ANZEIGE
Avatar

Gentest für Mischling

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich suche grad im Netz nach einem Gentest Anbieter, weil ich gerne wissen würde welche Rassen bei meinem Mix dabei sind. Was mich dabei irritiert ist: Da wird angegeben wie viele Rassen getestet werden - zb 185
    Klar, je mehr Rassen in Frage kommen, desto teurer wird der Test. Soweit so gut.
    Nun ist Furina laut Tierarzt vermutlich ein Husky/Windspiel und noch irgendwas Mix. Die Orga von der ich sie habe meinte neulich, dass das wohl nicht stimmt, da ist ein Lundehund dabei.
    Und genau das ist mein Problem. Lundehunde sind ja nun eine seltene Rasse. Was, wenn ich nun einen Gentest mit 200 Rassen machen lasse, aber Lundehund ist nicht dabei? Dann war ja der ganze Test umsonst?


    Kennt sich da jemand mit aus? Sucht man einen Anbieter und schreibt dann sowieso hin um zu fragen welche Rassen in dem Paket enthalten sind?


    Liebe Grüße
    Sabine

    Furina, Lundehund/Windhund/ irgendwas Mix


    never forgotten:
    Jeannie, Jack Russell/Zwergschäfer Mix 14.1.1998 - 28.3.2014
    Babsi, Spitz irgendwas Mix 1982 - 1997

  • ANZEIGE
  • Die ganzen Gentests sind eh sehr unsicher, weil eben nicht alle Rassen verankert sind. Zudem sind sie auch recht teuer.


    Eine Bekannte von mir hat diesen Test für € 150.-- machen lassen. Heraus kam 50% Rottweiler und der Rest unbekannt. Das Geld lässt sich besser andersweitig anlegen.


    Selbst wenn es ein Lunde-Hund ist, dann ist er ohne Papiere und für die Zucht somit wertlos. 100%ige Garantie bekommst Du eh nicht!


    Spar das Geld!

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡

  • Du kannst bei den Anbietern meist auf der Webseite nachschauen, welche Rassen mitgetestet werde, weißt also vorher ob die von dir vermuteten Rassen überhaupt überprüft werden. ABER ich habe noch keinen Anbieter gefunden, der (in Dt.) seltenen Rassen mittestet, falls du jemanden findest, lass es mich wissen =)

  • ANZEIGE
  • Danke euch!


    Ich hab jetzt einen deutschen Anbieter gefunden, den ich mal anschreiben werde. Wenn sie Lundehund nicht testen, überlege ich es mir noch mal ;)
    Wert ist meine Kröte sowieso nix. Ist ja nur Neugier :D


    @ Steffi: Mach ich!


    Liebe Grüße
    Sabine

    Furina, Lundehund/Windhund/ irgendwas Mix


    never forgotten:
    Jeannie, Jack Russell/Zwergschäfer Mix 14.1.1998 - 28.3.2014
    Babsi, Spitz irgendwas Mix 1982 - 1997

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Das,die nix Wert ist glaube ich nicht ;)
    Oder würdest du sie mir verkaufen? Sagen wir für 500€ :smile:


    Wir werden bei unserem Sam immer sofort auf Kangal angesprochen. Wird auf solche Rassen bei den Anbietern getestet? Weil neugierig wäre ich auch und für andere wäre er auch nix Wert ;)

  • Moin,


    ich finde es im Grunde schon wissenswert, was für ein Mix mein Hund ist, grad bei Lucas - der ja zum größten Teil ein Pastor Garrafiano ist und vermutlich Bretonischer Vorstehhund - ersterer hat schon ganz typische Rasseeigenschaften, bei denen es mir leichter fällt, darauf einzugehen - wenn ich darum weiß. Und seit ich darum weißm kommen Lou und ich auch besser zurecht, ich hab schon an meinem Hundeverstand gewzeifelt, weil ich dachte, ich mach was falsch - aber er ist einfach nur anders.


    Mein vorheriger Mix sah beinahe exakt so aus, war nur kleiner - gleiche Mischung, die hätten Geschwister sein können, nur schlug bei diesem der Bretone vom Wesen her mehr durch, triebig, jagdlich hoch ambitioniert - auch gut, darum zu wissen.


    Aber wenn jemand meint, da seien soooo seltene Rassen drin, dann werd ich doch sehr misstrauisch, niemand, der sich, nach Spanien etwa, einen so ausgefallenen Hund holt, lässt den dann frei über alle anderen Hunde toben.... ich schüttel schon immer den Kopf, wenn ich lese "Retrievermix" - so viele Retriever gibt`s in den Ländern gar nicht, wie es Mixe gibt. Aber vermittelt sich natürlich gut.


    Und auch selten vermittelt sich gut. Wobei auch mein Mix ein seltener Hund ist, aber ein ortsansässiger spanischer Hund, der nur hier vorkommt.... solche Mixe vermute ich dann doch eher als Lundehunde.


    Geld würde ich dafür nicht ausgeben, ich hab schon soviele Tests gelesen, da ist dann gaaaanz oft immer Chi mit darinnen, wieso auch immer, Hund so groß wie ein Pony, aber 15 % Chi? Ja, is klar, ne.... also, welche Hunde gibt es im Heimatland überhaupt? Und manches wird bei einigen MIschlingsgenerationen untereinander wieder ähnlich, Körperform und Fell etwa.... dazu gibt es ja Untersuchungen. Meine Beiden waren sicher (mit sehr hoher Wahrscheinlicheit 50/50 Mischlinge) aber je weiter sich das mischt, desto schwerer wird es und desto häufiger kommen "alte" Formen durch. Vom Fell sieht Deiner schon aus, als wäre Husky mit darinnen, könnt aber auch ein Schäfi in der Farbe sein? Gibts ja.... gibt übrigens einen Hund, der exakt so ausschaut wie mein Lucas, der ein Aussiemix ist, es gibt Fotos von ihm und seinen Wurfgeschwistern und keine zwei sehen sich ähnlich. Sehr spannend.


    Wie passt es denn bei den angenommenen Rassen von Verhalten her? Kannst Du da etwas ausmachen, das auf die Unrsprungsrassen hinweist?


    Sundri

  • Zitat von "geisi2"


    Das,die nix Wert ist glaube ich nicht
    Oder würdest du sie mir verkaufen? Sagen wir für 500€ :smile:


    Wir werden bei unserem Sam immer sofort auf Kangal angesprochen. Wird auf solche Rassen bei den Anbietern getestet? Weil neugierig wäre ich auch und für andere wäre er auch nix Wert ;)


    Okay, du hast mich ertappt. Sie ist nix Wert, aber selbstvernatürlich unverkäuflich :D
    Ich warte noch auf Antwort von dem Gentest Anbieter, wenn ich erfahre welche Rassen dabei sind, verrate ich es dir gerne.


    @ RedPaula: Danke für den Link!!!


    @ Sundri

    Zitat

    Aber wenn jemand meint, da seien soooo seltene Rassen drin, dann werd ich doch sehr misstrauisch, niemand, der sich, nach Spanien etwa, einen so ausgefallenen Hund holt, lässt den dann frei über alle anderen Hunde toben....


    Ja, das seh ich auch so. Nur wurde mir der Hund als Pinschermix vermittelt. Bei der Orga sind fast alle Hunde Pinschermixe :roll: Das mit dem Lundehund hat mir ihre Pflegestelle erst vor ein paar Wochen gesagt, als wir sie besucht haben.
    Und sie kommt aus der Slowakei. (Bzw. ist sie dort im Tierheim gelandet).


    Ich wusste echt nicht was ein Lundehund ist, musste erst mal Google befragen. Überzählige Zehen hat sie nicht, aber sie kann die Vorderpfoten so spreizen, wie das auf Bildern vom Lundehund gezeigt wird. Mir kommt auch vor, dass sie den Kopf sehr weit zurück legen kann - das ist mir und meinem Mann von Anfang an aufgefallen, haben uns nur nichts dabei gedacht - aber vielleicht ist das eine optische Täuschung... weil ihr Hals länger ist als bei meinen vorigen Hunden. Naja, dazu müsste ich unseren TA mal befragen.
    Sie robbt sehr gerne, vor allem wenn sie auf der Seite liegt - nach und beim Wälzen robbt sie grundsätzlich ein paar Meter vorwärts. (Haben Passanten was zum lachen, ne).
    Sie klettert gerne und kann das wirklich gut! Dabei kann sie sich extrem festkrallen (ich hätte nie gedacht, dass ein Hund sooo kratzen kann! Mein Mann hat von Anfang an erzählt, dass Furina ihn morgens beim Halsband anlegen anspringt und er dann nicht weggehen kann, weil sie ihn festhält. :lachtot: Ich hab das nicht geglaubt, bis sie es bei mir gemacht hat. Man kann sich schon befreien, klar, aber ist nicht so einfach).
    Im balancieren und springen ist sie auch sehr gut.


    Sie ist ja erst ein halbes Jahr bei uns, aber ich hab mich schon gefragt wo der Hund diese seltsamen Eigenschaften her hat. Vom Husky?
    Jagdtrieb hat sie null. Sie läuft zwischen den Krähen rum, wenn ich die füttere und guckt ob sie ne Nuss erwischt. Dir Krähen versucht sie nicht mal zu verjagen.
    Bislang ist sie auch einfach zu händeln - sie lernt rasch und wenn ich mich über eine Aktion von ihr freue, ist das offenbar ihre größte Motivation. (Nicht, dass sie gegen Leckerlis was einzuwenden hätte).


    Das Klettern würde laut Rassebeschreibung zum Lundehund passen.
    Beim Futter verträgt sie schnell mal was nicht. Würde auch passen, wäre interessant das zu wissen. Aber kann natürlich auch Zufall sein. Gibt ja nun genug Hunde die da anfällig sind.


    Sie liebt und braucht das Laufen! Ausgiebig, schnell und weit. Windhund typisch eben.


    Mir ist es ja eigentlich egal was nun genau dabei ist - aber ach, ich bin neugierig!
    Und ich komme auch nicht von dem Thema weg, weil ich mindestens 2mal die Woche von Passanten gefragt werde was das für ein Hund ist.
    "Sieht aus wie ein Fuchs", ist am häufigsten. Oder: "Kopf von einem Fuchs, Fell von einem Wolf".
    Sieht aus wie ein Reh, war auch schon dabei.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Furina, Lundehund/Windhund/ irgendwas Mix


    never forgotten:
    Jeannie, Jack Russell/Zwergschäfer Mix 14.1.1998 - 28.3.2014
    Babsi, Spitz irgendwas Mix 1982 - 1997

  • Moin,


    es gibt bei den Lundehunden ja solche Zeichnungen wie Deiner sie hat, soweit ich weiß, neigen sie sehr zur Kläfferei und sie jagen eher nicht selbstständig fliehendes Wild, sondern klettern in die Brutgänge der Papageitauscher und apportieren sie lebend.


    Apportiert sie gern? Und ja, Lundehunde haben etwas fuchsiges.... durchaus. Ich hab mich vor vielen Jahren mal für die Rasse interessiert, aber es ist nie dazu gekommen. ;) Die sehen aus wie kleine Spitzbuben.


    Was Du beschreibst spräche tatsächlich dafür, ich hab mich damals sehr damit beschäftigt und mehr als einmal gehört, das Leute für ihre Lundehunde Meerschweinchen zum apportieren hatten, die mochten sich erstaunlicherweilse auch alle gern, Schweinchen und Hunde. :roll: Gesehen hab ich es aber nicht.


    Der Windhund als Solches steht dem dann wieder entgegen, denn die hetzen ja durchaus mal und laufen gern.


    Vielleicht reicht Dir das ja einfach als Hinweis, was der Hund mag und brauchen könnte?


    Sundri

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE