ANZEIGE
Avatar

Futterumstellung wann ?

  • ANZEIGE

    Hallo , hab mal eine Frage.
    Was sind für euch Kriterien für eine Futterumstellung ?
    Ich meine bei welchen Symptomen würdet ihr das machen ?
    Balou bekommt seit 1 Woche Platinum Iberico und Gemüse
    und pupst seitdem nur und hat dünneren Stuhlgang.
    Danke für eure Hilfe !!

  • ANZEIGE
  • Futter stellt man um wenn der Hund es nicht verträgt oder man feststellt, dass die Inhaltsstoffe nicht so toll sind. Also z.B. bei Durchfall oder sehr weichem Kot, ständiger Juckreiz, stumpfes Fell oder so.


    Beim Umstellen soll es gut sein, langsam das neue Futter unterzumischen. Wir haben das so gemacht, dass wir über eine Woche immer weniger vom alten Futter und mehr vom neuen untergemischt haben.


    Wenn ihr das nicht so gemacht habt weiß ich nicht, ob der Hund das Futter wirklich nicht verträgt oder sich noch nicht dran gewöhnen konnte... Ich würde bzw. habe das als Lilly Durchfall hatte und wir das Futter wechseln wollten so gemacht: Wir haben ein paar Tage nur Reis, Hühnchen/Quark/Hüttenkäse und Gemüse (rohe geraspelte Möhre wurde uns empfohlen) gefüttert damit der Durchfall weggeht. Danach haben wir angefangen den Reis und co. immer weiter durch das neue Futter zu ersetzen.


    Lilly hat aber von dem Hills Futter das wir anfangs hatten auch immer gepupst... Wurde auch nicht besser und wir haben gewechselt.

  • ANZEIGE
  • Immer nur das selbe Futter gibt es bei uns nicht. Da wird regelmäßig umgestellt. Es kommt vor das die Hunde jeden Tag die Woche was anderes bekommen.


    Gute Zusammensetzungen sind leider kein Garant dafür, dass der Hund das Futter auch verträgt.


    Was hat euer Hund denn vor Platinum bekommen?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • wenn Du von heut auf morgen umstellst und der Hund empfindlich ist, kann es schonmal Durchfall, Pupseritis oder so geben. Nach ein paar Tagen solltes das aber verschwinden, wenn es nur an der Umstellung und nicht am Futter selber liegt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE