Hundeerziehung & Mann = Katastrophe

  • ANZEIGE

    Hey ihr Lieben,
    ich wollte mal bei euch hören wie das mit eurem Partner so ist bzgl. der Hundeerziehung. Also mein Freund lässt mich den Hund zwar erziehen, jedoch fuscht er mir so oft in die Erziehung das ich ausrasten könnte...
    Nur ein kleines Beispiel von 10000:
    Der Hund darf nur mit Kommando auf die Couch. Da mein Freund aber den Hund immer hoch lässt wenn er von der Arbeit kommt bzw wenn er daheim ist, obwohl er von ihm nicht eingeladen wurde, denkt er er könnte das auch machen wenn ich dabei bin. JEDESMAL DAS SELBE. Er degradiert mich in der Rangordnung und das unbewusst. Wie oft das schon ärger gegeben hat :verzweifelt:

    Tapsige Grüße von Christine, Simba & Malou


    Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.

  • ANZEIGE
  • Versteh ich nicht....
    Schick den Hund doch runter...


    Das hat doch nichts mit Rangordnung zu tun. Eher verweicht das Kommando...
    Und da würde ich ein Kompromiss machen, oder dem Hund beibringen auf Kommando ins Körbchen zu gehen...

  • Ja das Problem ist, dass er den ganzen Tag nicht daheim ist und er will die Zeit mit seinem Buddy verbringen. Außerdem tut es ihm leid wenn der Hund nicht bei ihm sein kann. Er sagt dann immer: Er müsse schon den ganzen Tag unter meiner Diktatur stehen, da könne er mal Abends mal bissl Luft gebrauchen :???: . Der Hund weiß auch genau welche Knöpfe er beim Herrchen drücken muss um Leckerchen zu bekommen oder zu spielen.
    Nur die Erziehung bleibt so nicht konsequent. Er darf trotzdem auf die Couch wann er will, er bekommt Leckerchen ohne was dafür zu tun, der Hund bestimmt wann das Spiel anfängt und aufhört. Das wollte ich eigentlich alles mal vermeiden :headbash:

    Tapsige Grüße von Christine, Simba & Malou


    Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.

  • ANZEIGE
  • Mir ist es wurscht was mein Mann mit unserem Hund macht. Pino führt seine Kommandos eh nur aus wenn ich nicht dabei bin. Bin ich in der Nähe guckt mich Hundi erst mal an. Immer nach dem Motto:“ soll ich wirklich?“
    Pino weiß sehr genau bei wem von uns er was darf und das mein Mann vieles nicht so genau nimmt. Da ich seine Erziehung hauptsächlich übernommen habe und auch die meiste Zeit mit ihn verbringe, zählt letztlich für ihn was ich vorgebe.
    Wir haben damit in der Familie aber auch kein Problem.

  • Mein Hund bekommt auch Leckerchen ohne was dafür zu und initiert Spiele auf die ich eingehe. Ich bestimme eh schon so unglaublich viel (wann er aufs Klo geht, wielange er raus darf, wann geschlafen wird und und und). Warum soll der Hund nicht auchmal was entscheiden dürfen. Auf die Erziehung hat das bei uns nicht geschlage, nur die Bindung ist besser =)


    Spreche mit deinem Freund und macht klare Regeln aus, was erlaubt ist und was nicht, die für euch beide oke sind. Wenn dein Freund dem Hund immer auf die Couch lassen will, dann könntet ihr ja ausmachen, dass der Hund immer auf die Couch gehen darf und wenn er dich nervt, sich eben runtschicken lässt. Im Gegenzug kommt dein Freund dir entgegen und es wird z.b. in der Wohnung nichtmehr gespielt.
    Ihr müsst einen Kompromiss finden, der für euch beide ok ist, sodass ihr auch beide damit leben könnt und wollt und euch entsprechend auch wohl damit fühlt und es auch einhaltet.


    Und sie das nicht so eng, nur weil ein Hund ein Spiel initiiert oder ein Leckerchen einfach so bekommt, leidet nicht gleich die Erziehung. Und Hund wissen oft sehr schnell, bei wem sie mit Spielaufforderungen Beachtung finden und bei wem nicht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wenn dein freund den Hund aufs Sofa läßt oder sonstwas durchläßt - das hat nichts mit deiner Erziehung zu tun. das kann der Hund sehr wohl unterscheiden. ( außer daß du den dreck auf dem Sofa hast :D )

    viele grüße louisa

  • Ich denke auch, dass der Hund sehr wohl unterscheiden kann bei wem er was darf und bei wem er was nicht darf. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn er mal Leckerlis bekommt ohne etwas zu tun. Ich denke nicht, dass es die Erziehung stört. Ich gebe auch mal etwas ohne irgendetwas zu verlangen - warum auch nicht?

  • Na klar hat mein Hund auch seine Freiräume... nur hab ich das Gefühl er nutzt das ganz gerne mal aus :suess: und da er im Moment eh in der Pubertät ist, versuche ich in puncto Erziehung mit konsequentem Handeln zu glänzen um den Hund nicht auch noch zu verunsichern. Klar lobe ich mich, da mein Hund bei mir auch besser hört als bei meinem Freund. Ich will nur nicht dass er von ihm so arg vermenschlicht wird... das passiert nun mal gerne bei so kleinen Hunden :tropf: - und wenn mein Freund mit dem Hund Gassi ist und der Hund hört nicht auf seine Kommandos.... ja dann wird gleich rumgeschrien .... :muede:

    Tapsige Grüße von Christine, Simba & Malou


    Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.

  • Zitat von "xaragon"

    wenn dein freund den Hund aufs Sofa läßt oder sonstwas durchläßt - das hat nichts mit deiner Erziehung zu tun. das kann der Hund sehr wohl unterscheiden. ( außer daß du den dreck auf dem Sofa hast :D )


    Ach wenn man Hunde hat, dann darf man was Dreck angeht nicht penibel sein :P und da die Couch eh dunkelbraun ist sieht man den Dreck auch nicht :hust:

    Tapsige Grüße von Christine, Simba & Malou


    Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt, als sich selbst.

  • Nimm das nicht so eng, solang es nur "Kleinigkeiten" sind. Hunde können sehr wohl unterscheiden, bei wem sie was dürfen und bei wem nicht. Und solang er dann nur ihm auf der Nase rumtanzt und nicht dir - was solls.


    Bei meinem Freund darf Shira sogar hochspringen, an der Leine ziehen, bekommt auch mal was vom Tisch... Ach gott, bei mir macht sies nicht und das is ok so. Muss er selbst ausbaden, wenns ihn irgendwann nervt :fies:


    Kleine Leckerchen gibts hier übrigens auch mal ohne Gegenleistung (...von Männe öfter als von mir, wobei sie bei mir schon automatisch irgendeinen kleinen Trick abspult) - sie hat noch nicht die Weltherrschaft übernommen ;)


    Das hat auch nichts mit "in der Randordnung degradieren" zutun, schlag dir das mal aus dem Kopf.


    Nur beim ALLGEMEINEN Umgang (WAS muss WIE funktionieren, z.B. Kommandos und Üben beim Gassigehen) muss halt wirklich abgeklärt werden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!