ANZEIGE

"Der Hundeflüsterer" mal rein sachlich betrachtet

  • Ein Hund tritt Keinen anderen in der Natur, beißt aber wohl zu. Und hat mit Sicherheit auch manchmal die Absicht dabei zu töten.
    Ich sehe es nicht positiv das CM die Tiere tritt (was ich persönlich noch nicht gesehen habe) oder auf sonstige Weise verletzt! Absolut nicht und darum ging es auch nicht. Sondern es ging darum das man auch mal anders erziehen kann als alles schön und toll zu clickern...

  • Es gab letztens eine Folge da hat er, ich glaube es war Victoria Stilwell, zusammen gearbeitet. Das fand ich sehr interessant. Sie hat ihm das mit den Leckerlis gezeigt und noch ein paar andere Dinge. Die Beiden haben sich doch in meinen Augen ausgetauscht und man konnte die Methoden schön miteinander vergleichen.


    Das fand ich mal eine gute Folge. Leider finde ich sie online nicht mehr.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Zitat von "Floydie+Duran"

    Hier ist ein guter Artikel, der mir aus der Seele spricht,
    zu diesem Thema:
    http://www.petmd.com/blogs/ful…t-stand-cesar-millan-6741


    Nicht schlecht geschrieben, aber da fällt dann Martin Rütter eigentlich auch raus.
    Wenn mein Hund etwas auf der Straße in den Mund nimmt, nehme ich es ihm auch aus dem Maul oder sage Pfui und tausche nicht. Und ich habe auch schon mal lauter NEIN zu ihm gesagt.

  • @blaue wolke,


    die Beispiele die ich eingebracht habe, sind die, die ich auf NG sah.


    Und doch, ich traue es mir zu, Hundeverhalten zu analysieren. ist doch auch nicht schwer zu erkennen ob ein Hund Stress hat, Angst, bzw. entspannt ist.


    Ach schön, dein Beispiel. Schau mal weiter. Das dritte Video davon ist der Hund, der von den Haltern erst mal auf die Seite gedreht wurde ( Learning by CM) und der 4jährige Sohn der HH ist. :mute:


    schön, das der Hund mit Halti laufen darf. :pfeif:

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



  • ja - das mein ich - es gibt beides GUTES und SCHLECHTES.


    naja ABER dagegen könnte man sagen, dass "auf die Seite drehen" durchaus auch ohne CM schon praktiziert wurde/wird - und das CM irgendwie nix dafür kann, dass ein 4-jähriger Hundehalter ist, oder?

  • Klar ist das IC eine stinknormale Moxon mit Befestigung. Macht die Sache aber nicht besser/harmloser, denn CM nutzt selten nur eine kleine Fingerbewegung. Ich weiß, wie man mit Schnürli, Kralle und Tacker sauber arbeiten kann. Und ich weiß, wie es aussieht, wenn es scheiße gemacht wird. Ich bezweifle, dass ein Großteil der IC-Nutzer überhaupt weiß, wieso es da sitzt, wo es sitzt. Geschweige denn das sie wissen, wie scharf das Teil eigentlich ist und wie schnell man damit richtige Verletzungen verursachen kann.


    Und natürlich würgen Moxonleinen auch. Ich muß sie nur an der passenden Stelle feststellen und ggf. eine schön dünne nehmen. Dann den Hund hochheben daran und zack...das arme Vieh bekommt keine Luft mehr!





    Btw. ich ernähre meine Hunde auch nicht so, wie Wölfe sich ernähren und ich lehne weder CM, noch Schnürli oder Kralle grundsätzlich ab ;) Tacker brauchen wir nicht drüber reden, dessen Einsatz ist in DE verboten.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Zitat von "Tisa2911"

    Ein Hund tritt Keinen anderen in der Natur, beißt aber wohl zu. Und hat mit Sicherheit auch manchmal die Absicht dabei zu töten.


    Wenn ein Hund einen anderen in der Natur töten will, dann hat dieser Hund definitiv ein neurologisches Problem.


    Und jetzt bitte nicht auf Löwen schliessen, das sind keine Caniden.




    Doch! Denn er hätte erklären können, das ein 4 jähriger nicht geeignet ist. Aber, dann gibt es ja kein Geld.

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • Zitat von "Cruzado"


    Das gute ist Tiere lügen nicht, und wenn man in der ein oder anderen Folge sieht wie die Hunde sich auf ihn einlassen und sich wohl fühlen, dann muss da was hinter sein. Zumal das bei einer ganzen Reihe von Hunden der Fall ist. Übungen und Training ect. lässt sich durchaus einstudieren, aber der Ausdruck der Tiere?
    Sorry aber der spricht doch Bände!


    Ja, die Tiere sprechen Bände. Stehen unter Stress, sind angsterfüllt, fühlen sich bedroht. Beschwichtigen, versuchen auszuweichen, was ihnen verwehrt wird.
    (Was aber so gar nicht betitelt wird. Da wird dann gestressten, ängstlichen Hunden "Ruhe", "Wohlfühlen" und "Entspannung" unterstellt....)


    Es geht doch nicht darum, dass hier DF-User auch mal "lauter nein" zu ihrem Hund sagen. Will man das wirklich mit CMs Methoden vergleichen? Will man das wirklich mit dem vergleichen, was hier an CM kritisiert wird? :ka:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE