ANZEIGE
Avatar

Hund beißt Hund

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefreunde,


    meine Hündin Emily, eine Amerikanische Buldogge, 4 Jahre alt, ist eigentlich sehr friedfertig, obwohl es einpaar Hunde in der Nachbarschaft gibt, die sie nicht unbedingt mag. Allerdings gibt es da diesen einen Hund, bei dem dreht sie durch wenn sie ihn sieht. Jedenfalls, ist es bereits zwei mal dazu gekommen, dass der Hund von meiner Hündin gebissen wurde. Die Rechnungen haben wir natürlich übernommen. Beim letzten Mal hat die Besitzerin über eine Anzeige nachgedacht, und sich dagegen entschieden, mit der Bedingung, dass wir sie entweder an der Leine halten oder ihr ein Maulkorb anziehen.


    Als ich vorhin mit Emily Gassi war, sind wir dem Hund begegnet und beide waren an der Leine ( in den zwei Vorfällen davor, war meine nicht an der Leine), während ich meinen Hund an der Leine festgehalten habe und weiterlaufen wollte, ist es irgendwie passiert, dass sie sich aus dem Halsband gelöst hat. Sie ist auf den anderen Hund zu gerannt und hat ihn gebissen. Ich bin dazwischen, habe mich auf sie geworfen und sie mit all meiner Kraft festgehalten bis der Hund weg war.


    Nach einem Telefonat, sagte die Frau sie macht dieses Mal eine Anzeige, ich gehe davon aus, dass sie es wirklich macht, ist ja auch verständlich.


    Nun habe ich große Angst um meinen Hund? Kann er mir weggenommen werden? Oder kann es im schlimmsten Fall zum Einschläfern kommen?


    Ich danke im voraus für die Antworten.

  • ANZEIGE
  • Es wird sich wohl das Vet-Amt oder Ordnungsamt bei dir melden. Es kann sein das du Auflagen bekommst (Maulkorb und Leinenpflicht). Eingeschläfert wird der Hund durch die Vorfälle nicht.


    Sieh zu, dass du ein Halsband organisierst, aus dem sie sich nicht lösen kann. Die Stoppwürger sind dazu eigentlich gut geeignet. Ziehen sich bei richtiger Einstellung so weit zu, dass der Hund mit dem Kopf nicht mehr rauskommt, aber nicht so sehr, dass sie den Hund würgen.

  • Danke vielmals für die Antwort.


    Ist auf jeden Fall eine beruhigende Nachricht, da ich auch ob nun mit Anzeige oder ohne ein Maulkorb besorgen werde. Drei mal beißen war zumindest zwei mal zu viel und ein weiteres Mal darf das nicht mehr passieren.


    Danke auch für den Tipp mit dem Stoppwürger. Ich habe so eine Art Leine (wie ein Lasso, dass man um den Hals legt), diese liegt aber nicht bequem in der Hand. Werde mir so ein Halsband besorgen.


    Danke

  • ANZEIGE
  • Hey, ich habe hier auch so einen kleinen "Hanibal". Leider habe ich etwas länger gebraucht als du, bis ich eingesehen habe, dass sie einen Maulkorb braucht. (Weil die Vorfälle weit auseinander lagen und auch nicht jedes Mal was passiert ist.
    Du solltest dir aber die Zeit nehmen, den Maulkorb ganz langsam und gründlich aufzutrainieren. Ich habe den Fehler gemacht, ihn zu schnell in Hundebegegnungen zu benutzen mit dem Ergebnis, dass meine jetzt mit Maulkorb bei Hundebegegnungen sich in sich zurückzieht und versucht, den Maulkorb loszuwerden. Ansonsten trägt sie ihn ohne Probleme.


    Ich würde noch mal mit der Frau sprechen. Vielleicht sieht sie von einer Anzeige ab, wenn du ihr sagst, dass du nun auf jeden Fall, ob mit oder ohne Leine, einen Maulkorb benutzen wirst.


    LG Nele

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich finde einen Würger ob mit oder ohne Stop auch ungünstig bei einem Hund, der sich erwartungsgemäß in die Leine hängt bei (manchen) anderen Hunden. Es setzt den Körper zusätzlich unter Stress, diese Verknüpfung (blöder Hund = Halswürgen) würde ich vermeiden wollen. Meine Wahl wäre darum auch ein Sicherheitsgeschirr.

    Viele Grüße
    von der Rotbuche


    Die Welt ist hier und jetzt.

  • Ich würde auch eher auf ein "ausbruchssichere" Geschirr setzen.
    Unser Rüde hat ein paar "Lieblingsfeinde" (die dieihn schon mehrfach angegangen sind) und nun tickt er bei diesen Rassen total aus (unsere sind immer an der Leine).
    Und so ein Malamuterüde hat enorm Kraft...aber mit dem Geschirr kann ich ihn gut halten...ggf. auch direkt am Geschirr.

  • was die Konsequenzen angeht, hängt das extrem von der jeweiligen Stadt/Behörde ab.
    Hier gibt es eine Dogge, deren Vorfälle füllen schon ganze Akten und sie hat Auflagen mit Leine und Maulkorb. Dem Besitzer ist das wurscht und die Behörde zuckt mit den Achseln und die Dogge läuft immer noch frei und ohne Maulkorb (der Besitzer könnte sie wohl im Rausch sowieso nicht halten, vermute ich)
    Ämter in anderen Städten greifen sicherlich konsequenter durch.
    Ist also sehr abhängig, wo du wohnst, ob behördlicherseits etwas passiert und was

    die Menschen hassen die Wahrheit. Zum Glück ist das der Wahrheit egal

  • Zitat von "TamaraM"

    Ist auf jeden Fall eine beruhigende Nachricht, da ich auch ob nun mit Anzeige oder ohne ein Maulkorb besorgen werde.


    Bitte auch sofort anfangen den vernünftig zu trainieren ;)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE