    Woher weißt du, das Zina tot aufgefunden wurde? Ich hatte das in der Zeitung gelesen - das arme Tier :verzweifelt:

    Mein Hund ist nicht dafür geboren, um so zu sein, wie andere ihn haben möchten.
    ---------------
    Fotos vom Schwarzen:
    Puschkin Schwarzbrot
    ---------------
    Fotogalerie der Userhunde - Seite 11

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich wäre als Besitzer SOFORT nach Hause gekommen, egal wie und hätte dort nicht noch 2 Tage in Italien verbracht.
    Dann wundere ich mich, daß die Pension das Loch nicht einfach dicht gemacht hat, bevor der Pettrailer kam?
    Entweder waren sie so dumm oder sie haben von dem Loch wirklich keine Ahnung gehabt. Spricht beides nicht für die Pension.


    Es ist tragisch und traurig, was mit dem CC Mädel passiert ist- und es bestärkt mich in meiner Meinung, NIE ohne meine Hunde in den Urlaub zu fahren, denn man kann fremden Leuten nur vor den Kopf gucken und nicht hinein.


    Wie kam die Hündin zu Tode? Verunfallt? Vergiftet? Gab es eine Autopsie? Wo wurde sie gefunden?

  • Boah, da wird mir schlecht. :omg:
    Den Gedanken, da hilflos im Urlaub zu sitzen, waehrend mein Hund alleine umherstreunt...
    Am Allermiesesten find ich aber, dass die nicht den Ar... in der Hose hatten, den Verlust SOFORT beim Besitzer zu melden.
    Das geht gar nicht!!!


    Holly geht auch in ne Pension.
    Dort ist ein extrem hoch eingezaeunter Freilauf, um den nochmals eine Schleuse gezogen ist. Im Freilauf sind immer 5-6 Hunde und 2 Aufsichtspersonen. Hunde, die zum Ausbrechen neigen muessen alleine in den Auslauf plus 2 Aufsichtspersonen.
    Taeglich werden 2 Gassigaenge gemacht, wobei die Hunde aber pensionseigene Geschirre bzw. Hbs und Leinen tragen, einfach aus Sicherheitsgruenden und weil Hunde sich bei uns Haltern doch anders zeigen koennen, als bei Betreuern.
    Am Anfang dachte ich, ey das ist Alcatraz :hust:, aber es gibt mir ein sehr sehr gutes Gefuehl und es ist schoen zu sehen, wie locker die Hunde dort unter sich umgehen koennen, weil sie eben nach Aussen so gesichert sind. Mal abgesehen davon, dass die Station immer besetzt ist und es auch hauseigene Wachhunde gibt, die sofort anschlagen, wenn was ist.


    Was mir auch sehr sehr wichtig ist ist der persoenliche Kontakt ueber Telefon oder fb. Die sind einfach erreichbar, teilen sich mit und wenn sie mal nicht ans Telefon koennen, dann rufen sie schnellstmoeglich zurueck. Wenn es gesundheitliche Probleme gibt, wird erst der TA losgeschickt und dann ich als Halter verstaendigt. :gut:

    Liebe Gruesse von Judith & Holly, die in meinem Bett schlafen darf, weil es in ihrem Koerbchen spukt.



    Holly (*2012)
    Istog(*2003)
    Daisy(*1994 -2011)


  • Ganz ehrlich, oben beschriebenes finde ich perfekt für eine Hundepension... ansonsten könnte man seine Hunde doch gleich zur arbeitenden Schwiegermutter bringen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!