ANZEIGE
Avatar

Ideen für die Flächensuche

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Wir haben einen sehr arbeitsbegeisterten 3 jährigen Beaglerüden. Wir trainieren regelmäßig Mantrailing und wir alle sind mit voller Begeisterung dabei.
    Zur Abwechslung, und weil es uns allen Spaß macht, mache ich ab und an ein wenig Flächensuche mit ihm. Wir trainieren das in keiner Gruppe und wir haben keinen Trainer oder Trainerin. (Also komplette Dilettanten. :D)
    Hier mal ein Beispielvideo von uns:


    https://www.youtube.com/watch?…=UUIEkZ1CXLCyrKHSJqu26CaA


    Habt ihr Ideen wie wir das Training erweitern und mehr strukturieren können?
    Was trainiert ihr mit euren Hunden?


    Ich würde mich über einen regen Austausch über die Flächensuche sehr freuen.


    LG


    Franziska mit Till

  • ANZEIGE
  • Soviel ich sehen kann, entspricht das, was ihr da macht eher der Freiverlorensuche aus der Dummyarbeit, nicht einer Flächensuche, bei der der Hund vom HF in die jeweilige Richtung geschickt wird. Frage ist, was soll es denn nun werden?


    PS: ich hätte den Hund nach einer so anstrengenden Suche nicht nochmal vom Spielzeug abgerufen, sondern es gleich als Belohnung geschmissen wie zuletzt.

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • Danke für deine schnelle Antwort.


    Mir geht es darum zu trainieren, daß er eine große Fläche nach einem vorher definierten Gegenstand absucht. Den Ball um den es geht, habe ich ihm vorher im Auto gezeigt. Er wußte also was er suchen sollte. Er kennt auch eine Freiverlorensuche bei der er nach einem Gegenstand suchen und ihn apportieren soll, der nach mir riecht, wobei er nicht weiß wonach konkret er suchen soll.
    Meine Gedanken wären zu lernen wie ich ihm ein bestimmtes Suchgebiet zuweisen kann, daß er absuchen soll und mit ihm zu trainieren wie er das Gebiet am effektivsten absuchen kann.


    LG


    Franziska mit Till


    P.S
    Das Abrufen am Ende war für ihn eher Vergnügen als Arbeit. Das habe ich gemacht um ihm, nach der anstrengenden Kopfarbeit, die Gelegenheit geben, zielgerichtet, mal ordentlich Energie loszuwerden. Er genießt es angeschossen kommen zu können. :D

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE