ANZEIGE
Avatar

Warze? Tumor? oder doch was anderes?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich war gestern mit meiner Lilly beim Tierarzt.
    Eigentlich wollte ich den TA nur mal schnell rauf gucken lassen, ob Lillys Warze entfernt werden muss.
    Die TA hat es sich angeguckt und meinte das es nicht unbedingt eine Warze sein muss, sondern das sie ein Risiko von 20 % sieht, dass es ein Mastzelltumor ist.
    Mir ist ganz schlecht, heute morgen immer noch. Lilly ist noch keine zwei Jahre alt.


    Sie hatte im letzten Jahr an anderer Stelle schon mal so ein Ding sitzen. Bild findet ihr hier (http://www.dogforum.de/was-kan…ne-warze-tun-t170828.html). Diesmal sieht es wieder genau so aus nur noch viel kleiner.


    Dienstag wird die Wucherung nun entfernt und dann eingeschickt. Das Ergebniss soll wohl so ne Woche dauern. Das wird bestimmt die schlimmste Woche meines Lebens.

  • ANZEIGE
  • War das beim letzten Mal tatsächlich eine Warze, und ist wieder weggegangen? Wo sitzt das aktuelle Ding?


    Ich weiss, wie sich die Warterei auf den hstologischen Befund anfühlt, habe es gerade mit Splash durch. Und drücke dir selbstverständlich alle Daumen und Pfoten. Erteile dir solange Internet-Recherchenverbot, man macht sich nur verrückt damit. Auch ein Mastzellentumor muss übrigens kein Todesurteil sein, wenn er gut abgegrenzt ist und grosszügig im Gesunden rausgeschnitten wurde. Aber wir hoffen natürlich, dass es nur eine harmlose Warze ist. :gut:

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    vielleicht kann ich dich ja etwas beruhigen !
    Meiner hat an der Unterlippe etwas was auch so aussieht und mit der Zeit größer geworden ist.
    Als ich dies feststellte war er auch 2 Jahre alt. Natürlich waren wir bei TA mit und dort Gewebeentnahme / Labor.
    Die Auswertung ergab das es sich um eine gutartige Geschwulst handelt, welche nicht unbedingt und sofort behandelt werden muss- eine Entfernung wurde nur empfohlen wenn es weiter wächst oder aus rein optischen Gründen weg soll.
    Der TA sagte auch etwas, dass dies durch eine mögliche Virusinfektion im jungen Alter ausgelöst worden sein kein.
    Also - Alles Gute für euch !


    LG Ramona

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE