ANZEIGE
Avatar

Attacke gegen meine Hündin

  • ANZEIGE

    Halli Hallo!


    Heut Morgen bei meiner Runde wurde meine Hündin angegriffen.
    Von weiten sah ich eine ältere Dame mit zwei (unangeleinten) Goldenretriver auf uns zukommen.
    Leinte meine Anka sofort an. Die Frau allerdings machte keine Anstalten ihre Hunde anzuleinen.
    Es kam wie's kommen musste. Die beiden Hunde bemerkten Anka. Von null auf hundert volle Aggression, stürmten sie auf sie los. Ich konnte sie gerade noch anleinen. (weiß nicht ob das so gut war??) die Frau reagierte gar nicht. Lief einfach weiter. Meine Hündin wollte sich nur noch befreien. In unterwürfiger, ängstlicher Haltung kam sie dann, als die Hunde abließen. Die Zunge total blutig. Zwei bisswunden um die schnauze. Ich hab es jetzt erstmal desinfiziert. Sehr tief scheint es nicht zu sein. Trotzdem bin ich total aufgebracht. Wie soll ich vorgehen? Selbst wenn ich jetzt nicht zum Tierarzt muss. Werde ich immer befürchten müssen das die wieder kommt. Ich kenne die Frau. Weiß auch wo sie wohnt....was würdet ihr mir raten?

  • ANZEIGE
  • Ich hätte die Frau nicht so gehen lassen und sie gleich drauf angesprochen und ihr geraten, ihre Hunde demnächst anzuleinen.

    LG Eva und JerryLee


    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

  • ich würde dir raten auf jeden Fall zum TA zu gehen! Erstens kann dieser die Bisswunden dokumentieren und zweitens sind solche Wunden echt fies und entzünden sich gern. Zudem sieht man oft gar nicht wie tief sie tatsächlich sind.


    Wenn du sie kennst, kannst du sie dann mal auf die TA Rechnung ansprechen.

  • ANZEIGE
  • Hmm ich glaube ich würde trotzdem zum Tierarzt gehen, mit Bisswunden ist nicht zu spassen.
    Wenn du weisst wo die Frau wohnt würde ich ihr die Rechnung persönlich in die Hand drücken.
    Ich bin mir nicht sicher aber ich denke anleinen war falsch :???: Ich dachte immer man soll in solchen Situationen ableinen. Könnte mich aber auch irren.

    "It's impossible to be unhappy in a poncho.
    Imagine that, a poncho sombrero combo, I'll be off my tits on happiness."
    (Vince Noir, The Mighty Boosh)
    ********************************
    Alexandra

  • Ich hatte sie erst angeleint! Dachte die Frau nimmt ihre auch an die Leine. Konnte sie gerade noch ableinen bevor sie dran waren. Ging dann auch alles so schnell.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh weh, welch ein Alptraum. Leider gibt's immer unverschämte HH. Die Frau hat eindeutig nicht korrekt gehandelt. Wenn ihr ein angeleinter Hund entgegen kommt, sollte es doch selbstverständlich sein, ihre Möppen auch anzuleinen. Zumindest kann man sich mit dem anderen HH vor dem Hundekontakt einigen, ob Kontakt erwünscht ist.


    Ich würde zum TA, umgehend eine Rechnung verlangen und diese dann persönlich zur Frau mit der Aufforderung zur Begleichung bringen. Sollte sie sich weigern, würde ich den Vorfall in der Tat beim OA melden. Ich bin definitiv kein Freund von gleich zum Amt rennen, aber tatsächlich finde ich, gehört manchen HH mal ein ordentlicher Schuss vor den Bug. Wir haben hier auch so einige Spezialisten herumrennen, die mal fällig wären. Es gab schon Vorfälle mit einigen Hunden. Glücklicherweise nicht mit meinem, aber mich gruselt es immer, wenn ich diesen Leuten begegne. Dann dreh ich ab.


    Gute Besserung für deinen Hund!

  • Ach Herrje...
    Also ich würde ebenfalls raten, zum Tierarzt zu fahren und der Frau die Rechnung in die Hand zu drücken. Was ist denn das für ein unmögliches Verhalten, seine Hunde einfach auf einen anderen Hund loszulassen und seelenruhig weiter zu schlendern?!
    Ich hätte der Frau wahrscheinlich schon meine Meinung gesagt, als ihre Hunde auf mich und meinen Hund zugedonnert wären. Und dann auch noch mit aggressiver Absicht... :mute:


    (Du hattest oben in deinem Text "anleinen" statt "ableinen" geschrieben. ;))

    Es grüßt Sabrina Sophie mit
    der Corgizei:
    Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
    & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)


    Lieben heißt auch loslassen...
    Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

  • Ja....wirklich ein Alptraum.
    Ich hatte das Glück das da ein (mir bekannter) Hundehalter mit seinem hund auch gerade dort langlief und alles gesehen hat.
    Diesen hab ich gerade angerufen. Er hat die Frau angesprochen als ich weg war. Sie hätte Angst gehabt, wusste nicht was sie tun sollte und war ganz überrascht das ihre Hunde so aggressiv losgingen.
    mich wundert das aber nicht. Sie war älter. Also um die 70. Wahrscheinlich hätte sie die Hunde auch nicht halten können!
    Ist eigentlich unverantwortlich. Die hätten auch auf meine Kinder losgehen können! Wie kann ich denn 2 so große Hunde halten, wenn ich Angst hab??


    Ich hoffe nur das meine Hündin jetzt kein knacks weg hat. So ne blöde Situation. Das schlimmste ist fùr mich ist, das ich ihr nicht helfen konnte!!! Nur zusehen wie sie sie bearbeitet haben. Ganz schrecklich.

  • Ich mache mal nen komplett unkonventionellen Vorschlag. (Abhängig davon, wie hoch die TA-Rechnung ist und ob Dir die Summe wehtun würde)


    Sprich doch die alte Dame mal an, sag ihr, dass Du beim TA warst und es die Summe xy gekostet hat. Viel lieber als eine Begleichung der Rechnung wäre Dir allerdings, wenn die Frau mal einen Trainer auf ihre Retriever schauen lassen würde und dieser ihr helfen würde, mit solche Situationen umzugehen bzw. diese gar nicht erst aufkommen zu lassen. Du könntest dann am Trainingstag ja vielleicht sogar mit Deiner Hündin den Trainingspartner spielen.


    Dein letzter Post las sich nämlich nicht nach einer uneinsichtigen HHin, die mit allem, was ihre Hunde anstellen nix zu tun haben möchte, sondern eher nach einer "minimal" überforderten alten Frau, die möglicherweise sogar Angst hat, dass wegen so einem Vorfall ihre geliebten Hunde wehggenommen werden könnten. Möglicherweise das einzige, was sie noch hat (in dem Alter kann man ja schon mal Witwe sein)


    Wie gesagt unkonventionell, aber vielleicht eine Überlegung wert.

  • Ich würde auch zum TA wegen der Dokumentation, allerdings habe ich nicht viel Verständniss für die ältere Dame..Hören meine Hunde nicht bleiben sie an der Leine, kann ich nicht 2 halten muss ich eben 2mal laufen gehn..Da es schon einige blutige Löcher gab sehe ich das nicht als "lappalie"..
    Nachdem TA-besuch würde ich die Dame bitten mir die Rechnung zu zahlen und mit ihr über das Verhalten ihrer Hunde sprechen,bzw. das diese an der Leine bleiben sollten..
    Den Rest würde ich davon abhängig machen ob sie einsichtig ist,sich vielleicht entschuldigt..
    wenn nicht würde ich wahrscheinlich beim OA vorsprechen..


    Ich hoffe ihr beide überwindet diesen Schreck schnell!!!!


    liebe Grüsse,
    Nadine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE