überfressen

  • ANZEIGE

    Halli hallo! Ich hab mal ne kurze Frage:
    Meine kleine Hündin Adita (1 Jahr, 40cm, ca. 9kg) hat sich heute Vormittag, als sie kurz unbeaufsichtigt war, eine 800g-Hundefutterdose geschnappt, die gerade davor geöffnet worden war und deshalb nur einen Plastikdeckel drauf hatte, hat sie ratzeputze leer geschlabbert und dazu noch den Cheeseburger von meinem Freund gefuttert, den er heute Nacht mitgebracht und nicht gegessen hat… -.- Also, 800g Futter + ein Cheeseburger.
    Danach hatte sie offensichtlich Bauchweh, sonst hat man ihr nichts angemerkt und nachmittags war sie wieder sehr munter. Jetzt bettelt sie mich ununterbrochen an, dass ich ihr Essen geben soll… Was soll ich machen? Eigentlich hat sie ja viel zu viel gegessen für heute. Aber sie scheint schon wieder Hunger zu haben oO Guten Umsatz hat die Kleine offenbar.


    Was meint ihr?

  • ANZEIGE
  • Hi,
    kann mal passieren, allerdings würde ich ihr heute nichts mehr geben. Meine hat es auch mal gemacht, bis auf Durchfall am nächsten Tag hat es nicht geschadet. Das Betteln würde ich bei meinem Hund ignorieren.
    LG Liz

    So laut der Hund, so unerträglich die Stille. Ich vermisse dich so sehr.....
    Man sucht sich nicht aus was man liebt, es überkommt einen.


    Caora für immer im Herzen und unvergessen, Ich liebe dich
    Cziskos |*07.12.2014| Unverhofft kommt immer oft .....es wird wieder laut!

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielleicht bettelt sie nicht, sondern muss raus? ;-)
    Ich würde mir da keinen Kopf machen. Allerdings gäb's bei mir auch kein Abendessen mehr... Höchstens noch nen Hundekeks, damit der Magen nachts nisht leer ist, aber da ist meine Kröte auch empfindlich.


    Aber 7,5 Kilo Trofu...mein lieber Schwan. Das is mal ordentlich! ICh hätte da ja auch Bammel gehabt, dass der Hund einfach platzt wenn das erst Mal aufquillt :-D

  • Draußen war ich jetzt ein paar mal mit ihr. Aber das ist ihr typisches "gib mir Essen"-Gejammer ;)
    Na ja, ich denk mal, sie verkraftet's ganz gut, solange sie mich heute Nacht nicht 1000 mal raus holt, weil sie aufs Klo muss oO
    Ja, 7,5kg Trofu ist mal echt nicht schlecht :D :D

  • Das war Trockenfutter, keine Ahnung was für eine Marke. Die Hunde waren im Garten, hatten die Futtertonne in der Garage aufgebrochen und dann im Teich viel getrunken.
    Möglicherweise hat sich ein Klumpen gebildet, der nicht mehr einfach so zu erbrechen war? Es war die Besitzerin selber, die das erzählt hat, die hatte eigentlich keinen Grund, so etwas zu erfinden...?


    Ein paar Jahre danach hat mir ein Bekannter erzählt, daß er keine Mausefallen mehr aufstellt, sondern Hundetrockenfutter auslegt. Hatte er durch Zufall beobachtet. Die Mäuse sind wohl ähnlich gestorben (mal unabhängig davon, was man von sowas halten soll, dann doch lieber einmal kurz und knackig in der Falle).

    Grüßle Kirsten

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!