ANZEIGE
Avatar

Mainz, Mannheim, Lindau - Hundefreundlichkeit

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich spiele schon länger mit dem Gedanken, entweder nach Mainz oder Mannheim umzuziehen und wüsste gern etwas mehr über die Hundefreundlichkeit der beiden Städte (und deren Bewohner). Alternativ käme noch Lindau in Frage.
    Wohnt jemand von euch dort und kann mir mehr dazu sagen (gerne auch zu Lindau, auch wenn das eher die letzte Möglichkeit wäre ;-))?
    Die Höhe der Hundesteuer kenne ich bereits - die finde ich in Mainz erschreckend hoch.
    Wie ist es bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel? Muss man ein Ticket für den Hund lösen?
    Darf man Hunde irgendwo frei laufen lassen? Gibt es Hundewiesen?
    Wie reagieren die Leute auf Hunde (hier beobachte ich immer wieder eine gewisse allgemeine Hundefeindlichkeit)?
    Gibt es ausreichend (gute) Tierärzte und -kliniken?


    Vielen Dank im Voraus!
    Audriana

  • ANZEIGE
  • Hi,


    ja die Mainzer Hundesteuer ist ein Brett. Man kann aber auch im Landkreis wohnen, dann ist es nicht so teuer.


    Tolle Gassimöglichkeiten gibt es viele, v.a. für Menschen mit verträglichen Hunden, die nicht aus jedem Tutnix ein Drama machen. Es gibt aber auch "einsame" schöne Strecken.
    Für Mainz hab ich in meinem Blog ne Karte mit schönen Gassi-Möglichkeiten, wenn du mal schauen magst:


    http://pfotenblog.blogspot.de/p/blog-page_23.html


    Mit auto ist man natürlich besser dran, dann ist man in 5 Minuten schön im Grünen, Wald, Feld, Rheinufer...


    Umzäunte ausläufe gibts nicht, einer ist auf der anderen Rheinseite in Mainz Kastel, da war ich aber noch nie.
    Sonst kommts halt sehr drauf an, in welchem Stadtteil man wohnt.


    Ich fahre selten Bus, musste aber noch kein ticket lösen - die Regel ist glaub ich ab 40 cm oder so. Mein Hund ist größer aber der Fahrer wollte nix.

  • Hallo,


    möchtest du denn unbedingt direkt in die Stadt?
    Ich wohne in einem Vorort von Mainz. Mit dem Bus fahre ich 30 Minuten bis in die Innenstadt, mit dem Auto 10. Die Steuer ist niedrig und für den Hund ist es hier um Mainz herum ein Paradies in den Weinbergen :)
    Aber wir waren auch schon in der Stadt und man trifft hier viele Hunde, Freilaufwiesen gibt es hier keine, oder sie sind gut versteckt, jedenfalls habe ich noch keine gefunden :), die nächste die ich bisher gefunden habe ist dann in Mainz-Kastel auf der anderen Rheinseite (gehört zu Wiesbaden, heißt nur MZ).
    Ein Ticket für Bus musst du nicht lösen, ein Hund pro Person fährt kostenlos mit, ein zweiter müsste ein Kinderticket lösen.
    Ich weiß, dass es in Mainz eine Tierklinik gibt, war aber noch nicht dort und kann darüber nichts sagen.
    Das mit der Hundefeindlichkeit kannst du glaube ich nicht pauschalisieren. Habe schon alles erlebt, bei uns im Vorort sind die Leute aber eher Hundefreundlich :)

    Jana
    mit Athos - Australian Shepherd *26.03.2014
    und Gipsy - Quarter Pony *18.06.2012
    und Henry - EKH Kater *2011
    und Stella - Menschenkind :) *03.05.2007

  • ANZEIGE
  • Hi Millie, wo wohnt denn dein Pony?


    Wenn du magst, kannst du dich ja mal unserer Gassigruppe anschliessen. Die liegt gerade ein bisschen bracht, meist sind wir nur noch 2...

  • Vielen Dank schonmal für eure Antworten! :)
    Am liebsten wäre mir schon, möglichst zentral zu wohnen, weil ich kein Auto habe.
    Da ist dann aber natürlich auch wieder die Frage, ob ich überhaupt eine Wohnung finde, in der Hundehaltung erlaubt ist (die Frage hab ich oben vergessen - wisst ihr was darüber?), und dann, wie weit entfernt die nächste ordentliche Gassigeh-Möglichkeit wäre. Im Zweifel würd ich mich da eher für den Komfort des Hundes entscheiden. :smile:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wann möchtest du Umziehen? Bei uns wird nächstes Frühjahr eine Wohnung frei für Hundehalter *höhö*

    Jana
    mit Athos - Australian Shepherd *26.03.2014
    und Gipsy - Quarter Pony *18.06.2012
    und Henry - EKH Kater *2011
    und Stella - Menschenkind :) *03.05.2007

  • Ich muss jetzt mal ganz blöd fragen... Welches Lindau meinst Du denn? Ich kenne nur das am Bodensee. Dazu kann ich Dir gerne einiges berichten. Da Du aber ansonsten nach Mainz und Mannheim frägst geh ich davon aus das Du ein anderes meinst ;)

    Gruß Geunevive

  • Ich meine tatsächlich das am Bodensee. :D
    Der See ist zwar schön, aber mich zieht's seit Jahren eher in Richtung Rhein und Neckar.
    Generell will ich aber mal alle Optionen durchleuchten, bevor ich mich konkret entscheide. :)


    MillieTerry, das passt. :D So in +/- 6 Monaten etwa. :D


    Oh und byllemitblackie, die Karte ist ja großartig! Ich werde mich vom 31.10. bis 7.11. sowieso in Mainz aufhalten, um mal ein Gefühl für die Stadt zu bekommen und mich auf jeden Fall mal an einigen von dir markierten Stellen umsehen. :D

  • Mannheim:


    Hier herrscht ziemliche "Hunde-Anarchie" :lol: alles läuft frei, keiner kontrolliert (ausser auf der Shoppingmeile wird gerne mal Steuer kontroliiert). In der Stadt direkt kann der Hund am Neckar und im Luisenpark laufen. Letzteren würde ich zur Zeit aber nicht empfehlen da die zahlreichen Kaninchen zur Zeit eine Seuche haben und alle paar Meter Kanincheneinzelteile liegen (die haben tatsächlich einfach den Rasen gemäht ohne Kadaver wegzuräumen :mute: )


    Ansonsten ist man mit Öffis sehr schnell "draußen". Es fährt eine OEG direkt nach Ma-Seckenheim, dort ist der inoffizielle Hundeauslauf am Neckar. Wenn man Lust auf Felder hat fährt man entweder zum Maimarktgelände oder nach ma- Friedrichsfeld. Der Rheinauer Wald sollte auch gut erreichbar sein.



    und Mannheim gibt es die weltbeste Hundetrainerin! =)

    Mit Rider, Aussie, * 28.01.09


    Und Roonie für immer im Herzen. 10.01.09-23.11.17

    "
    Du bist nicht da, wo du warst, aber du bist überall, wo wir sind."


    -> Fotothread

  • :D Oh, jetzt wo du's sagst: Wegen der vielen Kaninchen hab ich mir durchaus auch schon Gedanken gemacht. ICH mag das ja total, aber wenn das, was der vermittelnde Verein über meinen (hoffentlich) zukünftigen Hund vermutet, stimmt, ist da 'ne Bracke mit drin - da muss ich mal schauen, wie ich das mit der Impulskontrolle so hinbekomme. :roll:
    Mein verstorbener hätte bei den ganzen Karnickeln die Vollkrise bekommen. :D

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE