Avatar

Der Welpe und die Dusche! Todfeinde?

  • ANZEIGE

    Hi,


    trotz lustigem Einstieg :), eine nicht ganz so unernste Sache.


    Meine kleine Vizsla Hündin ist besonders auf mich fixiert und erträgt es eigentlich kaum, wenn ich kurz verschwinde. Kennel haben wir versucht und das war eine Katastrophe. Das müssen wir insgesamt noch mal langsamer angehen.


    Nun ist es so, dass ich sie nicht unbedingt dabei haben muss, wenn ich mal auf die Toilette muss, einfach weil sie dann sofort auf die runtergelassene Hose / Shorts springt :) und das beim Geschäft schon stört. In dieser Zeit packe ich sie dann mal vor die geschlossene Badezimmertür und brabbel vor mich her, damit sie mich hört. Das geht dann auch ohne Maulen und Geschrei.


    Schlimm wird es aber, wenn ich Dusche. Der Zeitraum ist für sie wohl ein bisschen zu lang und sie fängt dann an zu randalieren, wenn sie ausgeschlossen ist. Nicht viel besser wird es, wenn ich sie dann mit ins Bad nehme. Das sie mich durch die Glastür sieht, aber nicht zu mir kann, macht sie wahnsinnig. Sie hüpft dann im Bad rum, jammert und pinkelt oder kackt meistens noch auf den Boden (auch wenn wir drei Minuten vorher draußen waren und sie alles erledigt hat). Habt ihr hier einen guten Tipp? Vielleicht doch für zehn Minuten in den Kennel und ihr Geschrei dann ignorieren?

  • ANZEIGE
  • Kommst du dir nicht selber doof vor, wenn du auf Toilette gehst und was brabbelst, damit dein Hund dich hört??? :headbash:
    Das ist ein Hund. Der stirbt nicht, weil er mal zehn Minuten alleine im Raum ist. Du lässt dich gerade von deinem Hund kontrollieren.
    Bring ihr das Alleinebleiben lieber jetzt bei, sonst hast du bald ein dickes Problem. Wie alt ist sie überhaupt genau?
    Einfach mal öfters die Tür hinter dir zu machen, wenn du den Raum wechselst. Ohne was zu sagen, ohne Getue. Auch wenn du zurück kommst, beachtest du sie einfach nicht. Dass sie mal alleine zurück bleibt, ist ganz normal und sollte von dir auch so behandelt werden.
    Ich bin kein Fan vom Kennel. Wenn sie in der Zeit, in der du z.B. duschst noch Dinge kaputt macht, würde ich mir so einen Welpenauslauf besorgen (Ist quasi ein kleiner Zaun.) und sie da parken für die Zeit.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • Ich komme mir total bekloppt vor, vor allem auch, weil mir mittlerweile der Gesprächsstoff ausgegangen ist.


    Es ist nur so, ich habe jetzt schon so viele Tipps von so vielen Leuten gehört: Das ist ein Vizsla, der darf NIE alleine sein, wenn Du sie alleine lässt und in einem Kennel sperrst versaust Du Dir den Hund komplett, la la la.


    Wir machen ja gerade einiges durch. Zum Beispiel kann sie tagsüber nur pennen, wenn sie auf meinem Schoß liegt. Ich bekomme sie einfach nicht dazu, dass sie auf ihrer Decke bleibt. Ein Züchter gab mir den Rat, sie in der Nähe des Liegeplatzes anzuleinen, um so ihren Aktionsradius zu verkleinern. Als ich das gemacht hatte, schrie sie erst eine halbe Stunde, dann ging es aber. Jedoch musste ich mir auch hier anhören, wie schlimm und Tierfeindlich das ist. Ich bin jetzt echt verunsichert :) und freue mich schon, dass ab morgen die Termine mit dem Tiertrainer beginnen.

  • ANZEIGE
  • Der Tipp von lightning88 ist gut :)


    Du erziehst dir gerade einen Kontrollfreak heran. Ich kann jetzt nur von mir sprechen, wie es bei meinem Hund war. Ich war nämlich auch der Meinung ihn überall mit hin nehmen zu müssen in jeden Raum, weil er randaliert, gefiebt etc. hat (Hundeunerfahren und erster Hund :ops: ). Am Ende war das so schlimm, dass sobald ich das Haus verlassen habe alles auseinander genommen wurde. So gingen min. 3 Körbchen drauf :headbash: und mein Zimmer musste auch mehrmals leiden. Kurz mal im Kofferraum bleiben war auch eine Kastatrophe, da wurde mehr als laut kund getan, dass es ja überhaupt nicht dass ich mich hier frei bewege und er nicht.


    Wir haben es auch so in den Griff bekommen, mit dem Raumwechseln. Ihn immer wieder in sein Körbchen schicken. Einige Räume habe ich dann auch zur Tabuzone erklärt. Das A und O ist einfach konsequent zu sein, auch wenn Hundi jammert.


