ANZEIGE
Avatar

Mein Scher-Dilemma

  • ANZEIGE

    Scher Dilemma ... Scherlemma ... Schlemma ... :headbash:


    Egal, folgendes: scheren oder nicht scheren.


    Mein Hund ist ein Lanzarote Mix. Sieht aus wie ein schwarzbraungrauer dackel Schäferhund. Fell: relativ lang 6-8 cm, sehr rauh und dick. Der Puschel ist .... naja eine Attraktion! Sehr prächtig :roll:
    Sie hat sehr seeeeehr dichte Kissen am po ... filzalarm.


    Mein Hund haart nicht :smile: also nix fellwechsel oder so.
    Als ich sie bekam, bin ich zu einer sehr guten hundefrisörin. Die hat kurzen Prozess gemacht und alles abgeschoren. Das olle zottelfell weg. Das mache ich mittlerweile selbst.


    Problem: im Winter bin ich hin und hergerissen, denn draußen ist es zwar kalt - was einen längeren pelz rechtfertigen würde - aber der hund ist ja nicht nur draußen (meiste zeit). Und drinnen ist es ihr dann definitiv zu warm (auch wenn wir nicht überheizen), zumal sie gerne bei uns im bett/sofa kuschelt. Kein fliesenhund. Also hechelt sich die Kleine nen Wolf, was sie mit kurzer ratze nicht mehr macht.


    Ich kann mich nicht durchringen, kurzer pelz und evtl. ein Jäckchen bei minusgraden, sie ist nämlich auch sehr kurzbeinig und etwas nackig am bauch: 38 cm.
    Das wäre doch eine tussige anthromorphologische Lösung :pfeif:


    Oder Pelz wachsen lassen und Dauerhechelei ertragen ... der Hund kann ja auch auf den kühlen Fliesen liegen. Was sie aber nicht macht.


    Doof ich, oder??

    Liebe Grüße und immer schön positiv
    Sam


    Gewalt beginnt wo Wissen endet

  • ANZEIGE
  • Hat der Hund Unterwolle? Hunde mit Unterwolle sollte man nicht scheren! Hast du mal daran gedacht ein Fell auszudünnen?

  • ANZEIGE
  • Also wenn das fell lang ist, lässt sich da nichts rauskämmen :???: . Was ja auch irgendwie das problem ist. Weder mit furminator noch Drahtbürste. Und haaren tut sie auch nicht. :/


    Antromorphismus = vermenschlichen ... u. a. Stand öfters in j. Bradshaws buch 'hundeverstand' und ich habs gleich in mein vokabular aufgenommen, weil ich mich damit dann schlauer anhöre. :hust: tarnung ist alles!


    So, für erste hab ich sie nochmal geschoren. Sie sieht jetzt aus wie Dobermann, pinscher, rattler, rigdeback fell.


    Edit: trimmen .. ist was anderes als ausdünnen ...? Warum hab ich das Gefühl, dass meine tarnung auffliegt ... :pfeif:

    Liebe Grüße und immer schön positiv
    Sam


    Gewalt beginnt wo Wissen endet

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich bin kein Fan vom Scheren - in meiner Gegend ist das ne richtige Plage. Da werden sogar Schäferhunde geschoren!
    Ich denke oft, wenn die Leute ihre Hunde anständig bürsten bzw kämmen oder rupfen würden (je nach Hund), würden die Hund besser aussehen und hätten auch weniger Probleme in der Hitze. Stattdessen wird alles raspelkurz geschoren, wächst dann ungepflegt nach und dann schwitzt der Hund erst so richtig.


    6-8cm ist doch nicht sooo lang. Bist Du sicher, dass Du nicht ein bisschen was rausämmen oder ausdünnen kannst?
    Falls nein, zieh dem Hund halt nen Mantel an. Das ist auch nicht tussihaft. Wenn Du merkst, der Hund friert, gibt's halt nen Mantel. Klar, rbaucht ein Hund das theoretisch nicht - wenn er das ganze Jahr draussen leben würde. Tut er aber nicht, deshalb müssen wir eben manchmal nachhelfen.


    Ich heize im Winter meine Wohnung auch nicht sooo megamässig hoch. Das ist gut für meine Schleimhäute und ich hoffe auch für den Hund.
    Die bekommt nen Mantel an, wenn es schneit oder bei Eiseskälte regnet, denn wenn das Fell erst Mal nass ist, fängt sie wirklcih an zu frieren - und ne Blasenentzüdnung ist für nen Hund genauso doof wie für einen Menschen.

  • Mein bernersenner Mischling wird auch 2 mal im jahr geschoren und mein pudel ja sowieso .. man merkt richtig wie sich die beiden viel wohler fühlen bei Hitze und es ist gleich wieder viel mehr Lebensfreude da . Beim nachwachsen oder so hatten wir nie Probleme .


    Gesendet von meinem Samsung Galaxy S5 mit Tapatalk

    Leidenschaft Fotografie klick


    Pudelpower

  • Erstmal vorweg: Ein Foto würde mich auch sehr interessieren, die Mischung klingt ja spannend. :D


    Mir ist auch aufgefallen, dass hier in den letzten beiden Jahren immer mehr Hunde geschoren werden. Heftigstes negativbeispiel ist ein Pyrenäenberghund, da ist das Fell nach fast 2 Jahren noch nicht wieder richtig nachgewachsen... :sad2:


    Ich würde einfach nochmal zu einem (anderen) Groomer gehen, wenn es geeignetere Möglichkeiten (z.B. ausdünnen oder trimmen) gibt, würde ich die auf jeden Fall bevorzugen. :smile:

    Sonja mit ihrem ungarischen Panzerdackel Tomi


    - Die wahre Größe eines Hundes wird nicht in cm gemessen! -

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE