Fragen zu Rizinus Pflanze in Nachbarschaft

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    Ich weiß jetzt nicht, ob das Thema genau hier rein passt, aber irgendwie wusste ich nicht wohin damit.


    Das Problem ist folgendes:
    In unserer Nachbarschaft am Ortsrand haben einige Anwohner Rizinus als Deko gepflanzt. Ich hab keine Ahnung, ob die wissen wie giftig das Zeug ist, aber da unser Welpe im Wohngebiet eh angeleint ist war das bisher ned so schlimm und die Leute dürfen ja pflanzen was sie wollen.


    Nach dem Sturm letzte Woche sind gegenüber aber ein paar der Stauden abgebrochen und Herr Nachbar hat die tolle Angewohnheit seinen Kompost Müll an den umliegenden Feldrändern zu verteilen. Dort gehen immer sehr viele Leute Gassi, auch wir. Ich hätte es auch gar nicht bemerkt, hätte Emma heut früh nicht plötzlich n rotes Holzstück im Maul gehabt. Ich hab sofort erkannt was es ist und ihr abgenommen und gleich danach den Rest der Staude entdeckt. Ich bin fast explodiert vor Wut.


    Jetzt aber zur eigentlichen Frage: Dass die Nüsse/Samen der Rizinuspflanze in kleinsten Mengen für Mensch und Tier tödlich sind weiß ich. Aber was ist mit dem Rest der Pflanze, also Blätter, Stiele, Blüten? Im Netz konnte ich nichts finden dazu. Dort findet man nur was über die Samen und das Öl.


    Ich wüsste aber vorher gerne Bescheid, bevor ich zu dem Nachbar gehe und mit ihm spreche. Immerhin hab ich ja auch keine Beweise dafür, dass er es war, auch wenn alle hier wissen, dass er seinen Müll so entsorgt. :muede2: Ich frage mich auch, ob die Leute wissen, wie giftig diese hübsche Pflanze ist?! Immerhin haben viele von ihnen auch Kinder und Haustiere.


    Für Antworten bin ich dankbar!
    Grüße,
    Caro und Emma

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!