    Und das mit dem Welpenauslauf ist halt einfach super auch als selbstschutz. Wer weiß was dein kleiner Welpe aufnimmt und vll. noch verschluckt.


    Lg

  • Das ist ein toller Tipp. Mir haben halt Leute gesagt: Nein, bloß nicht in den Kennel sperren, ruhig immer auf den Schoß lassen, wenn sie will und bitte unbedingt in jeden Raum mitnehmen, sonst wird der Hund mental versaut.


    Es stimmt ja, dass der Vizsla sehr menschenlieb ist, aber ein bisschen Abstand sollte schon sein.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Komisch, meiner Erfahrung nach mehrt sich diese Problematik gerade ausgerechnet beim Vizsla.


    Auch wenn Du das Verhalten selbst herbei geführt hast bzw. den Hund nicht rechtzeitig in die richtigen Bahnen gelenkt hast, höre ich von Leuten mit Vizslas immer wieder, dass das Verhalten bei dieser Rasse sehr extrem zu sein scheint.


    Eine Lösung dafür? Eigentlich geht es nur, den Hund immer mal wieder kurz auf Distanz zu schicken, wahrscheinlich sprechen wir da anfangs von Sekunden, dann ruhiges Verhalten belohnen und erst wenn der Hund entspannt, die Zeiten verlängern.


    Und auch wenn Du da bist, würde ich darauf achten, dass der Hund Dich nicht permanent belagert und Du ihn wenigstens mal einen Meter entfernt in sein Körbchen schicken kannst.


    Wie alt ist der Hund und wo kommt er her?


    Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass der Hund schon beim Züchter massivem Trennungsstress ausgesetzt war (einige Jäger trennen Welpen zu frühzeitig von der Mutter).


    Wenn es aber so weiter geht und Du an der Sache nichts machst, wirst Du die nächsten 10 bis 15 Jahre niemals mehr auch nur eine Sekunde Deinen Hund alleine lassen können, abgesehen davon, dass vor allem auch der Hund Stress damit hat, niemals zur Ruhe zu kommen, wenn er immer auf Dich achten muss.

  • Der Hund ist jetzt 12 Wochen alt und seit fünf Tagen bei mir.


    Die Züchterin hat auch gesagt, ich soll sie in den Kennel sperren und das aushalten – auch wenn sie eine Stunde lang schreit.


    Das Problem ist halt auch: Sie schläft total unruhig, wenn sie nicht direkt neben mir liegt. Da wacht sie von jedem Furz auf. Sobald sie auf meinem Schoß liegt (was aber alleine wegen des Wachstums nicht mehr lange geht) pennt sie wie ein Stein.


    Die Alleine-Phasen schafft sie jetzt schon ein bisschen. Drei Minuten sind schon mal drin :). Wir bauen das jetzt kontinuierlich aus.


    Ich habe auch den Tipp bekommen, ihren Aktionsradius mit einer Leine einzuschränken, indem ich sie bei ihrem Liegeplatz anbinde, aber natürlich so, dass sie mich jederzeit sieht und hört. Beim ersten Mal hat sie zwar noch geschrieen, aber dann ging es. Ich finde den Tipp daher gut, habe aber auch von einer Bekannten gehört, dass das mega unfair gegenüber dem Hund ist und ich ihn, wie gesagt, versaue. Was meinst Du?

  • Zitat von "BobKelso"

    .....einfach weil sie dann sofort auf die runtergelassene Hose / Shorts springt :) und das beim Geschäft schon stört. .....


    Hähähä.... das kenn ich von meinen Katzis. Die nutzen das dann einfach aus, wenn man grad net flüchten kann, um laut maunzend ne Runde Streicheleinheiten einzufordern *gggg :ugly: Sie versuchens immer wieder mal.....

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

  • Zitat von "BobKelso"

    ....unbedingt in jeden Raum mitnehmen, sonst wird der Hund mental versaut...


    Naja - mit DER Methode lernt er´s alleinbleiben sicherlich besonders gut *gggg

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

  • Zitat von "BobKelso"

    .....
    Die Alleine-Phasen schafft sie jetzt schon ein bisschen. Drei Minuten sind schon mal drin :). Wir bauen das jetzt kontinuierlich aus.


    Na also - wenn das geht, ist doch prima - mußt Euch halt Zeit lassen und nicht von heute auf morgen 3 Stunden am Stück erwarten, dann klappt das schon.


    Zitat von "BobKelso"

    .........Ich finde den Tipp daher gut, habe aber auch von einer Bekannten gehört, dass das mega unfair gegenüber dem Hund ist und ich ihn, wie gesagt, versaue. Was meinst Du?


    Laß Dich nicht zu sehr verunsichern von adneren Leuten. Wenn das für Euch paßt, und keiner von Euch beiden mega-Streß dabei hat (zumindest nach dem ersten Versuch), und es auch noch hilft - was willst Du mehr?

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!